Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Zahlen, Daten, Fakten

Ausgezeichnete Fachwerkstadt, gelegen an den Flüssen:
Werra, Fulda und Weser, umgeben von den Wäldern: Kaufunger Wald, Reinhardswald und Bramwald.

Bundesland: Niedersachsen

Kreis: Göttingen

Ortschaften
Bonaforth, Gimte, Hedemünden, Hemeln (mit Bursfelde und Glashütte), Laubach, Lippoldshausen, Mielenhausen, Oberode, Volkmarshausen, Wiershausen

Geografische Lage
~ 51° 25' nördliche Breite u. 9° 39' östliche Länge

Höhe über n. N.
niedrigster Punkt: 110,0 m (Weseranlegestelle Bursfelde)
Stadtmitte: 123,0 m (St.-Blasius-Kirche)
höchste Erhebung: 541,9 m (Kleiner Steinberg)

Amtliche Einwohnerzahl (31.12.2019): 23.609 Einwohner

Bevölkerungsdichte: 194,86 pro km²

Fläche Gesamt: 121,16 km²
davon
- Waldfläche ca. 74,00 km²
- Wasserfläche ca.2,50 km²

Einwohner Gesamt: 24.467
davon
- Kernstadt: 16.469
- Bonaforth: 464
- Gimte: 1.849
- Hedemünden: 1.282
- Hemeln: 929
- Laubach: 358
- Lippoldshausen: 604
- Mielenhausen: 422
- Oberode: 640
- Volkmarshausen: 762
- Wiershausen: 688

Bevölkerungsstruktur
- Deutsche: 75 %
- Personen mit Migrationshintergrund: 25 %

Familienstandsverteilung
- ledig: 39 %
- verheiratet/Lebenspartnerschaft: 44 %
- geschieden: 8 %
- verwitwet: 8 %
- verschiedenes: 1 %
Daten 2019

Verkehrsanbindungen

Autobahn
A 7 - Hannover - Frankfurt

Bundesstraßen
B 3 Göttingen - Kassel
B 80 Bad Karlshafen - Witzenhausen/Nordhausen
B 496 Autobahnzubringer Hann. Münden/Lutterberg

Von Hann. Münden in die Region - Öffentlicher Nahverkehr
Regelmäßige Busverbindungen im Stadtgebiet, in die umliegenden Ortschaften sowie nach Göttingen und Kassel.
Linie 42: Kassel - Ihringshausen - Hann. Münden
Linie 120: Göttingen -Dransfeld - Hann. Münden
Linie 190: Reinhardshagen - (z. T. aus Hofgeismar kommend) - Hann. Münden
Linie 195: Hann. Münden - Hemeln - Gieselwerder
Linie 196: Landwehrhagen - Hann. Münden

Nahverkehrszüge
  • Göttingen über Witzenhausen, Eichenberg (stündlich)
  • Kassel (mindestens stündlich)
  • Leinefelde über Witzenhausen, Eichenberg, Heiligenstadt (stündlich)
In Göttingen und Kassel Wilhelmshöhe besteht Anschluss an den Fernverkehr (ICE)

Informationen über ÖPNV-Fahrpläne und Tarife
VSN-Info
Verkehrsverband Süd-Niedersachsen
Telefon: 0551 998099
www.vsninfo.de

NVV-Service
Nordhessischer Verkehrsverbund
Telefon: 0800 9390800
www.nvv.de

Infopoint Hann. Münden
Bahnhof - Adam-von-Trott-zu-Solz-Platz 2

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 07.00 - 11.00 Uhr, 12.00 - 17.00 Uhr
Samstag 08.00 - 14.00 Uhr

Mitfahrgelegenheit
anbieten und suchen im Internet unter
www.goettingen.pendlerportal.de

Wirtschaftsstandort Hann. Münden

Der Unternehmensstandort Hann. Münden zeichnet sich durch eine Vielzahl von Unternehmen sowie seiner Lage aus.
"Mitten in Deutschland - im Zentrum Europas".

Durch die Bundesautobahnen A 7, A 38 und A 44 liegt Hann. Münden im Fadenkreuz der wichtigsten Ost-West- und Nord-Süd-Verbindungen.
  • Direkt an der Anschlussstelle Hann. Münden/Hedemünden konnte ein neues Gewerbegebiet erschlossen werden. Nähere Infos beim Bürgermeister der Stadt Hann. Münden

  • Etwa ein Drittel des Gesamtumsatzes der Hann. Mündener Unternehmen wird durch Exporte erwirtschaftet.

  • Die Zahl der Pendler liegt in etwa bei 4.385 Einpendler gegenüber 3.653 Auspendler

  • Beispielhaft erwähnt für einen kerngesunden Mix aus Kompetenz "Made in Hann. Münden" werden hier Unternehmen in den Bereichen Verpackungsindustrie und Folienherstellung, Kunststoff- und Gummiindustrie, Maschinentechnik, industrielle Metallverarbeitung sowie Pflanzenzucht. Daneben bietet Hann. Münden beste Referenzen im traditionellen Handwerk, im Handel und in der Dienstleistung.

  • Der Wirtschaftsfaktor "Tourismus" hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen.

Stadt Hann. Münden - Wirtschaftsförderung
Ansprechpartner: Tobias Vogeley
Böttcherstr. 3
34346 Hann. Münden
Telefon: 05541 75-338
E-Mail: info@hann.muendnen.de
Internet:www.hann.muenden.de