Ausbildungsatlas Stadt & Landkreis Osnabrück

Zugangsvoraus- setzungen siehe %HZHUEHUSURƭO ,IVWXIPPIR ZSR GLIQMWGLIR )V^IYKRMWWIR YRH 4VSHYOXIR [MI 4ƽER^IRschutz- und Düngemittel, Farben und Lacke oder Waschmittel aus organischen und anorganischen Rohstoffen • Steuern computergestützter Anlagen und Fertigungsstraßen mithilfe von Steuer-, Mess- und Regelungstechnik • Beseitigen von Störungen im Produktionsablauf • Mitwirken bei der Optimierung von Produktions- und Verarbeitungsprozessen • Erfassen und Prüfen von Messwerten wie Druck, Temperatur, Füllstand, (YVGLƽYWWQIRKI T, ;IVX ƍ )VJEWWIR %YW[IVXIR YRH 7MGLIVR ZSR (EXIR in der digital vernetzten Produktion • Reinigen, Mischen, Aufbereiten und Abfüllen von Chemikalien • Anwenden verfahrenstechnischer Methoden wie Heizen, Kühlen, Filtrieren, Zerkleinern, Trocknen, Destillieren, Kristallisieren, Zentrifugieren • Entnehmen von Proben zur Überprüfung der Rohstoff- und Produktqualität • Untersuchen der Proben mittels chemischer und physikalischer Methoden &IWGLʞJXMKYRKWQʯKPMGLOIMXIR FMIXIR 9RXIVRILQIR HIV GLIQMWGLIR -RHYWXVMI ,IVWXIPPIV ZSR *EVFIR YRH 0EGOIR &IXVMIFI HIV TLEVQE^IYXMWGLIR YRH HIV /YRWXWXSJJ ZIVEVFIMXIRHIR -RHYWXVMI &I[IVFIVTVSƼP Gute Noten in Chemie, Physik, Mathematik, Technik • Technisches Verständnis • Handwerkliches Geschick • Gute Auge-HandKoordination • Daueraufmerksamkeit • Reaktionsgeschwindigkeit • Entscheidungsfähigkeit • Verantwortungsbewusstsein • Selbstständiges Arbeiten %YWFMPHYRKWEVX Duale Ausbildung in der Industrie (geregelt durch Ausbildungsverordnung) >IMXVEYQ 3,5 Jahre (m/w/d) Chemikant %YWFMPHYRKWERKIFSXI 7IMXI 2 k %RRE7XMPPW %HSFI7XSGO GSQ %YWFMPHYRKWERKIFSXI 7IMXI 66 (m/w/d) Biologisch-technischer Assistent Vorbereiten, Ausführen und Überwachen von Versuchen und Testreihen ER YRH QMX 8MIVIR 4ƽER^IR >IPPOYPXYVIR YRH 1MOVSSVKERMWQIR WS[MI an isolierten biochemischen Stoffen aus Organismen • Unterstützen der Naturwissenschaftler bei der Durchführung und Auswertung von Experimenten im Labor oder im Feldversuch • Entnehmen und Aufbereiten von Proben • Berechnen und Bereitstellen der erforderlichen Mengen von Chemikalien • Bedienen der Messgeräte • Aufbauen von Versuchsanordnungen in Arbeitsgebieten wie Biochemie, Mikrobiologie, Botanik, Zoologie oder Medizin • Führen von Versuchsprotokollen • Dokumentieren und Auswerten der Ergebnisse der physikalisch-chemischen Messverfahren • Erstellen von Berechnungen und statistischen Auswertungen &IWGLʞJXMKYRKWQʯKPMGLOIMXIR ƼRHIR WMGL MR *SVWGLYRKWMRWXMXYXIR MRWFIWSRHIVI MR HIR &IVIMGLIR 2EXYV[MWWIRWGLEJXIR 1IHM^MR SHIV 9Q[IPX MR 9RXIVRILQIR HIV GLIQMWGLIR SHIV TLEVQE^IYXMWGLIR -RHYWXVMI MR 4VʳJ YRH 0ILVERWXEPXIR HIV ʯJJIRXPMGLIR :IV[EPXYRK MQ +IWYRHLIMXW[IWIR WS[MI MR &IXVMIFIR HIV 0IFIRWQMXXIPMRHYWXVMI &I[IVFIVTVSƼP Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer mindestens zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung • Gute Noten in Biologie, Chemie, Physik, Mathematik, Englisch • Technisches Verständnis • Finger- und Handgeschick • Gute Auge-HandKoordination • Verantwortungsbewusstsein • Sorgfalt • Daueraufmerksamkeit • Konzentrationsfähigkeit • Selbstständiges Arbeiten %YWFMPHYRKWEVX Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen und Berufskollegs (landesrechtlich geregelt) >IMXVEYQ 2 Jahre Ŵk 7XSGO6SGOIX *SXSPME GSQ &IVYJWTVSƼPI 22 7GLYPEFWGLPYWW 5YIPPI W -QTVIWWYQ ŴŻ 3LRI %FWGLPYWWŴŻ ,EYTXWGLYPEFWGLPYWWŴŻ 1MXXPIVIV %FWGLPYWWŴŻ Hochschulreife

RkJQdWJsaXNoZXIy MTcxNzc3MQ==