Ausbildungsatlas Kreis Siegen-Wittgenstein

Zugangsvoraus- setzungen siehe Bewerberprofil Verkaufen von Waren aller Art • Arbeiten mit unterschiedlichen Warensortimenten (z. B. Nahrungsmittel, Bekleidung, Elektrogeräte) • Ermitteln von Kundenwünschen, Vorführen und Verkaufen von Waren • Annehmen von Reklamationen • Anbieten und Ausführen von speziellen Dienstleistungen (z. B. Reparatur- oder Lieferservice) • Kassieren des Verkaufspreises unter Berücksichtigung von Skonti, Rabatten oder sonstigen Nachlässen • Ausstellen von Rechnungen, Gutscheinen und Quittungen • Mitwirken bei Lagerhaltung, Bestellwesen und Versand • Auszeichnen der Waren • Prüfen des Warenangebots im Laden auf Vollständigkeit • Durchführen von Qualitäts-Sichtprüfungen • Mitwirken bei Marketing und Werbung (z. B. Visual Merchandising: verkaufsförderndes Platzieren und Präsentieren der Waren) • Mitwirken bei der Sortimentsgestaltung (z. B. Berücksichtigen von Kundengruppen, neuen Waren, Marktsegment und Konkurrenzangebotspalette) Beschäftigungsmöglichkeiten bieten Einzelhandelsunternehmen (z. B. Kaufhäuser, Supermärkte, Baumärkte, Lebensmittelfachgeschäfte, Tankstellen oder der Versandhandel), Betriebe im Vermietungs- und Verleihgewerbe und Geschäfte im Ladenbereich von Flughäfen. Bewerberprofil: Gute Noten in Mathematik und Deutsch • Gute Umgangsformen • Kaufmännisches Denken • Verkaufsgeschick • Kommunikationsfähigkeit • Kontaktbereitschaft • Freundlich-gewinnendes Wesen • Kunden- und Serviceorientierung • Sorgfalt • Selbstständiges Arbeiten Ausbildungsart: Duale Ausbildung im Handel (geregelt durch Ausbildungsverordnung) Zeitraum: 2 Jahre Ausbildungsangebote Seite: 66 (m/w/d) Verkäufer © Jacob Lund - AdobeStock.com Übernehmen von Tätigkeiten in den Bereichen Liegenschaftskataster, Landesvermessung, Grundstückswertermittlung, Bodenordnung sowie Geodatenmanagement • Erstellen von planerischen und konzeptionellen Beiträgen im Vorfeld der Rechtsanwendung • Erfassen von relevanten Sachverhalten sowie entsprechendes Anwenden der Rechts- und Verwaltungsvorschriften • Aufbereiten, Aktualisieren und Bereitstellen von analogen und digitalen topografisch-kartografischen Informationen (z. B. Herstellen von Katasterkarten mittels grafischer Datenverarbeitung) • Mitwirken beim Aufbau von elektronischen Informationssystemen (z. B. für Liegenschaftskataster)• Aktualisieren von Kataster- und Grundbuchunterlagen • Wahrnehmen von Leitungs- und Führungsfunktionen • Durchführen von Vermessungen im Rahmen des Bodenmanagements • Anleiten von Vermessungsfachkräften Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich in Landesvermessungs-, kommunalen Kataster- und Vermessungsämtern, in Behörden für Geoinformation, Landentwicklung oder Liegenschaften, in Vermessungs- und Ingenieurbüros sowie in Unternehmen der Bauwirtschaft. Bewerberprofil: Allgemeine Hochschulreife, uneingeschränkte Fachhochschulreife oder gleichwertiger Abschluss • Gute Noten in Mathematik, Erdkunde/Geografie, Werken/Technik, Physik • Räumliche Orientierung • Räumliches Vorstellungsvermögen • Gute Auge-Hand-Koordination • Selbstständiges Arbeiten Ausbildungsart: Vorbereitungsdienst (Beamtenausbildung), der in der Regel als duales Studium organisiert ist. Die Ausbildung ist durch Verordnungen der Bundesländer geregelt. Zeitraum: 3 Jahre © ty - Fotolia.com (m/w/d) Vermessungsoberinspektoranwärter Ausbildungsangebote Seite: 6 Berufsprofile 57 * Schulabschluss (Quelle s. Impressum): Ohne Abschluss Hauptschulabschluss Mittlerer Abschluss Hochschulreife

RkJQdWJsaXNoZXIy MTcxNzc3MQ==