Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Berufsprofile G / H / I

Gärtner (m/w/d)
Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
  • Gestalten von Außenanlagen aller Art (z. B. Hausgärten, Terrassen, Parks, Spiel- und Sportplätze, Verkehrsinseln)
  • Bearbeiten, Transportieren, Pflegen und Sanieren von Böden
  • Anlegen von Rasenflächen
  • Pflanzen von Stauden, Sträuchern, Blumen und Bäumen
  • Ausgraben von Pflanzen, Lagern bis zur Neupflanzung
  • Fällen von Bäumen, Roden der Baumstümpfe
  • Aufstellen von Sitzgelegenheiten, Sport- und Spielgeräten
  • Bauen von Zäunen, Pergolen, Lärm- und Sichtschutzwänden
  • Befestigen und Pflastern von Wegen und Plätzen
  • Bauen von Mauern und Treppen
  • Bauen und Bepflanzen von Wasserbecken
  • Ausführen von Begrünungen an Dächern, Fassaden und Verkehrswegen sowie in Fußgängerzonen
  • Durchführen von Be- und Entwässerungsmaßnahmen
  • Bewässern, Düngen und Schneiden von Rasen, Gehölzen und Blumen
  • Anlegen von Biotopen
  • Rekultivieren von Mülldeponien und Kiesgruben
Beschäftigung findet sich u. a. in Fachbetrieben des Garten- und Landschaftsbaus, des Sportplatzbaus sowie in städtischen Gärtnereien.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Biologie/Chemie, Mathematik, Werken/Technik
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Sorgfalt
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Kunden- und Serviceorientierung
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in der Landwirtschaft
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Ø monatl. Vergütung nach Ausbildungsjahr
880 € | 958 € | 1.051 €

Hebamme/Entbindungspfleger (m/w/d)
  • Betreuen von Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit
  • Abhalten von Kursen zur Geburtsvorbereitung
  • Durchführen von Vorsorgeuntersuchungen
  • Überwachen von Risikoschwangerschaften
  • Durchführen komplikationsloser Entbindungen
  • Assistieren bei ärztlichen Geburtshilfemaßnahmen
  • Bedienen medizinischer Geräte
  • Versorgen des Neugeborenen und der Entbundenen
  • Dokumentieren der Geburt
  • Betreuen von Mutter und Kind
  • Beraten zu Themen wie Stillen, Rückbildung, Säuglingspflege
  • Abhalten von Kursen zur Rückbildung
  • Als Familienhebamme/-entbindungspfleger: Betreuen von Schwangeren und Müttern bzw. von Familien mit Kindern unter einem Jahr mit besonderen gesundheitlichen, psychosozialen Belastungen
Arbeitsplätze finden sich in geburtshilflichen Abteilungen von Krankenhäusern, in Hebammenpraxen und Geburtshäusern, bei sozialen Diensten und Gesundheitsämtern. Die Tätigkeit kann auch freiberuflich ausgeübt werden.

Bewerberprofil
  • Berufsfachschule: Realschulabschluss; Duales Studium: allgemeine Hochschul- oder Fachhochschulreife
  • Gute Noten in Biologie, Chemie, Deutsch, Mathematik
  • Einfühlungsvermögen
  • Psychische Belastbarkeit
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Handgeschick
  • Pädagogisches Geschick
  • Verantwortungsbewusstsein
Ausbildungsart
Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen für Hebammen und Entbindungspfleger (bundesweit einheitlich geregelt) oder duales Studium (Übergangsfrist des Ausbildungsstarts bis zum 31.12.2022, danach grundsätzlich duales Studium)

Zeitraum
3 Jahre / 6 - 8 Semester

Ø monatl. Vergütung nach Ausbildungsjahr
1.141 € | 1.202 € | 1.303 €

Immobilienkaufmann (m/w/d)
  • Zuständig für Bewirtschaftung von Grundstücken, Wohnhäusern, Wohnungen und Bürogebäuden
  • Kundenberatungsgespräche, Kauf- und Verkaufsverhandlungen sowie Objektbesichtigungen durchführen
  • Neubau-, Sanierungs- oder Modernisierungsprojekte koordinieren
  • Wohnraumvermittlung
  • Aufstellung von Finanzierungsplänen und Durchführung von Investitions- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Klärung rechtlicher Fragen mit Behörden
  • Verwaltung von Immobilien (z. B. Eigentümerversammlungen durchführen, Wohnungsübernahmen und -abgaben abwickeln)
  • Technisches Gebäudemanagement organisieren (u. a. Schadensmeldungen bearbeiten, Instandsetzungsaufträge erteilen)
  • Marketingaktionen planen und realisieren
  • Aufgaben in der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle erledigen (z. B. Mietpreise kalkulieren, Verträge vorbereiten, Heiz- und Betriebskosten abrechnen)
Immobilienkaufleute werden u. a. bei Immobilienmaklern, in Wohnungsbauunternehmen, in den Immobilienabteilungen von Banken und Versicherungen und in der öffentlichen Verwaltung angestellt.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Wirtschaft, Deutsch
  • Kaufmännisches Denken
  • Wirtschaftliches Interesse
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick
  • Durchsetzungsvermögen
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Organisatorische Fähigkeiten
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Ø monatl. Vergütung nach Ausbildungsjahr
941 € | 1.057 € | 1.178 €

Industriekaufmann (m/w/d)
  • Unterstützen von Unternehmensprozessen
  • Vergleichen von Angeboten, Verhandeln mit Lieferanten, Betreuen der Warenannahme und -lagerung
  • Bestände verwalten und kontrollieren
  • Produktionsabläufe planen, steuern und überwachen
  • Kalkulationen und Preislisten erarbeiten
  • Verkaufsverhandlungen führen
  • Warenversand, Erstellung der Begleitpapiere
  • Geschäftsvorgänge kontrollieren unter Anwendung von Instrumenten der Kostenplanung
  • Buchen, Rechnungen erstellen, Zahlungen veranlassen
  • Ermittlung des Finanzbedarfs, Führung von Finanz- und Geschäftsbüchern, Durchführung von Jahresabschlüssen
  • Marktanalysen und Werbemaßnahmen erarbeiten
  • Altkunden betreuen, Neukunden gewinnen
  • Personaleinsatz planen, Aus- und Weiterbildungen organisieren
Arbeitsplätze bieten Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, z. B. in der Elektro-, Fahrzeug-, Chemie-, Holz-, Transport-, Textilindustrie oder im Handel.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Wirtschaft, Englisch, Deutsch
  • Kaufmännisches Denken
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Verhandlungsgeschick
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kontaktbereitschaft
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Sorgfalt und Konzentrationsfähigkeit
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handel sowie im Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Ø monatl. Vergütung nach Ausbildungsjahr
946 € | 1.025 € | 1.120 €

Industriemechaniker (m/w/d)
  • Bau, Instandhaltung, Reparatur und Bedienung von Maschinen und Produktionsanlagen
  • Maschinen und Fertigungsanlagen betriebsbereit stellen und halten
  • Produzieren von Geräte- und Maschinenbauteilen sowie Baugruppen für Anlagen
  • Produktionsprozesse überwachen, Datenauswertung und Dokumentation einzelner Arbeitsschritte am PC zur Qualitätskontrolle und Optimierung der Arbeitsschritte
  • Montieren, einrichten, Funktionen prüfen
  • Einweisen der Nutzer in Bedienung
  • Wartung zur vorbeugenden Instandhaltung (regelmäßiges Reinigen der Produktionsanlagen, Betriebsstoffe nachfüllen, auf Verschleißerscheinungen achten)
  • Ersatzteile bestellen oder fertigen
  • Abfallprodukte entsorgen
  • Spezialisierung auf ein Einsatzgebiet, z. B. Betriebstechnik, Feingerätebau, Instandhaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Produktionstechnik
Beschäftigung bieten fast alle Wirtschaftsbereiche der Industrie.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Physik, Mathematik, Informatik
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Gute körperliche Konstitution
  • Sorgfalt
  • Teamfähigkeit
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handel sowie im Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3,5 Jahre

Ø monatl. Vergütung nach Ausbildungsjahr
975 € | 1.045 € | 1.130 € | 1.207 €