Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Welche Unterlagen benötigen Sie für die Anmeldung zur Eheschließung?

Der Hochzeitstag ist etwas ganz besonderes. Er bedeutet nicht nur Polterabend, Freudenfest und Familienfeier, sondern ist in erster Linie ein rechtsgestaltender Akt, der einer Anzahl von Gesetzen und Rechtsvorschriften unterliegt. So darf die Ehe zum Beispiel erst nach Eintritt der Volljährigkeit geschlossen werden.
Zur Anmeldung Ihrer Eheschließung benötigen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Eine erweiterte Meldebescheinigung des Hauptwohnsitzes ist erforderlich, wenn Sie nicht in Herne wohnen oder nicht in Herne heiraten möchten. Sind Sie in Deutschland, aber nicht in Herne geboren, benötigen Sie eine beglaubigte Abschrift des Geburtenregisters oder eine beglaubigte Abschrift des Geburtenbuches jeweils mit Hinweisen.

Sie sollten sich auf jeden Fall persönlich im Standesamt beraten lassen, welche Unterlagen vorzulegen sind, wenn:
  • einer der Partner bereits verheiratet war,
  • einer der Partner eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzt,
  • gemeinsame Kinder vorhanden sind,
  • einer der Partner nicht in Deutschland geboren wurde.
Beachten Sie bitte, dass sich die Prüfung der Ehefähigkeit je nach Einzelfall über mehrere Wochen hinziehen kann.

Sie haben alle erforderlichen Unterlagen beschafft? Jetzt kann die Anmeldung der Eheschließung montags bis donnerstags während der Öffnungszeiten und freitags nach vorheriger Terminabsprache erfolgen. Die Anmeldung zur Eheschließung ist maximal sechs Monate gültig. Sollten Sie einen konkreten Terminwunsch haben, wenden Sie sich bitte frühzeitig an das Standesamt.

Bitte beachten Sie, dass Trauorte und Trauzeiten vorab festgelegt werden und nicht variabel bestimmt werden können.