Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Freizeit, Tourismus und Kultur

Unser Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Die Stadt Sontra sowie die Gemeinden Herleshausen und Nentershausen sind dem Geo-Naturpark Frau-Holle-Land angeschlossen. Unter www.naturparkfrauholle.land finden Sie anschaulich gegliedert alle Informationen aus der Region zu den Themen Wandern, Radfahren, Natur entdecken, Geschichte erleben oder auch Gesundheit erhalten. Erleben Sie die Mohnblüte im Frühsommer, erkunden Sie die Hintergründe der bekannten Märchenfigur Frau Holle, die in der Sagenwelt und im Volksglauben tief mit unserer Region verwurzelt ist oder machen Sie Grenz-Erfahrungen an der heutigen Mitte Deutschlands. Über den einstigen Todesstreifen, der heute als Grünes Band erlebbar ist, berichten einige Grenzmuseen. Unsere Gastronomie ist so vielfältig wie ihr Geschmack. In liebevoll gepflegtem Ambiente können Sie deutsche und internationale Küche genießen. Die beliebte nordhessische Ahle Wurscht ist unser kulinarischer Botschafter.

Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land zählt zu den schönsten Naturlandschaften Deutschlands und gilt als einer von 30 bundesweiten Hotspots der Biodiversität. Als er 1962 gegründet und als Zweckverband Naturpark Meißner-Kaufunger Wald organisiert wurde, sind ca. 45.000 Hektar der uns umgebenden Landschaft in den Geo-Naturpark Frau-Holle-Land aufgenommen worden. Damit war er der drittkleinste hessische Naturpark.

Mit der Naturparkerweiterung 2007 wurde er mit rund 93.000 Hektar der drittgrößte Naturpark in Hessen. Die Naturparkfläche umfasste neben dem Meißner und dem Kaufunger Wald auch die Söhre, große Teile des Werratales mitsamt der "Hessischen Schweiz" und dem Ringgau. Der Naturpark grenzt direkt an das "Grüne Band", das den Verlauf der früheren innerdeutschen Grenze bzw. Eisernen Vorhangs markiert.

Eine erneute Ausweitung auf 113.942 Hektar erfuhr der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land am 6. Februar 2017. Weitere Teile von Hessisch Lichtenau und Großalmerode sowie die Stadt Sontra, die Gemeinde Herleshausen und die Gemeinde Nentershausen brachten Flächen ein.
Im Januar 2017 beschloss die Verbandsversammlung des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald die Umbenennung in:

Geo-Naturpark Frau-Holle-Land
Werratal.Meißner.Kaufunger Wald

Dieser neue Name wird seit April 2017 umgesetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.naturparkfrauholle.land

Sontra - Luftkurort im Herzen Deutschlands

Sontra liegt verkehrsgünstig in der Mitte von Deutschland im malerischen Nordhessen. Ein Streifzug durch liebevoll restaurierte Fachwerkgassen mit dem Rathaus von 1668 und der Stadtkirche, die zwischen 1480 und 1493 entstanden ist, lohnt zu jeder Zeit.

Das Bergbaumuseum informiert über die Geschichte des Kupferschieferbergbaus, jahrhundertelang eine bedeutende Einnahmequelle der Stadt. Hier wurden vor über 500 Jahren die ersten Berggerichte gehalten, die Sontraer Bergwerksordnung aus dem Jahr 1499 war Vorbild für viele spätere Rechtswerke. Seit einigen Jahren ist es gleichzeitig eine Außenstelle des Standesamt Sontra. Dies ermöglicht Hochzeiten mit historischem Ambiente unter Tage.

Kulturhistorisch bedeutende Gebäude, liebevoll betreute Museen, eine vielfältige Vereinswelt und Stadtführungen mit dem Hänselmeister sind bis heute Zeugnis dieser einzigartigen Geschichte. Regelmäßige Feste, Märkte und verkaufsoffene Sonntage zeigen aber auch, dass Sontra heute eine sehr lebendige Stadt ist.

Als aufstrebendes Grundzentrum mit mittelzentralen Funktionen verfügt die Berg- und Hänselstadt über eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur. Eingebettet in eine vielfältige Landschaft bietet Sontra als staatlich anerkannter Luftkurort mit seinen 14 Stadtteilen pure Erholung und reichlich Abwechslung für seine Gäste. Gut ausgebaute Rad- und Wanderwege mit Premium-Zertifizierung für den aktiven Urlaub sowie das beliebte Freizeit- und Erlebnisbad laden zur Entdeckungsreise ein.

Ein Erlebnis ist die fast 1.000-jährige Ruine Boyneburg, einst "Lieblingsburg" von Kaiser Barbarossa, der 420 m hohe Holstein oder der Basaltkegel des Alpsteins bei Mitterode. Für Aktivität und Information steht der Windenergie-Wanderweg zwischen Stadthosbach und Diemerode.

Ausgehend vom Anger im Stadtteil Breitau wandert man auf den ausgeschilderten Wegen "Hase" (9 km Länge; 300 Höhenmeter; über den Holstein) und "Eichhörnchen" (8 km Länge; mit guter Fernsicht über den Erbberg), die beide an den Premiumwanderweg P13 Boyneburg angeschlossen sind. Im Sontraer Stadtteil Ulfen im südlichen Ringgau beginnt der Premiumweg P20. Entlang der Wanderstrecke findet sich eine für Nord- und Osthessen einmalige Karstlandschaft mit den Karstquellen und dem Trockental im Rendagraben. Die Berg- und Hänselstadt liegt darüber hinaus an den Fernwanderwegen "Weg der Deutschen Einheit" und "Barbarossaweg".

Überregionale Bedeutung für den Motorsport hat der "Husarenring" auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz. Auf der vom Motorsportclub Waldkappel Breitau hervorragend gepflegten modernen Motocross-Strecke finden nicht nur bedeutende Rennen statt, sie steht auch ambitionierten Motorradsportlern als Übungsgelände zur Verfügung.

Sehenswertes:
  • Altstadt mit Fachwerk-Rathaus am Markt, Bergbaumuseum, Ev. Stadtkirche
  • Ruine Boyneburg
  • Museum im Schloss Boyneburg
  • Steinischer Hof & Kemenate Berneburg
Wanderwege:
  • Premiumweg P13 Boyneburg
  • Premiumweg P20 Ulfener Karst
  • Windenergie-Wanderweg zwischen Stadthosbach und Diemerode
  • X8 Barbarossaweg
  • X9 Elisabethpfad
Radwanderwege:
  • Herkules-Wartburg-Radweg
  • Hessischer Radfernweg R5
  • Radweg R13 zwischen Sontra und Nentershausen
  • Glück-auf-Radrundtour (ab 2020)
Aktiv unterwegs in Sontra:
Freizeit- und Erlebnisbad Sontra
Das idyllisch gelegene Freizeit- und Erlebnisbad in Sontra ist der ideale Ort, um zu entspannen. Das kinderfreundliche Schwimmbad mit einer permanenten Wassertemperatur von 21° Celsius bietet eine lockere Atmosphäre, in der man sich wohlfühlt.

Neben der 65 m langen Wild-River-Rutsche gibt es weitere Alternativen für einen abwechslungsreichen Schwimmbadbesuch, zum Beispiel das Sportbecken mit Sprunganlage oder der Strömungskanal und die Massagedüsen. Ein separates Kinderbecken ist mit einer Kinderrutsche und vielen Spielgeräten ausgestattet.

Das Beachvolleyballfeld und die Tischtennisplatten sorgen für weiteren Spaß. Für das leibliche Wohl sorgt die Cafeteria.

Für Inhaber der MeineCardPlus ist der Besuch kostenlos.

Anschrift
Jahnstr. 11
36205 Sontra
Telefon: 05653 914206

Weitere Informationen, Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Veranstaltungstermine unter: www.sontra.de

Segelfluggelände auf dem Dornberg
Auf dem Dornberg bei Sontra befindet sich das Segelfluggelände des Mittelhessischen Vereins für Flugsport Sontra/Bebra. Wer einmal bei einem Start und einer Landung zusehen oder eventuell als Gastflieger Sontra aus der Luft betrachten möchte, kann die vielen aktiven Segelflieger besuchen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.segelflug-sontra.de

Herleshausen

Herleshausen im Werratal ist ein Ort für Aktivurlaub: Radeln, Wandern, Wasserwandern, Reiten und Schwimmen locken.

Herleshausen war ein bedeutender Grenzübergang in Zeiten der innerdeutschen Trennung und ein Grenzübergang für Kriegsheimkehrer, die dann in Friedland untergebracht wurden. Die traditionelle Grenzsituation des Ortes spiegelt sich in den gegenüberliegenden Burgen wieder: der Brandenburg und Brandenfels bei Markershausen. Schillers Drama "Die Räuber" spielt u. a. auf Brandenfels.

Auch die angrenzende "Straße der frohen Herzen", die Lauchrödener Brücke, die Grotte "Deutsche Einheit" und nicht zuletzt der GrenzBahnhof für Zeitgeschichte sind Erinnerungen an die jüngere Vergangenheit.

Herleshausen liegt verkehrsgünstig, um in kurzer Zeit Eisenach, die Wartburg und den Rennsteig in Thüringen zu besuchen.

Aktiv unterwegs in Herleshausen:
Hallenbad Herleshausen
Bei einer Wassertemperatur von 28,5° Celsius schwimmen Sie durch das 25 Meter-Becken. In den Nichtschwimmerbereich führt eine Rutsche.

Inhaber der MeineCardPlus erhalten kostenfreien Eintritt.

Anschrift
Im Ölgrund
37293 Herleshausen
Telefon: 05654 6363

Weitere Informationen, Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Veranstaltungstermine unter: www.herleshausen.de

Kanufahren auf der Werra
Auf der insgesamt rund 300 km langen Werra erleben Kanufans die landschaftlich schönste Seite Nordhessens aus der Fluss-Perspektive - mit intensivem Kontakt zur Natur. Werratalsee und Meinhardsee, bei Eschwege gelegen, laden ebenfalls zu Kanutouren ein. Die Flussroute im nordhessischen Flussabschnitt der Werra führt durch charakteristische Landschaften. Das gestaltet Ihre Kanutour individuell und unvergesslich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.naturparkfrauholle.land

Sehenswertes:
  • die Burgruine Brandenfels bei Markershausen und das Mausoleum derer von Buttlar
  • die Kirche in Willershausen, das Wasserschloss und das Rittergut
  • das Schloss Nesselröden
  • das Schloss Augustenau (Stammsitz der Landgrafen von Hessen)
  • das Schloss Wommen
  • das Gestüt Altefeld mit kleinem Gestütsmuseum
  • die Sowjetische Kriegsgräberstätte in Herleshausen.
    Sie ist einmalig im Bundesgebiet, da alle 1593 in Herleshausen verstorbenen Kriegsgefangenen widerrechtlich namentlich registriert und bestattet wurden.
Wanderwege:
  • X5 H Werra-Burgen-Steig Hessen
  • Grenzwanderweg "Grünes Band"
  • X9 Elisabethpfad
Radwanderwege:
  • Werratal-Radweg
  • Herkules-Wartburg Radweg
Nentershausen

Nentershausen ist geprägt von der Tannenburg, dem Gutshof Baumbach, einem Bergbaumuseum und historischen Fachwerkhäusern.

Aktiv unterwegs in Nentershausen:
Freibad Nentershausen
Das Freibad Nentershausen liegt inmitten eines modernen und großzügigen Freizeit- und Erlebniszentrums mit Schwanenteich und Kneippanlage.

Anschrift
Am Schwimmbad 2
36214 Nentershausen
Telefon: 06627 300 und 92020

Weitere Informationen unter: www.nentershausen.de

Sehenswertes:
  • Lebendiges Museum auf der mittelalterlichen Tannenburg
  • Alter Gutshof
  • Heimat- und Bergbaumuseum
  • Fachwerkkirche Mönchshosbach
  • Roter See im Ortsteil Dens
Wanderwege:
  • X5 H Werra-Burgen-Steig Hessen
  • Premiumweg P18 Tannenburg
Radwanderwege:
  • Radweg R13 zwischen Sontra und Nentershausen
  • Glück-auf-Radrundtour (ab 2020)