Ausbildungsatlas Kreis Siegen-Wittgenstein

Zugangsvoraus- setzungen siehe Bewerberprofil (m/w/d) Spezialtiefbauer Bauen von Fundamenten und Verankerungen sowie Sichern von tiefen Baugruben als Voraussetzung für große Bauvorhaben • Erstellen von besonders tragfähigen oder komplizierten Fundamenten für Großbauwerke wie Brücken oder Hochhäuser • Entnehmen von Bodenproben mittels Bohrungen • Untersuchen der Proben auf ihre Zusammensetzung zum Planen der weiteren Arbeit • Bohren und Montieren von Verankerungssystemen (angepasst an die Tragfähigkeit des Bodens) • Errichten von Fundamenten • Entwässern von tieferen Baugruben oder beim Bau von Brückenfundamenten nach Eindringen von Grundwasser • Einbringen von Unterfangungen an bestehenden Gebäuden zum Abstützen gegen Absenkung • Herstellen von Sonderbaugruben im Grundwasser • Durchführen von Erdaushub- und Schachtarbeiten im Wasser • Absichern von Hängen gegen Verrutschen durch Injektionsarbeiten (z. B. Einbau von Injektionslanzen in Bohrungen und Einpressen von Beton) • Bauen von Brunnen zur Gewinnung von Grundwasser Beschäftigungsmöglichkeiten bieten Bauunternehmen im Tief-, Brücken- und Tunnelbau sowie bei kommunalen Bauämtern. Bewerberprofil: Gute Noten in Mathematik, Physik, Chemie, Werken/Technik • Räumliches Vorstellungsvermögen • Handwerkliche Geschicklichkeit • Sorgfalt • Teamfähigkeit • Flexibilität Ausbildungsart: Duale Ausbildung in der Industrie (geregelt durch Ausbildungsverordnung) Zeitraum: 3 Jahre Ausbildungsangebote Seite: 71 © Akhapkina - shutterstock.com (m/w/d) Stadtbauoberinspektoranwärter Beamter der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, bautechnischer Dienst Übernehmen sachbearbeitender Aufgaben im Zusammenhang mit dem Bau und Unterhalt von öffentlichen Bauten und Anlagen • Erledigen von Fachaufgaben in der Rechtsanwendung und Sachverhaltsermittlung (z. B. Erfassen relevanter Sachverhalte; Einordnen der Sachverhalte unter spezifischen Rechts- und Verwaltungsvorschriften; Veranlassen des Betriebs bestehender öffentlicher Bauanlagen; Veranlassen von Ausschreibungen für Baumaßnahmen; Kontrollieren von Bauausführungen und die Abrechnungen; Prüfen von Bauanträgen; Beraten von Bauherren und Architekten) • Ausführen von Aufgaben in der Planung und Konzeption (z. B. Erstellen von planerischen und konzeptionellen Beiträgen im Vorfeld der Rechtsanwendung) • Wahrnehmen von Leitungs- und Führungsfunktionen (z. B. eigenständiges und eigenverantwortliches Erledigen von Fach- und Personalführungsaufgaben; Lösen von Problemen der Verwaltungsorganisation) Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich in der öffentlichen Verwaltung, insbesondere bei Baubehörden der Kommunen, der Länder und des Bundes. Bewerberprofil: Abgeschlossenes Bachelorstudium oder ein als gleichwertig anerkannter Hochschulabschluss in einem technischen Studienfach entsprechend der gewählten Fachrichtung • Verantwortungsbewusstsein • Selbstständiges Arbeiten • Flexibilität • Kunden- und Serviceorientierung • Organisationstalent Ausbildungsart: Vorbereitungsdienst (Beamtenausbildung), geregelt durch Verordnungen der Bundesländer Zeitraum: 1- 2 Jahre (je nach Bundesland) Ausbildungsangebote Seite: 6 © sveta - Fotolia.com Berufsprofile 52 * Schulabschluss (Quelle s. Impressum): Ohne Abschluss Hauptschulabschluss Mittlerer Abschluss Hochschulreife

RkJQdWJsaXNoZXIy MTcxNzc3MQ==