Ausbildungsatlas Stadt & Landkreis Osnabrück

%YWFMPHYRKWERKIFSXI 7IMXI 77 *IVXMKIR ZSR 4Vʞ^MWMSRWFEYXIMPIR QIMWX EYW 1IXEPP ^ ŷ& JʳV 1EWGLMRIR Motoren oder Turbinen) mit CNC-gesteuerten Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen oder Fertigungssystemen • Planen und Vorbereiten der ArFIMXWEYJKEFIR ^ ŷ& %FWXMQQIR QMX ZSV YRH REGLKIPEKIVXIR &IVIMGLIR MQ &IXVMIF WS[MI QMX /YRHIR %YW[IVXIR XIGLRMWGLIV 9RXIVPEKIR &IVIGLRIR JILPIRHIV %RKEFIR %RJIVXMKIR XIGLRMWGLIV >IMGLRYRKIR WS[MI HVIMdimensionaler Modelle mithilfe von CAD-Programmen) • Einrichten der 1EWGLMRIR YRH 7]WXIQI ^ ŷ& )MRKIFIR HIV *IVXMKYRKWTEVEQIXIV MR HMI 1EWGLMRIR SHIV %FVYJIR YRH 1SHMƼ^MIVIR ZSR 4VSKVEQQIR EYW HIQ 1Eschinenspeicher) • Anfahren der Maschinen • Überwachen der ZerspaRYRKWTVS^IWWI ƍ 4VʳJIR HIV JIVXMKIR ;IVOWXʳGOI EYJ 1E I 3FIVƽʞGLIRUYEPMXʞX YRH :SVKEFIR KKJ 2EGLEVFIMXIR HIV 3FIVƽʞGLIR ƍ ;EVXIR HIV 1EWGLMRIR YRH %RPEKIR ^ ŷ& %RJIVXMKIR ZSR )VWEX^XIMPIR %YWXEYWGLIR HIJIOXIV 8IMPI (YVGLJʳLVIR ZSR *YROXMSRWTVʳJYRKIR &IWGLʞJXMKYRKWQʯKPMGLOIMXIR ƼRHIR WMGL MQ 1EWGLMRIRFEY MR HIV 1IXEPPFIEVFIMXYRK F^[ >IVWTERYRKWXIGLRMO WS[MI MQ *ELV^IYKFEY &I[IVFIVTVSƼP Gute Noten in Physik, Werken/Technik, Mathematik, Informatik • Technisches Verständnis • Räumliches Vorstellungsvermögen • Handwerkliche Geschicklichkeit • Gute Auge-Hand-Koordination • Sorgfalt • Konzentrationsfähigkeit • Selbstständiges Arbeiten %YWFMPHYRKWEVX Duale Ausbildung in Industrie und Handwerk (geregelt durch Ausbildungsverordnung) >IMXVEYQ 3,5 Jahre (m/w/d) Zerspanungsmechaniker k KYVY<3< WLYXXIVWXSGO GSQ Fertigen von Druck-, Spritzguss-, Stanz- und Umformwerkzeugen, Press- und Prägeformen oder Vorrichtungen für die industrielle Serienproduktion und den Maschinenbau sowie von feinmechanischen und chirurgischen Instrumenten • Auswerten von zwei- und dreidimensionalen technischen Zeichnungen, virtuellen Modellen und anderen Unterlagen • Festlegen der Bearbeitungsvorgänge und -abläufe • Einrichten und Bedienen CNCgesteuerter Werkzeugmaschinen sowie Erstellen und Verbessern der Maschinenprogramme • Anfertigen von Einzelteilen der oft komplexen Werkzeuge mithilfe von Dreh-, Fräs-, Schleif- und Bohrmaschinen unter exaktem Einhalten der durch technische Zeichnungen vorgegebenen Maße • Montieren der Einzelteile zu fertigen Werkzeugen • Einbauen der Einzelteile in die Produktionsmaschinen • Durchführen von Probeläufen sowie Kontrollieren der fertigen Erzeugnisse • Warten und Instandhalten von Werkzeugen und Maschinen • Spezialisierung in den Einsatzgebieten Formentechnik, Instrumententechnik, Stanztechnik, Vorrichtungstechnik &IWGLʞJXMKYRKWQʯKPMGLOIMXIR FIWXILIR ^ ŷ& MR &IXVMIFIR HIV QIXEPP YRH OYRWXWXSJJZIVEVFIMXIRHIR -RHYWXVMI QMX 7IVMIRJIVXMKYRK MR ;IVO- ^IYKFEYFIXVMIFIR WS[MI MR 9RXIVRILQIR HMI JIMRQIGLERMWGLI F^[ QIHM^MRXIGLRMWGLI +IVʞXI LIVWXIPPIR &I[IVFIVTVSƼP Gute Noten in Physik, Werken/Technik, Mathematik, Informatik • Technisches Verständnis • Räumliches Vorstellungsvermögen • Handwerkliches Geschick • Sorgfalt • Selbstständiges Arbeiten %YWFMPHYRKWEVX Duale Ausbildung in der Industrie (geregelt durch Ausbildungsverordnung) >IMXVEYQ 3,5 Jahre %YWFMPHYRKWERKIFSXI 7IMXI 72 (m/w/d) Werkzeugmechaniker k KSSHPY^ *SXSPME GSQ &IVYJWTVSƼPI 57 7GLYPEFWGLPYWW 5YIPPI W -QTVIWWYQ ŴŻ 3LRI %FWGLPYWWŴŻ ,EYTXWGLYPEFWGLPYWWŴŻ 1MXXPIVIV %FWGLPYWWŴŻ Hochschulreife

RkJQdWJsaXNoZXIy MTcxNzc3MQ==