Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Fragen und Antworten von A-Z

Anmeldung der Eheschließung (früher "Aufgebot")
Die Anmeldung der Eheschließung erfolgt bei dem Standesamt Ihres Wohnsitzes. Bei getrennten oder mehreren Wohnsitzen haben Sie die Wahl, bei welchem Standesamt Sie die Anmeldung der Eheschließung durchführen. Die Anmeldung der Eheschließung ist ein halbes Jahr lang gültig.

Aufnahmen (Foto/Video)
Damit Sie schöne Erinnerungen an Ihren Hochzeitstag und Ihre Trauung haben, dürfen Sie selbstverständlich Fotos während Ihrer Trauung machen und ab dem JA-Wort dürfen Sie den besonderen Moment Ihrer Trauung auch auf Video festhalten.

Dauer der Trauung
Ihre Trauung wird unabhängig von Ihrem Trauort etwa eine halbe Stunde dauern.

Handy
Bitte stellen Sie Ihr Handy vor Beginn der Trauung aus, denn dieser Moment sollte nur Ihnen und Ihren Gästen gehören.

Kleidung
Da Sie sich an diesem besonderen Tag wohlfühlen sollen, wählen Sie am besten auch Ihre Kleidung nach Ihrem Geschmack aus. Einen "Dress-Code" gibt es bei uns nicht.

Musik
Wir können Ihre Trauung musikalisch untermalen. Die genauen Absprachen dazu treffen Sie bei der Anmeldung der Eheschließung im Standesamt.

Persönlich
Ihre Eheschließung möchten wir für Sie zu einem einzigartigen und individuellen Moment machen. Deshalb haben Sie die Möglichkeit, Ihre Eheschließung mit persönlichen Geschichten, Erlebnissen oder eigener Musik zu gestalten. Genauere Absprachen werden bei der Anmeldung der Eheschließung getroffen.

Pünktlichkeit
Damit auch Ihre Eheschließung pünktlich beginnen kann, bitten wir alle Paare inklusive Gesellschaften darum, 10 Minuten vor dem Eheschließungstermin da zu sein.

Reis, Konfetti und Blumenstreuen
Das traditionelle Reiswerfen soll Glück für das Brautpaar bringen - stellt aber leider auch eine Unfallgefahr dar. Deshalb bitten wir Sie auf diese Sitte zu verzichten und achten Sie bitte beim Werfen von Blütenblättern und ähnlichem darauf, dass diese wieder zu entfernen sind. Das Streuen von Konfetti aus Kunststoff ist aus umweltrechtlichen Gründen nicht gestattet.

Ringe
Sie haben bei Ihrer standesamtlichen Eheschließung die Möglichkeit eines Ringwechsels. Ein Ringkissen ist in den Trauzimmern vorhanden, ein eigenes kann natürlich gerne mitgebracht werden.

Rollstuhlfahrer
Die Trauzimmer im Schloss Fallersleben und in der Verwaltungsstelle Vorsfelde sind nicht barrierefrei. Bitte geben Sie uns vorher Bescheid, wenn einer von Ihren Gästen auf einen Rollstuhl angewiesen ist.

Sektumtrunk
Nach Ihrer Trauung können Sie an jedem unserer Trauorte mit Ihren Gästen anstoßen und sich beglückwünschen lassen.

Stammbuch
Sie können sich bei der Anmeldung der Eheschließung im Standesamt ein Stammbuch aussuchen. In dieses Stammbuch werden dann die Eheurkunde, Geburtsurkunden von Kindern, etc. aufbewahrt. Wir haben momentan ca. 30 Stammbücher zur Auswahl, da ist bestimmt auch etwas für Ihren Geschmack dabei.

Terminreservierung
Im Standesamt Wolfsburg können Sie Ihren gewünschten Eheschließungstermin ein halbes Jahr im Voraus reservieren. Die Trautermine finden Sie auf der Internetseite www.wolfsburg.de/standesamt. Dort werden auch die jeweiligen Daten zur Terminreservierung bekannt gegeben.

Trauorte
In Wolfsburg können Sie sich an verschiedenen Orten das Ja-Wort geben. Highlights sind natürlich das Planetarium und die Schlösser in Wolfsburg und Fallersleben. Auch in der VfL-Arena ist eine Eheschließung möglich. Weitere Trauzimmer befinden sich im Wolfsburger Rathaus und in den Verwaltungsstellen Fallersleben und Vorsfelde.

Trauzeugen
Sie dürfen zu Ihrer standesamtlichen Trauung insgesamt zwei Trauzeugen mitbringen, jedoch ist dieses keine Pflicht. Bitte beachten Sie, dass die Trauzeugen sich ebenfalls ausweisen müssen.