Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Kontaktpunkt für Kinder und Familien

Salzgitter - die kinder- und familienfreundliche Lernstadt

Die Kinder- und Familienbeauftragte
Salzgitter versteht sich als kinder- und familienfreundliche Lernstadt. Als erste Stadt in Niedersachsen nahm darum auf Initiative von Oberbürgermeister Frank Klingebiel mit Beginn des Jahres 2008 in Salzgitter eine hauptamtliche Kinderbeauftragte ihre Arbeit auf. Sie koordiniert die strategische-konzeptionelle Stadtentwicklung als kinder- und familienfreundliche Lernstadt fachübergreifend.

Als Beauftragte vertritt sie stellvertretend Anliegen und Rechte von Kindern und Familien.

Die wesentlichen Aufgabenschwerpunkte sind:
  • Planung, Koordination und Kontrolle von städtischen Aktivitäten zur Erhöhung der Kinder- und Familienfreundlichkeit
  • Ausbau und Begleitung eines Netzwerkes für Kinder und Familien sowie Mitarbeit in kommunalen, regionalen und überregionalen Netzwerken und Arbeitskreisen
  • Recherche nach Impulsen und Projektideen für einen kinder- und familienfreundlichen Wirtschaftsstandort
  • Information über Konzepte zur Kinder- und Familienpolitik an Verwaltung, Politik und Verbände
  • Bedürfnisanalyse von Kindern, jungen Menschen und Familien, insbesondere bei der Gestaltung des Wohn- und Lebensumfeldes
  • Stellungnahmen zu Planungsvorhaben
  • Mitarbeit beim Initiieren von Kinder- und Jugendbeteiligung im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention
  • Mitwirkung an Projekten der Stadtverwaltung sowie solcher von Einrichtungen, Organisationen und Vereinen
  • Repräsentation und medienorientiertes Marketing
Kontaktstelle des Deutschen Kinderhilfswerkes
Das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) eröffnete am Weltkindertag 2012 in Salzgitter seine erste regionale Kontaktstelle in Niedersachsen. Partner ist das Büro der Kinder- und Familienbeauftragten der Stadt Salzgitter. Damit besteht für die Menschen in Salzgitter die Gelegenheit, sich vor Ort über die Arbeit des Deutschen Kinderhilfswerkes für ein kinderfreundliches Deutschland zu informieren. Die Kontaktstellen informieren über die Arbeit vor allem in den Bereichen Kinderrechte, Beteiligung und Bekämpfung der Kinderarmut. Zudem sind die Themenfelder Medienkompetenz, Bildung, Freizeit, Spiel und Bewegung Schwerpunkte des Informationsangebotes.

Veranstaltungen und Spielfeste
Feste und kindgerechte Veranstaltungen sind angenehme Unterbrechungen des Alltags und bereichern das Stadtleben. Feste stärken das Wir-Gefühl und ermöglichen Begegnungen mit anderen Menschen in einer entspannten Umgebung. Um die Idee der kinder- und familienfreundlichen Lernstadt umfangreich nach außen zu tragen und um Akteuren in der Kinder- und Familienpolitik eine Bühne zu geben, initiiert das Referat für Kinder- und Familienförderung eigenen Veranstaltungen und wirkt als Kooperationspartner bei zahlreichen Veranstaltungen mit.

Spielfest "Salzitter spielt" am Weltkindertag
In jedem Jahr am Weltkindertag, dem 20. September, laden das Referat für Kinder- und Familienförderung gemeinsam mit dem Bündnis Leben mit Kindern Salzgitter Kinder und Familien zum Aktionstag "Salzgitter spielt" ein. Auf der Wiese am Piratenspielplatz am Salzgittersee bietet die beliebte Veranstaltung für die Familie Spiel, Spaß und Spannung. Kinder, Eltern und Großeltern erleben gemeinsam einen abwechslungsreichen Nachmittag mit vielen Spielen, die fast überall und ohne Aufwand nachgespielt werden können.

Ein bunter Mix aus Sport- und Spaßspielen macht diesen Aktionstag für alle Altersgruppen attraktiv und zu einem echten Familienangebot.

Würfelspiel "Salzgitter spielt"
In 100 Schritten vom Spielplatz Roxy Helco in Salzgitter-Bad bis zum Piratenspielplatz in Lebenstedt kann man sich mit dem Würfelspiel "Salzgitter spielt" spielerisch bewegen. Premiere hatte das Würfelspiel "In 100 Schritten durch Salzgitter" am Weltkindertag 2013.

Memo-Spiel
Salzgitter in Form eines Familienspieles zu entdecken, macht das Salzgitter-Memo-Spiel möglich, das im Jahr 2013 im Referat für Kinder- und Familienförderung entwickelt worden ist. Auf 48 Pappkarten sind 24 Ansichten aus Salzgitter abgebildet. Es sind sozusagen die Postkartenansichten der Stadt, die auch in anderen aktuellen Veröffentlichungen verwendet worden sind. Besonders hübsch und familienfreundlich machen das Spiel die gezeichneten Figuren aus der Salzgitter-Familie. In einer Titelzeile ist benannt, welche Sehenswürdigkeit abgebildet ist. In den BürgerCentern und bei der Tourist-Information der Stadt kann das Spiel für nur 5 € gekauft werden.

Spieleheft
Mit dem Spieleheft "Mach' mit, mach's nach!" - Spiele zum Mitmachen und Nachmachen - entwickelten die Stadt Salzgitter unter der Regie das Büros der Kinder- und Familienbeauftragten gemeinsam mit dem Bündnis Leben mit Kindern ein weiteres Produkt für Kinder und Familien.

Begleitend zum Spielfest "Salzgitter spielt!" stellen Akteure des Spielfestes 2014 in diesem Heft beliebte und für jedermann leicht nachzumachende Spiele vor. Kinder und Familien erleben, wie mit einfachen Mitteln gemeinsame Aktionen möglich sind. Indem einfache und unkompliziert nachzuvollziehende Spiele vorgestellt werden, lernen Kinder und Familien, dass Lebensfreude und Gemeinschaftserlebnisse mit wenigen Mitteln möglich sind.

Informationen dazu gibt es bei der Kinder- und Familienbeauftragten.
kinderbeauftragte@stadt.salzgitter.de