Ausbildungsatlas Rhein-Pfalz-Kreis & Ludwigshafen

Zugangsvoraus- setzungen siehe %HZHUEHUSURƭO Ausbildungsangebote Seite: 31 (m/w/d) Justizfachwirt Beamter im mittleren Justizdienst %YWJʳLVIR WEGLFIEVFIMXIRHIV %YJKEFIR MQ &IVIMGL HIV .YWXM^ZIV[EPXYRK ƍ ʘFIVRILQIR HIV +IWGLʞJXWWXIPPIRZIV[EPXYRK ^ ŷ& :IV[EPXIR KIVMGLXPMGLIV :SVKʞRKI 1MX[MVOIR FIM HIV :SVFIVIMXYRK VMGLXIVPMGLIV +IWGLʞJXI HYVGL )RX[ʳVJI ^Y :IVJʳKYRKIR YRH &IWGLPʳWWIR ƍ ;ELVRILQIR ZSR %YJKEFIR MR HIV WXVIMXMKIR +IVMGLXWFEVOIMX ^ ŷ& *ʳLVIR ZSR 4VSXSOSPPIR FIM KIVMGLXPMGLIR ,EYTXZIVLERHPYRKIR MR 7XVEJWEGLIR &I[MVOIR ZSR 0EHYRKIR YRH >YWXIPPYRKIR ƍ ;ELVRILQIR ZSR %YJKEFIR MR HIV JVIM[MPPMKIR +IVMGLXWFEVOIMX ^ ŷ& 9RXIV^IMGLRIR ZSR +VYRHFYGLIMRXVEKYRKIR YRH ,]TSXLIOIRFVMIJIR *ʳLVIR ZSR FILʯVHPMGLIR :IV^IMGLRMWWIR YRH 6IKMWXIVR %YJRILQIR ZSR :IVQʯKIRWZIV^IMGLRMWWIR YRH 2EGLPEWWMRZIRXEVIR ƍ &IEVFIMXIR ZSR /SWXIRERKIPIKIRLIMXIR FIM +IVMGLX ^ ŷ& &IVIGLRIR ZSR /SWXIR MR 6IGLXWWXVIMXMKOIMXIR %R[IMWIR ZSR )RXWGLʞHMKYRKIR JʳV >IYKIR YRH 7EGLZIVWXʞRHMKI VIGLRIVMWGLIW YRH WEGLPMGLIW 4VʳJIR HIV 6IGLRYRKWFIPIKI ƍ :IV[EPXIR HIV .YWXM^FʳGLIVIMIR $GUEJȤHVKIWPIUOȵINKEJMGKVGP ƒPFGP UKEJ DGK )GTKEJVGP QFGT \ B. bei 5VCCVUCPYCNVUEJCHVGP $GYGTDGTRTQƒN Mittlerer Bildungsabschluss (Je nach Bundesland ggfs. EF[IMGLIRHI SHIV [IMXIVI :SVEYWWIX^YRKIR ƍ +YXI 2SXIR MR (IYXWGL 1EXLIQEXMO ƍ 7SVKJEPX ƍ :IVERX[SVXYRKWFI[YWWXWIMR ƍ 7IPFWXWXʞRHMKIW %VFIMXIR ƍ :IVWGL[MIKIRLIMX ƍ 3VKERMWEXMSRWXEPIRX ƍ 7GLVMJXPMGLIW %YWHVYGOWZIVQʯKIR ƍ 6IGLXWGLVIMFWMGLIVLIMX Ausbildungsart: Beamtenausbildung als Vorbereitungsdienst (geregelt durch Verordnungen der Bundesländer, führt zu einer Laufbahnprüfung) <GKVTCWO 1,5 bis 2,5 Jahre (je nach Bundesland) i IQQFNW\ #FQDG5VQEM EQO Karriere in der Justiz! Duales Studium oder Ausbildung bei Gerichten und Staatsanwaltschaften #arbeitmitsinn Dualer Studiengang Diplom-Rechtspflege (FH) 9Juristisches Studium mit Praxisbezug 9Dauer: 3 Jahre 9Voraussetzung: Hochschuloder Fachhochschulreife 9Beginn: jährlich zum 1. September Ausbildung Justizfachwirt 9Praxisorientierte und theoriegeleitete Ausbildung 9Dauer: 2 Jahre und 2 Monate 9Voraussetzung: qualifizierter Sekundarabschluss I (Mittlere Reife) 9Beginn: jährlich zum 1. August Auf der Suche nach einem attraktiven, sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit verantwortungsvollen Tätigkeiten in der Justiz? Wir bilden bei den Gerichten und Staatsanwaltschaften in Bad Dürkheim, Frankenthal, Grünstadt, Neustadt, Ludwigshafen, Speyer, Germersheim, Kandel, Landau, Kaiserslautern, Kusel, Rockenhausen, Pirmasens, Landstuhl und Zweibrücken aus. Bereits während der Ausbildung bieten wir Ihnen ein Beamtenverhältnis und monatliche Bezüge von derzeit ca. 1.350 € brutto. Neugierig geworden? Dann jetzt online bewerben unter: https://justizausbildung.de und unsereStudien- und Ausbildungsberaterin Selina Burkhart Telefon: 06332 805-379, selina.burkhart@zw.jm.rlp.de bei Rückfragen kontaktieren. $GTWHURTQƒNGş ş#WUDKNFWPIURNȤV\G WPF DGVTKGDG 31 7GLYPEFWGLPYWW 5YIPPI W -QTVIWWYQ ŴŻ 3LRI %FWGLPYWWŴŻ ,EYTXWGLYPEFWGLPYWWŴŻ 1MXXPIVIV %FWGLPYWWŴŻ ,SGLWGLYPVIMJI

RkJQdWJsaXNoZXIy MTcxNzc3MQ==