Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Die Feuerwehren der Stadt Kirchberg

Retten - Löschen - Bergen - Schützen 

Retten - Löschen - Bergen - Schützen - das sind die Aufgaben der Feuerwehren nicht nur in Kirchberg, sondern weltweit. Die Rettung von Menschen und Tieren aus Notlagen steht dabei im Vordergrund. Egal ob bei schweren Verkehrs- und Betriebsunfällen oder bei Bränden und Unwettern - die Feuerwehren sind stets Garant für schnelle und professionelle Hilfe. Die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die die Feuerwehrmänner und -frauen für ihre Einsätze benötigen, erlernen sie in ihrer Grundausbildung. So sind sie für den Ernstfall bestens gerüstet. Teamfähigkeit und Kameradschaft werden dabei stets groß geschrieben, denn nur so können die geforderten Aufgaben gemeistert werden. Die jährlich erforderliche Ausbildung jedes Feuerwehrangehörigen in der Einsatzabteilung umfasst 40 Stunden pro Jahr. Zusätzlich werden Sonderlehrgänge in verschiedenen Einsatzrichtungen angeboten.

Im Jahr 2000 wurde die Stadtfeuerwehr Kirchberg gegründet. Derzeit befinden sich 167 aktive Männer und Frauen in den Wehren. Zudem gibt es 106 Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung. Der Stadtfeuerwehr Kirchberg gehören die sieben Ortsfeuerwehren Burkersdorf, Cunersdorf, Kirchberg, Leutersbach, Saupersdorf, Stangengrün und Wolfersgrün an. Sie verfügt über 17 Einsatzfahrzeuge mit Sondertechnik sowie zehn Anhängern für technische Hilfeleistungen und Brandeinsätze. Kirchberg ist in der glücklichen Lage, dass jede Wehr eine eigene Jugendfeuerwehr besitzt. Im Jahr 2016 wurde die Stadtkinderfeuerwehr gegründet. Dort werden derzeit 26 Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren auf spielerische Art und Weise an die Aufgaben und Arbeiten einer Feuerwehr herangeführt. Kinder ab acht Jahre gehören den Jugendfeuerwehren an. Ab 16 Jahren können sie mit der Einverständniserklärung der Eltern in die Einsatzabteilung aufgenommen werden. Die Nachwuchsarbeit ist ein sehr wichtiges Thema, denn nur so kann der Fortbestand der Ortsfeuerwehren gewährleistet werden.

Um Kinder und Jugendliche für die Feuerwehr zu begeistern, nehmen die Wehren beispielsweise am Kirchberger Borberg- und Altstadtfest teil. Des weiteren beteiligen sie sich am Tag der offenen Tür in den Schulen. Die Jugendfeuerwehren führen Schauübungen vor und auch in den Gerätehäusern finden Veranstaltungen statt.

Den Zuschauern wird meist gezeigt und erklärt, wie Brände gelöscht und Menschen sowie Tiere aus Notlagen gerettet und befreit werden können.
Großer Wert wird auf den vorbeugenden Brandschutz gelegt. Denn werden die Vorschriften eingehalten, können schon im Vorfeld größere Gefahren und Gefahrensituationen vermieden werden. Eine gute und umfangreiche Ausbildung ist notwendig, um die geforderten Aufgaben im Notfall zu meistern. Die Ortswehrleitungen freuen sich über jeden Interessenten. Jeder ist herzlich willkommen, der sein Interesse an der Feuerwehr zeigt.

Stadtverwaltung Kirchberg
- Stadtfeuerwehr -
Neumarkt 2
08107 Kirchberg