Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Geschichtliche Entwicklung und Besonderheiten der Gemeinde/Stadt

Sontra - mehr als Mitte!

Sontra mit der Kernstadt und seinen 14 Stadtteilen liegt verkehrsgünstig in der Mitte von Deutschland im malerischen Nordhessen. Im Grenzgebiet zu Thüringen gelegen, kann die Stadt auf eine wechselvolle und nicht immer friedvolle Vergangenheit zurückblicken. Einige Stadtteile wurden bereits im 8. und 9. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt. Stadtrechte besitzt Sontra schon seit 1368. Jeder Stadtteil, egal wie klein oder groß er ist, egal auf welche bewegte Vergangenheit er zurückblicken kann und welche besonderen "Schätzchen" sich hinter seinen Mauern verbergen, ist geprägt von einer einzig-artigen örtlichen Gemeinschaft, die ihresgleichen sucht und Sontra zu dem macht, was es heute ist.

Ein besonderes Schmuckstück der Stadt ist die mächtige Stadtkirche, deren Glockenturm aus dem 12. Jahrhundert stammt. Auch die historische Altstadt mit dem imposanten Fachwerk-Rathaus, zählt zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Eng verbunden mit der Geschichte der Stadt Sontra, die den Beinamen "Berg- und Hänselstadt" trägt, war jahrhundertelang der Kupferschieferbergbau, der erst 1955 eingestellt wurde. Bereits vor mehr als 500 Jahren wurde rund um den Sontraer Brodberg nach Kupfer und später auch nach Kobalt und Schwerspat gegraben.

Die Freizeitangebote und die touristische Infrastruktur wurden in den vergangenen Jahren u. a. mit Premiumwanderwegen sowie dem Ausbau des Radwegenetzes und insbesondere dem Umbau des Freibades zu einem der beliebtesten Freizeit- und Erlebnisbäder der Region stetig erweitert. Das Land Hessen belohnte die Anstrengungen mit der Verleihung des Prädikats "Luftkurort Sontra". Regelmäßige Feste und Märkte, aber auch sportliche und kulturelle Events, zeigen einmal mehr, dass Sontra trotz seiner mehr als 1.200-jährigen Geschichte eine sehr lebendige und eine junge Stadt ist. Lohnende Ausflugsziele der Sontraer Gäste sind die in Wichmannshausen liegende Ruine der Reichsfeste Boyneburg, der "Dornberg" mit dem Segelfluggelände, der zu einem Rundflug über das Sontraer Land einlädt sowie die liebevoll betreuten Museen im Stadtgebiet.

Dass in Sontra großen Wert auf die Zukunft des Nachwuchses gelegt wird, beweisen sechs Kindergärten, zwei Grundschulen und eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe, welche die Attraktivität als Bildungsstandort einmal mehr unterstreichen.

Zitat Bürgermeister:
"Sontra ist nicht nur eine Reise wert, sondern lädt zum "dauerhaften" Verweilen ein. Als Stadt im Herzen Deutschlands freuen wir uns, Sie als Gast, als Neubürger oder auch als Unternehmer in Sontra willkommen zu heißen. Freundliche und aufgeschlossene Menschen erwarten Sie."


Herleshausen - Alt und Jung miteinander

Unsere "kleine Großgemeinde" mit 11 Ortsteilen liegt in der neuen Mitte Deutschlands und ist eingebettet zwischen dem Werratal und den grünen Höhenzügen des Ringgaus. Passend dazu empfängt Sie eine Fachwerkarchitektur in unseren Ortskernen, die das besondere Flair einer nordhessischen Landgemeinde ausstrahlt.
Wanderer, Radfahrer und Kanuten finden gute Voraussetzungen in und um Herleshausen. Wer aber lieber schwimmen möchte, kann dies 12 Monate im Jahr in unserem Hallenbad tun.

Eine ausgebaute Infrastruktur steht genauso zur Verfügung, wie gute Verkehrsverbindungen über die Bundesautobahn A4 oder eine Anbindung an den ICE-Schienenverkehr in der Nachbarstadt Eisenach. Die erwartete Fertigstellung der A44 in Richtung Kassel wird die Attraktivität unserer zur Verfügung stehenden Gewerbeflächen noch steigern und die Wohnqualität unserer Gemeinde weiter erhöhen.

Die ehemalige innerdeutsche Grenze sowie die Wartburg sind geschichtsträchtige Orte und als reizvolle Ausflugsziele in unmittelbarer Nähe zu empfehlen. Viele aktive Vereine und Verbände unterstützen das funktionierende Gemeinwesen in eindrucksvoller Weise.

Mit einem Kindergarten und der Südringgauschule bieten wir für junge Familien einen attraktiven Wohnort. Hier können Ihre Kinder im eigenen Grün aufwachsen und eine unbeschwerte Kindheit erleben.
Mit Spielplätzen, Apotheke, Arzt, Supermarkt, Friseur und viel Natur bieten wir eine lebenswerte Atmosphäre.

Wer jetzt neugierig auf Herleshausen geworden ist, der sollte die zusätzlichen Informationen auf unseren Internetseiten nutzen oder einfach einmal vorbeikommen und die lebens- und liebenswerte Art auf sich wirken lassen.

Zitat Bürgermeister:
"Im Herzen Deutschlands bieten wir die Möglichkeit für ein Miteinander von Alt und Jung in ländlicher Umgebung und doch am Puls der Zeit."


Nentershausen - hier lässt's sich leben

Die Gemeinde Nentershausen mit ihren 6 Ortsteilen liegt im Landkreis Hersfeld-Rotenburg, im osthessischen Bergland.
Die Geschichte der Orte ist überall greifbar. Alte Fachwerkhäuser zieren die Ortskerne. Sie sind Zeugen hervorragender Arbeiten damaliger Zimmerleute. In Nentershausen ist Geschichte erlebbar.

Sehenswürdigkeiten sind u. a. der Jahrhunderte alte Gutshof, die im 14. Jahrhundert errichtete Tannenburg, das Heimat- und Bergbaumuseum und der Ortskern mit der 600 Jahre alten Dorf(Gerichts-)linde sowie die wunderschön ausgemalte, barocke, evangelische Kirche.

Erholung und Abwechslung bieten Wanderungen auf gut ausgeschilderten Wanderwegen im Richelsdorfer Gebirge - insbesondere der neue Premiumwanderweg (P 18) mit wunderbaren Aussichtspunkten, ein modernes Freibad mit großer Wasserrutsche, Babybecken und schöner großer Liegewiese, sowie die dem Freibad gegenüberliegende Kneippanlage am dortigen Schwanenteich.

Egal ob Wandern, Radfahren, Urlaub auf dem Bauernhof oder im Feriendorf - ein erholsamer Urlaub in Nentershausen ist für die ganze Familie ein lohnendes Erlebnis!

Zitat Bürgermeister:
"Nentershausen - ein schönes Fleckchen Erde, am Fuße der Tannenburg, eine lebens- und liebenswerte Gemeinde."