Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Zahlen, Daten, Fakten

Bevölkerungsentwicklung
1815: 980 Einwohner
1851: 1.356 Einwohner
1864: 1.500 Einwohner
1895: 2.041 Einwohner
1929: 18.000 Einwohner
1933: 20.000 Einwohner
1961: 39.449 Einwohner
1980: 48.500 Einwohner
1990: 49.000 Einwohner
2000: 51.855 Einwohner
2010: 53.169 Einwohner
2015: 54.164 Einwohner
2016: 54.770 Einwohner

Bevölkerungsdichte
356 Einwohner pro Quadratkilometer

Davon im Alter zwischen
0 - 6 Jahren: 3.401
7 - 14 Jahren: 4.027
15 - 20 Jahren: 3.761
21 - 29 Jahren: 6.047
30 - 65 Jahren: 26.710
66 - 105 Jahren: 10.824

Einwohner/innen Landkreis Grafschaft Bentheim
135.216 (Stand September 2015)

Konfessionen in Nordhorn
Römisch-katholisch: 14.689 (26,8 %)
Evangelisch-reformiert: 13.139 (23,99%)
Evangelisch-lutherisch: 9.381 (17,13 %)
Sonstige, gemeinschaftslos, ohne Angaben: 17.561 (32,06 %)

Steuerhebesätze
Grundsteuer A: 340 v. H.
Grundsteuer B: 390 v. H.
Gewerbesteuer: 375 v. H.

Zentralitätskennziffer
(laut IHK 2015): 149,1

Kaufkraftkennziffer
(laut IHK 2015): 87,9

Arbeitslosenquote:
Hauptagentur Nordhorn: 3,8%
Niedersachsen: 5,8 %
Deutschland: 5,8 %
(zum 31.10.2016)

Gewerbebetriebe in Nordhorn
3.701 gemeldete Gewerbebetriebe insgesamt
(Stand 01.01.2016)

Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte im Landkreis Grafschaft Bentheim: 46.587
(Stand März 2016)

Straßennetz
Länge des Straßennetzes: 648,40 km Länge
davon
Bundesstraßen: 30,90 km
Landstraßen: 10,80 km
Kreisstraßen: 30,80 km
Stadtstraßen: 575,90 km
davon befestigte: 523,06 km

Kanalisationsnetz
Kanalisationsnetz insgesamt: 455 km
davon:
Mischwasser: 59 km
Schmutzwasser
Freigefälleleitungen: 198 km
Druckleitungen: 35 km
Regenwasserkanal: 163 km
Abwasserpumpwerke: 29
Kläranlage für 205.000 Einwohnergleichwerte

Geographische Daten
Das Stadtgebiet umfasst eine Fläche von 149,6 Quadratkilometern. Die geographische Lage ist 52 Grad 26 Minuten nördlicher Breite und 7 Grad 4 Minuten östlicher Länge bei einer Höhenlage von 23 Metern über NN.

Verkehrslage Nordhorn - Stadt im Herzen Europas
In unmittelbarer Umgebung von Nordhorn verlaufen die Autobahnen A 30 und A 31. Die nächste Auffahrt zur A 31, der sogenannten "Emslandlinie", liegt etwa drei Kilometer außerhalb des Stadtgebietes in unmittelbarer Nähe der Gewerbegebiete Klausheide Nord und Ost und ist innerhalb von nur fünf Minuten mit dem Auto erreichbar. Die A 30 (Europastraße E 30) befindet sich etwa acht Kilometer vom Stadtgebiet entfernt.

In Nordhorn schneiden sich außerdem die Bundesstraßen B 213 (Skandinavien, Hamburg, Bremen, Amsterdam) und die B 403 (Ruhrgebiet, Bad Bentheim, Coevorden/Niederlande). Gut ausgebaute Verbindungs- und Umgehungsstraßen sorgen zusätzlich für schnelle und unkomplizierte Fahrtwege.

Der Flugplatz Nordhorn-Lingen bietet Start- und Landemöglichkeiten für Motorflugzeuge bis 10 t, Lufttaxidienste und Chartermöglichkeiten für Inlands- und Auslandsflüge. Auch an das internationale Flugnetz ist Nordhorn über den internationalen Verkehrsflughafen Münster-Osnabrück (FMO) angeschlossen.

Durch die Bentheimer Eisenbahn ist Nordhorn an das überregionale Schienennetz angebunden. Die Strecke von Bad Bentheim zum Euroterminal Coevorden wird zurzeit für den Güterverkehr genutzt. Die nächsten Personenbahnhöfe befinden sich aktuell in jeweils 15 km Entfernung in Lingen und Bad Bentheim. Die Reaktivierung des Schienenpersonennahverkehrs auf der Bahnlinie von Bad Bentheim über Nordhorn nach Neuenhaus ist beschlossen und befindet sich bereits in der Umsetzung. Ende 2018 sollen wieder Personenzüge in Nordhorn halten.