Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Kultur in Siegen

Siegen ist das kulturelle Zentrum in der Region Südwestfalen. Das Kunst- und Theaterleben hat vor allem in den letzten 15 Jahren einen enormen Aufschwung erlebt.

Meilensteine der Entwicklung waren die Eröffnung des Museums für Gegenwartskunst die Eröffnung des Apollo-Theaters sowie die Erweiterung und Modernisierung der Siegerlandhalle, beides im Jahr 2007.

Als Geburtsstadt von Peter Paul Rubens fühlt sich Siegen von jeher der Kunst verpflichtet. Bereits Mitte der 50er Jahre wurde der Rubenspreis gestiftet, mit dem alle fünf Jahre herausragende Künstler der europäischen Malerei geehrt werden, darunter Namen wie Francis Bacon, Antoni Tapies, Cy Twombly, Lucian Freud, Sigmar Polke und in 2017 der Schweizer Künstler Niele Toroni. Die Werke der Rubenspreisträger aus der Sammlung Lambrecht-Schadeberg werden in wechselnden Konstellationen im Museum für Gegenwartskunst gezeigt.

Das Apollo-Theater feierte in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen mit über 200 Veranstaltungen je Spielzeit in den Bereichen Schauspiel, Konzert, Oper und Musiktheater. Zusätzlich werden jährlich Eigenproduktionen auf die Bühnenbretter gebracht. Ergänzt wird das ambitionierte Programm mit Premieren- und Silvesterpartys, Führungen hinter die Kulissen, Theatergesprächen und der Siegener Biennale. Neu ist das "Junge Apollo" - ein Programm, das jungen Menschen ab zehn Jahren die Theaterwelt öffnen soll.

Das dank eines außergewöhnlichen bürgerschaftlichen Engagements entstandene Theater hat sich von Spielzeit zu Spielzeit in diesen zehn Jahren immer wieder selbst übertroffen und gilt laut Kulturstiftung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe als der heimliche Star der deutschen Bühnen.

Nach dem Umbau der Siegerlandhalle unter dem Stichwort "Gläsernes Foyer" bietet dieses Platz für die großen Konzerte internationaler Rock- und Popstars sowie bekannter Tourneemusicals. Auch Comedians aus ganz Deutschland füllen den großen Saal.

Zum vierten Mal in Folge wurde die Siegerlandhalle im Dezember 2017 zum Zentrum der deutschen Musiklandschaft: Über 300 Nachwuchsmusikerinnen und -musikersowie junge Bands traten in acht Hauptkategorien und 120 Neben - und Sonderkategorien auf und sangen und spielten um den "Deutschen Rock und Pop Preis". Besondere Höhepunkte sind auch die klassischen Konzerte der Südwestfälischen Philharmonie im Leonhard-Gläser-Saal.

Wussten Sie schon, dass ...
  • in der Fritz-Busch-Musikschule der Universitätsstadt Siegen 2.400 Schülerinnen und Schüler von 82 Lehrerinnen und Lehrern in 23 Instrumentenfächern unterrichtet werden?

  • im Jazz-Club Oase schon Betty Carter (neben Ella Fitzgerald eine der größten Jazzsängerinnen aller Zeiten) aufgetreten ist?

  • die Bühnenfassung des weltberühmten pazifistischen Romans "Die Waffen nieder" von Berta von Suttner am 31. Oktober 1908 im Siegener Kaisergartensaal welturaufgeführt wurde?

  • in den Großen Saal der Siegerlandhalle 4.300 Besucher passen?

  • es 30 Chöre mit rund 700 aktiven Sängerinnen und Sängern und etwa sieben Musikvereine mit 140 aktiven Musikerinnen und Musikern allein in Siegen gibt?

  • die ersten kulturellen Veranstaltungen nach dem Krieg in einem zum Bunker ausgebauten Stollen unter dem Rosterberg, dem so genannten Charlottenbunker, stattfanden?

  • man 1996 bei den Ausschachtungen für die Karstadt-Tiefgarage im Hof des Unteren Schlosses die Mauerreste eines Hauses aus dem frühen 16. Jahrhundert fand? Aus der dazugehörigen Kloake förderten die Archäologen neben den üblichen Überresten menschlicher Aktivitäten auch ein Holzbein, eine Lesebrille und einen Münzschatz ans Tageslicht.

  • der Film "Monuments Men" auch in Siegen spielt und George Clooney die Stadt Siegen mehrmals im Film erwähnt? In der Endphase des Zweiten Weltkrieges wurden nicht nur die Gebeine Karls des Großen, sondern mit dem Karlsschrein und dem Aachener Domschatz auch Kunstwerke und -schätze aus rheinischen Museen und Kirchen im Milliardenwert im Siegener Hainer Hütten Stollen untergebracht.

  • Paul McCartney 1999 in Siegen erstmals seine "McCartney Paintings" der Öffentlichkeit vorstellte?