Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Kultur

Museen, Theater, Mediothek und Musikschule sind in Krefeld traditionelle Kultur- und Freizeiteinrichtungen, deren Akteure mit Ideenreichtum für interessante Angebote sorgen. In der Mediothek, die mit Internetplätzen, Büchern und anderen Medien für alle Lebenslagen, Gesellschaftsspielen und Lernsoftware ausgestattet ist, finden häufig unterhaltsame Veranstaltungen statt.

Die Musikschule sowie die Kunst- und Kulturvereine bereichern mit Konzerten und weiteren Angeboten das kulturelle Leben.

Weitere Tipps
Die Museumskarte: Eine Karte für alle! Fünf Museen auf einen Streich - das kann jeder Interessierte günstig genießen, der in Besitz der neuen Krefelder Museumskarte ist. Sie ist an allen Museumskassen erhältlich, außer in der Villa Merländer. Der Normalpreis für Einzelpersonen beträgt 40 Euro. Als Familienkarte für zwei Erwachsene und bis zu vier Kindern (Schüler oder Studenten) kostet die Karte 50 Euro. Mitglieder von Fördervereinen, die an einem der Museen angegliedert sind, zahlen 20 Euro, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte ab 50 % und Hartz IV-Empfänger sogar nur zehn Euro. Kartenbesitzer können ein Jahr lang die Krefelder Museen so oft besuchen, wie sie mögen.

Dazu gehören das Kaiser-Wilhelm Museum, die Kunstmuseen Haus Esters und Haus Lange, das Museum Burg Linn einschließlich Burg und Jagdschloss sowie das Deutsche Textilmuseum in Linn. Eingeschlossen ist auch die NS-Dokumentationsstelle in der Villa Merländer.


Burg Linn

Das Museum Burg Linn bietet Familien eine breite Palette verschiedener Attraktionen!

Die Backstein-Burg aus dem 12. Jahrhundert bietet Einblicke in Geheimnisse und Leben im Mittelalter, der Burgpark lädt zum Spazieren und Picknicken ein, auf dem Spielplatz kann getobt werden. Bei der Kinderführung über die Burg können sich die jungen Besucher auch selbst in Ritter oder Burgfräulein verwandeln.
Im Jagdschloss findet man historische Inneneinrichtung Krefelder Kaufmannsfamilien und eine Sammlung mechanischer Musikinstrumente, die bei Führungen auch regelmäßig zu hören sind.
In den Räumen des Archäologischen Museums reicht der Blick noch viel weiter zurück: Von der Steinzeit über die Römer- und die Frankenzeit bis zur heutigen Stadtgeschichte kann man viel über unsere Vergangenheit erfahren.

Ein Auszug aus den Kreativ-Angeboten für Kinder und den Führungen des Museums Burg Linn:
  • Kinderführung in der Burg - mit Kostümen, für Schulkinder
  • Kinder führen Kinder in der Burg - für unterschiedliche Altersgruppen, zu manchen Terminen mit Kostümen für kleine Ritter und Burgfräulein
  • Römerwoche in den Sommerferien - einzelne Tage oder die gesamte Woche buchbar
  • Römer-Erlebnisführung für Kinder - in Kostümen durch das Museum
  • Märchenstunde in der Burg
  • Kinderführung - durch die aktuelle Sonderausstellung oder die archäologische Abteilung, mit Kreativ- oder Erlebnisangebot möglich. Je nach Thema auch für Erwachsene.
  • Kochen wie im Mittelalter - für Familien mit Kindern ab 6 Jahren
  • Mit Laserschwert und Spangenhelm - Lightpainting, Lichtkunst und Fotografie - für Jugendliche
  • Mauerblümchen in Linn - Kräuterwanderung um die Burg
  • Zeitlupe - Historische Spurensuche im Museum: Ein Tag auf der Burg für Mädchen - Ein Tag auf der Burg für Jungen
  • Von Zuckerbäckern, Pfefferkuchen und bunten Tellern - Weihnachtsbäckerei,
    Infos und Kontakt: Katholisches Forum Krefeld, Telefon: 0 21 51 / 6 29 40
  • Vorführung mechanischer Musikinstrumente - immer sonn- und feiertags 14.00 Uhr im Jagdschloss
  • Unter unseren Füßen - Archäologie der Römer und Franken
  • Mauern erzählen - Gang durch die Geschichte der Burg
  • Menschen und Möbel - Krefelder Leute von gestern bis heute
  • Menschen und Häuser - Rundgang durch Alt-Linn
Nähere Informationen und Termine zu einzelnen Veranstaltungen oder Führungen werden auf der Internetseite des Museums Burg Linn veröffentlicht. Inhaber der Krefelder Familienkarte erhalten eine Eintrittsermäßigung.

Museum Burg Linn
Rheinbabenstraße 85
47809 Krefeld
Öffnungszeiten des Museums:
1. April - 31. Oktober: Di - So 10.00 - 18.00 Uhr
1. November - 31. März: Di - So 11.00 - 17.00 Uhr
Frau Konze
Telefon: 0 21 51 / 15 53 91 11 (zu den Öffnungszeiten)
Fax: 0 21 51 / 15 53 91 50
E-Mail: burglinn@krefeld.de
Internet: www.museumburglinn.de

Deutsches Textilmuseum Krefeld

Das Deutsche Textilmuseum Krefeld verfügt über eine international bedeutende, fast 30.000 Objekte umfassende Sammlung an historischen Textilien und Bekleidung. Vor allem aus diesem Fundus werden temporäre Ausstellungen zusammengestellt und mit fremden Objekten kombiniert. Das Museum zeigt nur Wechselausstellungen.
In der Zeit zwischen den Ausstellungen bleibt das Museum für Besucher geschlossen.

Inhaber der Krefelder Familienkarte erhalten eine Eintrittsermäßigung.

Kindergeburtstag, Kinderworkshop oder Kinderführung im Deutschen Textilmuseum - Führung durch die Ausstellung mit anschließendem Bastelangebot. Die Kinderführung richtet sich speziell an Schulklassen oder private Gruppen.

Deutsches Textilmuseum Krefeld
Andreasmarkt 8
47809 Krefeld
Öffnungszeiten des Museums:
1. April - 31. Oktober: Di - So 10.00 - 18.00 Uhr
1. November - 31. März: Di - So 11.00 - 17.00 Uhr
Sekretariat
Telefon: 0 21 51 / 9 46 94 50
Fax: 0 21 51 / 9 46 94 55
E-Mail: textilmuseum@krefeld.de
Internet: www.krefeld.de/textilmuseum

Kunstmuseen Krefeld

Kaiser Wilhelm Museum
Joseph-Beuys-Platz 1
47798 Krefeld
Di - So 11.00 - 17.00 Uhr

Museen Haus Lange und Haus Esters
Wilhelmshofallee 91 - 97
47800 Krefeld
Di, Do - So 11.00 - 17.00 Uhr, Mi 15.00 - 21.00 Uhr
Die Museen Haus Lange und Haus Esters sind nur bei Ausstellungen geöffnet.

Die Kunstmuseen halten ein breites Spektrum an Angeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bereit:
  • Sonntagsführungen - zu den Ausstellungen und zur Architektur der Häuser Lange und Esters
  • Kunst am Mittag - Kurzführungen in der Mittagspause, mittwochs
  • Familienführungen - Mitmachführung an einem Sonntag im Monat für Kinder und Erwachsene mit praktischem Teil. Mit der Krefelder Familienkarte unentgeltlich.
  • Kindergeburtstage - Spielerischer Umgang mit der Kunst unserer Zeit und das Herstellen eigener kleiner Kunstwerke machen den Nachmittag in den Museen Haus Lange und Haus Esters zu einem Erlebnis. Auf Wunsch mit Bewirtung.
  • Kinderführungen - Gruppenführungen zur Sammlung und den Ausstellungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmt sind.
  • Museumsspaß - Kunst- und Bastelvormittage an einem Samstag im Monat
  • Ferienworkshops - Kunstkurse für Kinder, Jugendliche (gestaffelt nach Alter) und Erwachsene in den Oster- und Herbstferien.
  • Architekturkennenlernführungen - Herr Mies, wie hast du das gemacht? Für Kinder und Familien mit Bastelangebot, mehrmals im Jahr in den Museen Haus Lange und Haus Esters.
  • Kulturrucksack - Projekte für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren im Rahmen des Kulturrucksacks NRW. Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Kunstcafé, Kunstbetrachtung - mit Kaffeetrinken im Museum für Erwachsene, monatlich
  • Angebote für gehörlose und blinde Besucher - didaktisch aufbereitete und gedolmetschte Führungen, mehrmals im Jahr
Inhaber der Krefelder Familienkarte erhalten eine Eintrittsermäßigung.

Stadt Krefeld - Kunstmuseen Krefeld
Verwaltung im Kaiser Wilhelm Museum
Joseph-Beuys-Platz 1
47798 Krefeld
Sprechzeiten:
Mo - Do 8.30 - 13.00 Uhr, Mo 14.00 - 16.30 Uhr
Di - Do 14.00 - 17.00 Uhr, Fr 8.30 - 13.00 Uhr
(telefonisch)
Frau Görres | Herr Janzen
Telefon: 0 21 51 / 97 55 80 / 97 55 81 12
Fax: 0 21 51 / 97 55 82 22
E-Mail: kunstmuseen@krefeld.de
E-Mail: thomas.janzen@krefeld.de
Internet: www.kunstmuseenkrefeld.de

Lesespaß

Mediothek Krefeld

Für alle Bürgerinnen und Bürger ist die Mediothek ein Treffpunkt zur Information und Kommunikation. Sie bietet Bücher, Zeitungen und Zeitschriften, Noten, Comics und Bilderbücher, DVDs, Blu-Rays, CDs, Konsolenspiele sowie digitale Angebote in einer virtuellen Zweigstelle. Im Haus stehen Internetanschlüsse und ein Hotspot zur Verfügung.
Einen Schwerpunkt der Arbeit bildet die Leseförderung besonders für Kinder und Jugendliche.
Die Mediothek ist Partner der Krefelder Familienkarte.

Mediothek Krefeld
Theaterplatz 2
47798 Krefeld
Öffnungszeiten:
Di - Fr 11.00 - 19.00 Uhr, Sa 11.00 - 14.00 Uhr
Telefon: 0 21 51 / 86 27 53
Fax: 0 21 51 / 86 27 70
E-Mail: mediothek@krefeld.de
Internet: www.mediothek-krefeld.de

Was die Mediothek sonst noch bietet
  • Eine Begrüßungs(lese)tasche für Neugeborene inklusive eines Gutscheins über einen kostenlosen Jahresausweis
  • Einmal im Monat mittwochs sind Kinder von drei bis vier Jahren mit ihren Eltern herzlich willkommen zur gemeinsamen Bilderbuchzeit bei den "Bücherfüchsen".
  • Donnerstags findet um 16.45 Uhr eine Bilderbuch-Reise für Kinder ab fünf Jahren mit Lesung und Basteln statt. Zu den monatlich wechselnden Themennachmittagen ist eine (telefonische) Anmeldung erforderlich.
  • MINT-Club: Immer am letzten Samstag des Monats treffen sich kleine und große Menschen, die an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik interessiert sind oder einen ersten Zugang dazu suchen. Anmeldung per Mail immer am Dienstag vorher erforderlich.
  • Recherchetrainings: hier werden grundlegende Fertigkeiten zur Informationsbeschaffung vermittelt, die für die Bearbeitung von Facharbeiten oder Referaten hilfreich sind. Termine können telefonisch unter 0 21 51 / 86 27 66 oder per Mail unter katrin.hufschmidt@krefeld.de erfragt werden.
  • Unter Vorlage eines gültigen Leseausweises können am Service kostenlos Laptops zur Nutzung innerhalb der Mediothek ausgeliehen werden.
  • Einmal im Jahr lädt die Mediothek sonntags ein zum PlayIT! - Tag: im gesamten Haus warten knifflige Denkspiele, Konsolenspiele, Gesellschafts- und Sportspiele auf neugierige Familien.
  • Den bundesweiten Vorlesetag begleitet die Mediothek mit einem bunten (Vor-) Lese-Programm für verschiedene Altersgruppen.
  • In den Ferien können Kinder unterschiedlicher Altersgruppen Workshops in der Mediothek besuchen und sich zum SommerLeseClub für die 5. und 6. Klassen anmelden. Für Interessierte stehen Literatur und Medien zu vielen Lebensbereichen - Freizeit, Schule, Aus- und Weiterbildung, Familie und Beruf - zur Ausleihe bereit.
  • Drei Lernstudios bieten Raum für eigenständiges Lernen - allein oder in Kleingruppen.
  • Im Haus besteht die Möglichkeit, mit der Playstation 4 zu zocken, am Kicker Wettbewerbe auszutragen und E-Book-Reader zu testen. Außerdem werden Brettspiele von 0 bis 99 Jahren zum Erproben und Verweilen in der Mediothek angeboten.
Alle Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage der Mediothek oder erhalten Sie als Flyer vor Ort.

Lesepatenschaften

In einem Einführungsseminar der Mediothek werden Freiwillige auf ihre Aufgabe als Lesepaten vorbereitet und anschließend in Krefelder Kindertageseinrichtungen vermittelt. Dort lesen sie in regelmäßigen Abständen kleineren Kindergruppen vor. Zwischen Kindertageseinrichtungen und Lesepaten besteht guter Kontakt, von der Begegnung zwischen zuhörenden Kindern und vorlesenden Erwachsenen profitieren alle Beteiligten. Ansprechpartnerin für weitere Fragen ist Frau Wiefels, Telefon: 0 21 51 / 86 27 59.

Die Bücherei St. Cyriakus, Krefeld Hüls

Circa 10.000 Medien stehen den Leserinnen und Lesern der Bücherei zur Verfügung. Sie bietet Bücher und Hörbücher, Comics, CDs, DVDs, Konsolenspiele und Tonies für alle Altersgruppen. Auch eine Auswahl an Kinderbüchern in Englisch und Arabisch ist vorhanden. Schwerpunkte der Bücherei bilden die Leseförderung für Kinder aller Altersstufen und die Kooperation mit den Kindertagesstätten und Schulen vor Ort. Außerdem wird der Service der Ausleihe von eBooks, eAudios und ePapern über das Internetportal www.leihbook.de angeboten.

Die Bücherei St. Cyriakus, Krefeld Hüls
Rektoratsstraße 7
47839 Krefeld
So 10.30 - 12.30 Uhr, Mo 15.00 - 18.00 Uhr
Di 17.00 - 19.00 Uhr, Mi 15.00 - 18.00 Uhr
Do 9.00 - 12.00 Uhr
Frau Feldhoff
Telefon: 0 21 51 / 3 60 00 96
E-Mail: koeb.huels@gmail.com
Internet: www.bibkat.de/huels

Katholische Öffentliche Bücherei St. Bonifatius

Die Ausleihe von Büchern und Hörbüchern ist kostenlos. Etwa 2.400 Medien sind vorhanden.

Außerdem wird der Service der Ausleihe von eBooks, eAudios und ePapern über das Internetportal www.leihbook.de angeboten. Dieser Service ist gebührenpflichtig.

Katholische Öffentliche Bücherei St. Bonifatius
Vulkanstraße 257
47807 Krefeld
Öffnungszeiten: So 9.30 - 12.00 Uhr
Frau Fleer
Telefon: 0 21 51 / 39 16 20
E-Mail: koeb@st-bonifatius-krefeld.de
Internet: www.koeb-st-bonifatius.de

Katholische öffentliche Bücherei St. Clemens

Kostenlose Ausleihe der circa 8.000 Medien für Kinder und Erwachsene. Bücher, Hörbücher, Spiele, DVD´s gebührenpflichtig. Die Jahresgebühr für Leser beträgt 6 Euro. eBook Ausleihe möglich. Weitere Infos unter "Maria-Frieden-Krefeld.de" oder unter "Leihbook.de".

Katholische öffentliche Bücherei St. Clemens
Clemensplatz 1, 47807 Krefeld
So 10.30 - 13.00 Uhr, Mo, Do 16.00 - 18.00 Uhr
Frau Eichner
Telefon: 0 21 51 / 30 18 50
Fax: 0 21 51 / 30 23 44
Internet: www.maria-frieden-krefeld.de

"Ohren aufgeklappt" Autoren-Lesungen für Menschen ab sieben Jahre

Kinder lernen bei der kleinen Lesereihe des Kulturbüros Schriftstellerinnen und Schriftsteller sowie deren Geschichten kennen. Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

Stadt Krefeld - Kulturbüro
Niederrheinisches Literaturhaus Krefeld
Gutenbergstraße 21
47803 Krefeld
Frau Ostrowski
Telefon: 0 21 51 / 1 54 37 66
Fax: 0 21 51 / 1 54 37 67
E-Mail: anette.ostrowski@krefeld.de
Internet: www.krefeld.de/literaturhaus

Musikschulen

Musikschule der Stadt Krefeld

Die Musikschule der Stadt Krefeld bietet neben Instrumental- und Gesangsunterricht zahlreiche Ensembles, Kurse und Projekte an. Sie richten sich an unterschiedliche Ziel- und Altersgruppen.

Die Angebote ermöglichen eine kontinuierliche Begleitung von der frühkindlichen Musikerziehung, über die Musikalische Grundausbildung, bis hin zur studienvorbereitenden Ausbildung oder Erwachsenenbildung. Einen hohen Stellenwert hat dabei die Ensemble- und Orchesterarbeit.

Darüber hinaus ist die Musikschule im gesamten Stadtgebiet mit Bildungsprogrammen sowie Sing- und Instrumentalangeboten in Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführenden Schulen vertreten.
  • Musik-Flöhe - Eltern-Kind-Kurs für Kinder ab 18 Monaten in Begleitung eines Elternteils/Erwachsenen für die Dauer eines Jahres
  • Mini-Club - Einjähriger Kurs für Kinder ab drei Jahren zur Einführung in die Musik
  • Musikalische Früherziehung - Einführung in die Musik und Vorbereitung auf Instrumentalunterricht; zweijähriger Kurs für Kinder ab vier Jahren
  • Musikalische Früherziehung "Rondo" - eine Musikalische Früherziehung mit zusätzlicher Instrumentenvorstellung durch Fachlehrer; zweijähriger Kurs für Kinder ab vier Jahren
  • Instrumental- und Gesangsunterricht - Einzelunterricht oder Unterricht in Klein- und Großgruppen; ohne Altersbegrenzung
  • Startup Band - Erster Unterricht gemeinsam in einer Band; ein Angebot für Kinder ab acht Jahren, für Jugendliche und Erwachsene
  • Gemeinschaftsmusizieren - Mitwirkung in Chören, Orchestern, Ensembles und Bands verschiedener Leistungsstufen und Musiksparten möglich
  • Musiktheater - Einstudierung und Aufführung von Musicals; ein Angebot für Kinder ab dem Grundschulalter, für Jugendliche und Erwachsene
  • Musikprojekte - zeitlich befristete Kurse und Projekte; etwa Sollbrüggenchor, Kulturstrolche und Kulturrucksack NRW
  • Elementare Musische Erziehung (EMU) - Frühkindliche Musikerziehung an Kindertagesstätten für die Dauer eines Jahres
  • Musikalische Grundausbildung - Einführung in die Musik und Vorbereitung auf den Instrumentalunterricht, Angebot an Grundschulen
  • Musik und kulturelles Engagement (M U K E) - Chorklassen oder Musikalische Grundausbildung mit anschließenden Instrumentalklassen an Grundschulen
  • Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen (JeKits) - Kulturelles Bildungsprogramm des Landes NRW in der Grundschule
Stadt Krefeld - Musikschule
Uerdinger Straße 500
47800 Krefeld
Herr Schürmanns
Telefon: 0 21 51 / 59 00 11
Fax: 0 21 51 / 50 32 06
E-Mail: musikschule@krefeld.de
Internet: www.musik.krefeld.schulen.net

Musikschule "rhythm matters"

"rhythm matters", die moderne Musikschule in Krefeld, holt Ihr Kind dort ab, wo es steht und begleitet es dabei, seine musikalischen Träume Wirklichkeit werden zu lassen.

Beginnend mit Eltern-Kind-Gruppen für die Jüngsten über verschiedene Angebote der Elementaren Musikpädagogik wie Musikgarten, Klangstraße, Instrumentenkarussell und Rhythmik führen wir es durch seine musikalische Entwicklung bis zum angehenden Klassik-Virtuosen oder Metal-Drummer. Es kann im Einzelunterricht Gesang oder das Instrument lernen, das es immer spielen wollte. In unseren Ensembles wird es die Magie erleben, gemeinsam Musik zu machen und bei Konzerten auf der Bühne zu stehen. Ob es durch Rock, Jazz oder Klassik fasziniert ist - bei uns findet es in allen Stilen ein offenes Ohr. Unser lehrplanbasiertes Stufensystem sorgt dafür, dass Ihr Kind als Anfänger wie auch als angehender Profi bestens unterstützt wird.

Jugendliche können ihr Können und Wissen zusätzlich in themenübergreifenden Kursen vertiefen. Besonders engagierten Musikern steht unser Intensiv-Programm "meo" (Meine Ergebnis-Orientierung) zur Verfügung.

Musikschule rhythm matters
Grüner Dyk 28 - 30
47803 Krefeld
Telefon: 0 21 51 / 8 08 08
E-Mail: post@rhythm-matters.de
Internet: www.rhythm-matters.de

Weitere Information
Weitere Anbieter für Musikunterricht finden Sie im Internet oder in den Gelben Seiten.


Theater und Kino

Theater Krefeld

1950 gründeten Vertreter der Städte Krefeld und Mönchengladbach das erste Gemeinschaftstheater Deutschlands: Unter dem Namen "Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld und Mönchengladbach" wurde es weit über die Grenzen der beiden Städte hinaus zu einem viel beachteten Dreispartenhaus. Seit dem 1. Januar 2011 heißt das Gemeinschaftstheater nun Theater Krefeld Mönchengladbach gGmbH mit den Städten Krefeld und Mönchengladbach als Gesellschafter. Auf dem Programm steht ein breit gefächertes Angebot aus Oper, Operette und Musical, Ballett, Schauspiel, Kinder- und Puppentheater sowie die Konzerte der Niederrheinischen Sinfoniker.

Jedes Jahr bietet das Theater Krefeld mindestens ein Stück für Kinder an: Zumeist in der Vorweihnachtszeit bestaunen Tausende Kinder die Kinderoper, Schauspiel- und Ballettmärchen auf der großen Bühne. Sehr beliebt sind außerdem die Kinderkonzerte der Niederrheinischen Sinfoniker sowie das Puppentheater.

Am Theater Krefeld können Jugendliche außerdem selber Theater spielen: Der Jugendclub bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 15 und 27 Jahren die Möglichkeit, eigene Inszenierungen zu erarbeiten und den Profis über die Schulter zu schauen. Die Musical-Dance-Gruppe beginnt sogar bereits mit zwölf Jahren und der Chor der "Theaterspatzen" von sechs bis 14 Jahren. Nähere Infos unter www.theater-kr-mg.de/jugend/theaterpaedagogik/

Für Inhaber der Krefelder Familienkarte bietet das Theater an ausgesuchten Terminen ein 2-er Paket für ein Kind bis 18 Jahren und einen Erwachsenen zum Preis von 20,00 Euro.

Theater Krefeld und Mönchengladbach gGmbH
Theaterplatz 3
47798 Krefeld
Öffnungszeiten Theaterkasse:
Mo - Fr 10.00 - 19.00 Uhr, Sa 10.00 - 14.00 Uhr
Telefon: 0 21 51 / 80 51 25
E-Mail: theaterkasse-kr@theater-kr-mg.de

Theater-Besucherservice/Gruppenbuchungen
Informationen zum Spielplan:
Telefon: 0 21 51 / 80 51 21 / 80 51 80
Fax: 0 21 51 / 80 51 94
E-Mail: besucherservice-kr@theater-kr-mg.de
Internet: www.theater-krefeld-moenchengladbach.de

Kinder- und Jugendtheater "Theater hintenlinks"

Das "Theater hintenlinks" ist in der Hauptsache ein freies Kinder- und Jugendtheater - seit 2006 mit einer eigenen Spielstätte im bezaubernden Ambiente der alten Brotfabrik "Im Brahm" im Krefelder Süden.
Mindestens einmal in zwei Spielzeiten produziert das Theater ein Stück für Erwachsene. Doch die beiden angesprochenen Zielgruppen werden nicht so streng voreinander abgeschottet, wie das vielleicht im ersten Augenblick wirkt.

Das "Theater hintenlinks" öffnet seine Tore besonders gerne für die ganze Familie, egal ob Stücke für Erwachsene, Jugendliche oder Kinder auf dem Programm stehen. Die Spielzeit des Theaters dauert in der Regel von Ende August bis Mitte Juni.

Theater hintenlinks gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)
Ritterstraße 187
47805 Krefeld
Frau Gutowski
Herr Gutowski
Telefon: 0 21 51 / 2 73 18
Fax: 0 21 51 / 56 82 70
E-Mail: info@theaterhintenlinks.de
Internet: www.theaterhintenlinks.de

Krefelder Puppentheatertage

Aufführungen verschiedener Bühnen an unterschiedlichen Aufführungsorten im gesamten Stadtgebiet. Seit 2006 gibt es auch Vorstellungen für Erwachsene.

Stadt Krefeld - Kulturbüro
Friedrich-Ebert-Straße 42
47799 Krefeld
Mo - Fr 10.00 - 12.30 Uhr, Do 14.00 - 17.30 Uhr
Frau Liebetrau | Frau Zwering
Telefon: 0 21 51 / 58 36 11
Fax: 0 21 51 / 58 36 25
E-Mail: kultur@krefeld.de
Internet: www.krefeld.de/kultur

KRESCHtheater

Kinder- und Jugendtheaterzentrum der Stadt Krefeld. Professionelles Theater für Kinder und Jugendliche sowie mit Kindern und Jugendlichen. Wir spielen aktuelles Theater in Zuschauerräumen mit höchstens 120 Plätzen und schaffen so große Nähe und Aufmerksamkeit. Kreative Angebote ermöglichen die intensive künstlerische Auseinandersetzung mit fiktiven und realen Welten. Das KRESCHtheater ist Partner der Krefelder Familienkarte. Kartenreservierungen telefonisch (ggf. AB), per Mail und online zu jeder Zeit möglich. Alle Infos unter www.kresch.de.

KRESCHtheater
Kinder- und Jugendtheaterzentrum der Stadt Krefeld
Virchowstraße 130
47805 Krefeld
Bürozeiten: 10.00 - 14.00 Uhr
Telefon: 0 21 51 / 86 26 26
Fax: 0 21 51 / 86 26 25
E-Mail: kresch@krefeld.de
Internet: www.kresch.de

Marionettentheater Krieewelsche Pappköpp

Das Ensemble bietet Puppentheater in Krefelder Mundart. Die kabarettistischen Bühnenstücke mit Lokalkolorit sind für ein erwachsenes Publikum konzipiert, Kinder und Jugendliche werden aber auch gerne gesehen. Die Spielzeit dauert in der Regel von Mitte November bis Mitte März.

Krieewelsche Pappköpp
Peter-Lauten-Straße 62
47803 Krefeld
Herr Matter
Telefon: 0 21 51 / 77 85 67
E-Mail: info@krieewelsche-pappkoepp.de
Internet: www.krieewelsche-pappkoepp.de

Mobiles Erzähl- und Clowntheater Diana Drechsler

Märchenveranstaltungen mit Musik und Klängen auf exotischen Instrumenten für große und kleine Leute ab vier Jahren und Erwachsene, auch buchbar für Kindergeburtstage. Clowntheater für Menschen von vier bis 99 Jahre. Vorstellungen für Kinder im Kulturzentrum der Fabrik Heeder, Virchowstraße 130. Trommelkurse für Jugendliche und Erwachsene.

Auf einzelne Veranstaltungen erhalten Familien Ermäßigung mit der Krefelder Familienkarte.

Erzähl- und Clowntheater Diana Drechsler
Telefon: 0 21 51 / 93 42 71 | 01 72 / 2 06 14 04
E-Mail: info@maerchen-mit-musik.de
Internet: www.maerchen-mit-musik.de

Theater Blaues Haus

Seit Ende 2010 hat Krefeld ein neues kleines Theater mit privater Atmosphäre. Hier kann man verschiedenste Formen des Figurentheaters sehen, in Programmen für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene.

Theater Blaues Haus
Tönisberger Straße 64
47839 Krefeld
Telefon: 0 21 51 / 5 66 25 67
E-Mail: info@theaterblaueshaus.de
Internet: www.theaterblaueshaus.de

Werkbühne - Werkhaus e. V.

Mit mehr als zwei Jahrzenten Kabarett, Musik, Tanz und Theater gehört die Werkbühne zu den Urgewächsen der Freien Krefelder Kulturszene. Sowohl auf der Blücherstraße 13, als auch im Südbahnhof auf der Saumstraße und auch mit Projekten im öffentlichen Raum präsentiert sie ein abwechslungsreiches Angebot im Bereich Musik, Kabarett, Lesung, Theater und Tanz. Mit Ausstellungen, Vorträgen, Diskussions- und Gesprächsformaten beteiligen sie sich am aktuellen Stadtleben und brennenden Gesellschaftsfragen.

Werkhaus e. V.
Blücherstraße 11 - 13
47799 Krefeld
Mo - Fr 10.00 - 18.00 Uhr
Herr Menzer | Herr Dammer
Telefon: 0 21 51 / 80 12 11
Fax: 0 21 51 / 61 43 76
E-Mail: info@werkhaus-krefeld.de
Internet: www.werkbuehne-krefeld.de
Internet: www.werkhaus-krefeld.de

CinemaxX

Krefelds größtes Kino zeigt in seinen zehn Sälen ein breitgefächertes Programm für alle Altersklassen mit speziellen Angeboten für Familien.

CinemaxX Krefeld
Am Hauptbahnhof 3
47798 Krefeld
Telefon: 040 / 80 80 69 69
Internet: www.cinemaxx.de

SPUNK - Kino für Kinder

Gute, ungewöhnliche und ungewöhnlich gute Kinderfilme werden regelmäßig im Kulturzentrum Fabrik Heeder auf der Virchowstraße 130 gezeigt. Ein Angebot für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren. SPUNK ist Partner der Krefelder Familienkarte.

Stadt Krefeld - Kulturbüro
Friedrich-Ebert-Straße 42
47799 Krefeld
Frau Monderkamp | Frau Liebetrau
Telefon: 0 21 51 / 86 26 00 / 58 36 11
Fax: 0 21 51 / 58 36 25 (Kulturbüro)
E-Mail: kultur@krefeld.de
Internet: www.krefeld.de/kulturbüro
Internet: www.krefeld.de/heeder

Weitere Kulturangebote

Geismühle

Die Mühle liegt unmittelbar an der A 57 auf der Westseite der Autobahnraststätte Geismühle. Als Wach- und Beobachtungsturm der Burg Linn im 14. Jahrhundert errichtet, diente sie spätestens im 16. Jahrhundert als Bannmühle (Benutzerzwang) für die Bauern des Amtes Linn. Erst 1945 wurde kriegsbedingt der Betrieb der unter Denkmalschutz stehenden Geismühle eingestellt. 1991 wurde sie als Teil des Museumszentrums Krefeld-Linn geöffnet. 2007 wurde sie durch die Initiative des Bauvereins Geismühle restauriert und wieder in einen funktionsfähigen Zustand versetzt.

Zu Besichtungen und Führungen ist die Mühle geöffnet, von Mai bis Oktober, am 1. und 3. Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr.
Sonderführungen nach Vereinbarung möglich.

Bauverein Geismühle
Hauptstraße 396
47809 Krefeld
Herr Hanenberg
Telefon: 0 21 51 / 54 24 82
E-Mail: willihanenberg@t-online.de

Haus der Seidenkultur

Das Haus der Seidenkultur (HdS) ist in Krefeld ein Ort lebendiger Zukunftsgeschichte der Textilstadt. Bereits 1868 wurde das "Vierfensterhaus" im einst vornehmen Krefelder Kronprinzenviertel auf der Luisenstraße 15 gebaut. Heute ist das nostalgische Gebäude (in der Nähe des Hauptbahnhofs) ein Industriedenkmal, das sich nach umfangreichen Modernisierungsarbeiten mit noch mehr Highlights und einem vergrößerten Museumsangebot präsentiert.
Zu den Glanzpunkten zählt der historische Websaal mit authentischen Jacquardhandwebstühlen. Zum lebendigen Museum gehören natürlich auch Angebote für Kinder und Jugendliche. Dieses Kleinod können Sie mittwochs bis freitags von 15.00 bis 18.00 Uhr und sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr besichtigen. Am 1. und 3. Sonntag um 14.00 Uhr wird Ihnen eine öffentliche Führung geboten.
  • Spülchenworkshops: altersgerechte Angebotsmodule rund um die Seide für Kinder und Jugendliche von vier bis 14 Jahren
  • Feriensonderangebote: in jedem Jahr mit neuen Themen rund um die Seide und mehr ...
  • Kindergeburtstage: das HdS richtet Kindergeburtstage zu unterschiedlichen Themen aus. Die Dauer beträgt drei bis vier Stunden und beinhaltet Getränke, Snacks, Geburtstagstorte und kleine Überraschungen.
  • Neue Programm-Module: Das Prinzip des Webens mit Meister Ponzelar kennenlernen, Seidenmalerei mit Gewinnung von Seide und anhand der Wissenschaft des Färbens ein T-Shirt aus Baumwolle färben.
Sind die bisher aufgeführten Angebote ausschließlich auf Kinder und Jugendliche ausgerichtet, muss aber darauf verwiesen werden, dass auch für Erwachsene ein umfangreiches Gruppenangebot zur Verfügung steht. Hier steht neben einem Basisprogramm als lukullische Variante eine Niederrheinische Kaffeetafel zur Auswahl oder für die Wissbegierigen ein Stadtspaziergang oder gar eine Stadtrundfahrt - selbstverständlich immer auf seidenen Pfaden.

Im Hausprospekt finden Sie ein ständig wechselndes Jahresprogramm mit unterschiedlichen und zusätzlichen Veranstaltungen. Außerdem steht der Flyer mit allen Terminen als Download unter www.seidenkultur.de/angebote für Sie zur Verfügung.

Mit der Krefelder Familienkarte gewährt das HdS teilweise eine Ermäßigung.

Haus der Seidenkultur
Luisenstraße 15
47799 Krefeld
Herr Brenner
Telefon: 0 21 51 / 51 08 12
E-Mail: besucherdienst@seidenkultur.de
Internet: www.seidenkultur.de

Jazzklub Krefeld

Jazz ist nur was für alte Herren mit Pfeife? - Nicht mit dem Jazzklub Krefeld e. V.! Der 1979 von Jazzfreunden gegründete Klub steht für die Förderung des zeitgenössischen Jazz und ist damit automatisch am Puls der Zeit. Junge Musiker bringen Elemente aktueller Musikrichtungen mit ein, improvisieren aus Rock, Pop, Hip-Hop... oder auch einmal mit Slam-Poeten.

Für Jazzeinsteiger ab der fünften Klasse gibt es zwei Mal jährlich die kostenlosen Jazzstunden für Krefelder Schüler direkt in ihren Schulen. Profimusiker zum Anfassen spielen für Schüler, stellen sich ihren Fragen und erzählen aus der Welt des Jazz.

Wer selber einmal auf der Bühne erste Erfahrungen im improvisierten Zusammenspiel machen möchte, ist auf der Session for Beginners (mit Vorbereitung) oder der Session für frei improvisierte Musik (ohne Vorgaben) richtig.
An jedem letzten Donnerstag im Monat wird dann für Geübte zur Session geladen: Seit 1991 treffen sich dort Musiker aus der ganzen Region und den umliegenden Musik(hoch)schulen. Auch hier ist der Eintritt kostenlos.
Das Konzertereignis für die ganze Familie ist das jährliche Internationale Festival "Jazz an einem Sommerabend" im unvergleichlichen Ambiente der Vorburg der Burg Linn, immer mit Musikern von Weltruf. Insgesamt bietet der Jazzklub etwa 50 Veranstaltungen pro Jahr mit Live-Musik in Krefeld an, zumeist in seinem "Wohnzimmer", dem zweitältesten Jazzkeller Deutschlands, aber auch im Theater Krefeld, in der Synagoge und an anderen interessanten Orten in Krefeld. Für junge Leute (in Ausbildung und unter 27) gibt es immer Ermäßigungen auf den Eintrittspreis.

Jazzklub Krefeld e. V.
Postfach 10 10 38
47710 Krefeld
E-Mail: info@jazzklub-krefeld.de
Internet: www.jazzklub-krefeld.de

Südbahnhof

Seit 2011 wird der Südbahnhof, ein ehemaliger Bahnhof in direkter Nachbarschaft zum Hauptbahnhof, vom Werkhaus e. V. als interkulturelles soziokulturelles Kulturzentrum betrieben. Die besondere Atmosphäre des Baudenkmals Südbahnhof mit seinen Gewölben und Jugendstilelementen macht diesen Kulturort zu etwas besonderem. Über Bildungsangebote für Erwachsene und der Jugendkunstschule des Werkhaus e. V., mit Veranstaltungen der Werkbühne und vielen Projekten in Kooperation mit anderen künstlerisch Aktiven, Initiativen, Stiftungen, Verbänden und Organisationen der Zivilgesellschaft hat sich der Südbahnhof zu einem wichtigen Ort der freien Kulturszene entwickelt.

Werkhaus e. V. im Südbahnhof
Saumstraße 9
47805 Krefeld
Frau Jansen | Frau Roux | Herr Menzer | Herr Dammer
Bürozeiten: Mo - Fr 10.00 - 12.00 Uhr
Telefon: 0 21 51 / 5 30 18 12
E-Mail: info@werkhaus-krefeld.de
Internet: www.werkhaus-krefeld.de

Villa Merländer und NS-Gedenkstätte der Stadt Krefeld

Ein kleines Zimmer mit bunten Wandgemälden des Malers Heinrich Campendonk wird auch jüngere Kinder begeistern. Die Bilder wurden direkt auf die Wand gemalt und zeigen u. a. einen Clown, eine tanzende Gans und eine Zirkusreiterin. Der ganze Raum, einschließlich der anderen Wände und dem Fußboden, hat Farben, die auf die Bilder abgestimmt sind. Man kann mitten in einem Kunstwerk sitzen. Auf Wunsch gibt es eine Einführung per CD. Sie ist bewusst in verständlicher Sprache gehalten.

Im gleichen Gebäude befinden sich Ausstellungsräume der NS-Dokumentationsstelle der Stadt Krefeld. Sie enthalten in den Räumen des früheren Besitzers, des jüdischen Seidenhändlers Richard Merländer, Gegenstände, Fotos und Dokumente zur NS-Zeit. Das Material stammt allesamt aus Krefeld oder bezieht sich unmittelbar auf die Stadt. Ein Besuch dieser Ausstellung wird für Kinder ab acht Jahre in Begleitung eines erklärenden Erwachsenen empfohlen. Führungen für Gruppen nach Vereinbarung. In den Ferien finden regelmäßig unterschiedliche Betreuungsangebote statt. In der Umgebung des Hauses ist ein Geocache zu finden.

Stadt Krefeld - Kulturbüro / NS-Dokumentationsstelle
Friedrich-Ebert-Straße 42
47799 Krefeld
Öffnungszeiten:
Mi 9.00 - 12.00 Uhr
jeden 4. Sonntag im Monat 14.00 - 17.00 Uhr
Frau Franz
Telefon: 0 21 51 / 50 35 53 (AB)
E-Mail: sandra.franz@krefeld.de
Internet: www.krefeld.de/kultur
Internet: www.villamerlaender.de