Ausbildungsatlas Stadt & Landkreis Osnabrück

Herstellen von Bauteilen aus Metall in Stanz-, Schnitt- oder Umformtechnik sowie von Maschinen und Anlagen • Auswerten von Skizzen • Planung der Arbeitsabläufe und Auswahl der passenden Werkzeugmaschinen • Eingabe des Steuerungsprogramms, Positionierung der Werkzeuge in der Maschine und Einstellen der Geschwindigkeit (Alternativ Bearbeitung des Metalls von Hand) • Überprüfen mit Messschraube oder Messschieber, ggf. Nachbearbeitung • Montage der Bauteile zum Endprodukt • Wartung und Instandsetzung • Schwerpunkt Zerspanungstechnik: Beurteilung der Zerspanbarkeit von Werkstücken • Durchführen des Zerspanungsprozesses • Fertigung von Werkstücken mithilfe spanabhebender Verfahren &IWGLʞJXMKYRKWQʯKPMGLOIMXIR FMIXIR 9RXIVRILQIR HIV &VERGLIR 1EWGLMRIR YRH ;IVO^IYKFEY ,IVWXIPPIV ZSR JIMRQIGLERMWGLIR YRH STXMWGLIR )V^IYKRMWWIR WS[MI ZSR 1IWW YRH /SRXVSPPMRWXVYQIRXIR &I[IVFIVTVSƼP Gute Noten in Werken/Technik, Physik, Mathematik • Technisches Verständnis • Handwerkliche Geschicklichkeit • Analytische Fähigkeiten • Sorgfalt • Konzentrationsfähigkeit • Teamfähigkeit %YWFMPHYRKWEVX Duale Ausbildung im Handwerk (geregelt durch Ausbildungsverordnung) >IMXVEYQ 3,5 Jahre %YWFMPHYRKWERKIFSXI 7IMXI 74, 81 (m/w/d) Feinwerkmechaniker Fachrichtung Zerspanungstechnik k %PXIVJEPXIV *SXSPME GSQ Herstellen von Bauteilen aus Metall in Stanz-, Schnitt- oder Umformtechnik sowie von Maschinen und Anlagen • Auswerten von Skizzen • Planung der Arbeitsabläufe und Auswahl der passenden Werkzeugmaschinen • Eingabe des Steuerungsprogramms, Positionierung der Werkzeuge in der Maschine und Einstellen der Geschwindigkeit (Alternativ Bearbeitung des Metalls von Hand) • Überprüfen mit Messschraube oder Messschieber, ggf. Nachbearbeitung • Montage der Bauteile zum Endprodukt • Wartung und Instandsetzung • Schwerpunkt Maschinenbau: Heften, Schwei- IR YRH 8VIRRIR ZSR &PIGLIR YRH 4VSƼPIR EYW 7XELP SHIV %PYQMRMYQ ƍ Aufstellen, Ausrichten, Befestigen und Montieren von Maschinen oder Systemen &IWGLʞJXMKYRKWQʯKPMGLOIMXIR FMIXIR 9RXIVRILQIR HIV &VERGLIR 1EWGLMRIR YRH ;IVO^IYKFEY ,IVWXIPPIV ZSR JIMRQIGLERMWGLIR YRH STXMWGLIR )V^IYKRMWWIR WS[MI ZSR 1IWW YRH /SRXVSPPMRWXVYQIRXIR &I[IVFIVTVSƼP Gute Noten in Werken/Technik, Physik, Mathematik • Technisches Verständnis • Handwerkliche Geschicklichkeit • Analytische Fähigkeiten • Sorgfalt • Konzentrationsfähigkeit • Teamfähigkeit %YWFMPHYRKWEVX Duale Ausbildung im Handwerk (geregelt durch Ausbildungsverordnung) >IMXVEYQ 3,5 Jahre %YWFMPHYRKWERKIFSXI 7IMXI 74, 80 (m/w/d) Feinwerkmechaniker Fachrichtung Maschinenbau k /^IRSR %HSFI7XSGO GSQ &IVYJWTVSƼPI 32 7GLYPEFWGLPYWW 5YIPPI W -QTVIWWYQ ŴŻ 3LRI %FWGLPYWWŴŻ ,EYTXWGLYPEFWGLPYWWŴŻ 1MXXPIVIV %FWGLPYWWŴŻ Hochschulreife

RkJQdWJsaXNoZXIy MTcxNzc3MQ==