Ausbildungsatlas Stadt & Landkreis Osnabrück

Empfangsabteilung: Entgegennehmen von Reservierungswünschen, Führen von Zimmerbelegungsplänen • Service/Kasse: Eindecken der Restauranttische, Servieren von Speisen, Erstellen von Abrechnungen, Kassieren • Büfett: Ausgeben der Speisen und Getränke an das Servierpersonal, Zubereiten einfacher Speisen • Stewarding: Anleiten des Küchenhilfs- und Reinigungspersonals, Verwalten und Ausgeben von Geschirr, Gläsern und Bestecken • Etagenservice: Entgegennehmen telefonischer Bestellungen, Servieren im Hotelzimmer • Housekeeping: Organisieren und Kontrollieren der Aufräum- und Reinigungsarbeiten, Verwalten der Wäschebestände • Einkauf/Lager: Ermitteln des Waren- und Materialbedarfs, Auswerten von Angeboten • Büro/Sekretariat: Erledigen der Korrespondenz mit Gästen und Geschäftspartnern, Verwalten des Posteingangs, Abwickeln des Zahlungsverkehrs, Führen der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung, Mitwirken bei der Personalplanung &IWGLʞJXMKYRKWQʯKPMGLOIMXIR ƼRHIR WMGL Y ŷE MR ,SXIPW +EWXLʯJIR 4IRWMSRIR WS[MI MR 6IWXEYVERXW YRH 'EJʣW MR 'EXIVMRKFIXVMIFIR SHIV MR /YVOPMRMOIR &I[IVFIVTVSƼP Gute Noten in Mathematik, Deutsch, Englisch und in weiteren Fremdsprachen, Hauswirtschaftslehre • Kommunikationsfähigkeit • Serviceorientierung • Interkulturelle Kompetenz • Organisationstalent • Kaufmännische Befähigung %YWFMPHYRKWEVX Duale Ausbildung im Gastgewerbe, Ausbildungsbereich Industrie und Handel (geregelt durch Ausbildungsverordnung) >IMXVEYQ 3 Jahre %YWFMPHYRKWERKIFSXI 7IMXI 61, 67 (m/w/d) Hotelfachmann k >SVER >IVIQWOM %HSFI7XSGO GSQ Herstellen von Produkten aus Holz in Serien- oder Einzelfertigung • Steuern und Überwachen der Produktionsanlagen • Bearbeiten von Holzwerkstoffen (z. B. mittels Sägen, Hobeln, Bohren, Fräsen) • Behandeln von 3FIVƽʞGLIR ^ & QMXXIPW &IM^IR 0EGOMIVIR &IWGLMGLXIR *YVRMIVIR ƍ (Mverse Fachrichtungen: • Herstellen von Bauelementen, Holzpackmitteln und Rahmen (Verarbeiten von Holz und Holzwerkstoffen zu Treppen-, Fenster- und Türenteilen, zu Holzpackmitteln sowie zu Bilder- oder Spiegelrahmen bzw. -leisten) • Herstellen von Möbeln und Innenausbauteilen (Verarbeiten von Holz und Holzwerkstoffen z. B. zu Möbeln oder Ladeneinrichtungen) • Montieren von Innenausbauten und Bauelementen %VFIMXWTPʞX^I FMIXIR ^ & ,IVWXIPPIV ZSR ,SP^FEYXIMPIR :IVTEGOYRKWQMXXIPLIVWXIPPIV 9RXIVRILQIR MQ ,SP^OSRWXVYOXMSRWFEY 1ʯFIPLIVWXIPPIV ,IVWXIPPIV ZSR -RRIREYWWXEXXYRKIR 6EYQEYWWXEXXIVFIXVMIFI 1SRXEKIFIXVMIFI JʳV 0EHIRIMRVMGLXYRKIR 1ʯFIPW]WXIQI YRH /ʳGLIR ,IVWXIPPIV ZSR ,SP^FEYIPIQIRXIR HMI 1SRXEKIEVFIMXIR EYWJʳLVIR &I[IVFIVTVSƼP Gute Noten in Mathematik, Werken/Technik • TechniGute Noten in Mathematik, Werken/Technik • Technisches Verständnis • Räumliches Vorstellungsvermögen • Handwerkliches Geschick • Gute Auge-Hand-Koordination • Zeichnerische Fähigkeiten • Sorgfalt • Verantwortungsbewusstsein • Selbstständiges Arbeiten • Flexibilität %YWFMPHYRKWEVX Duale Ausbildung in der Industrie (geregelt durch Ausbildungsverordnung) >IMXVEYQ 3 Jahre %YWFMPHYRKWERKIFSXI 7IMXI 4 (m/w/d) Holzmechaniker k KYVY<3< WLYXXIVWXSGO GSQ &IVYJWTVSƼPI 35 7GLYPEFWGLPYWW 5YIPPI W -QTVIWWYQ ŴŻ 3LRI %FWGLPYWWŴŻ ,EYTXWGLYPEFWGLPYWWŴŻ 1MXXPIVIV %FWGLPYWWŴŻ Hochschulreife

RkJQdWJsaXNoZXIy MTcxNzc3MQ==