Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

P - Z

Papiertechnologe (m/w/d)
  • Einrichten der weitgehend automatisierten Maschinen und Produktionsanlagen
  • Herstellen von unterschiedlichen Papierarten, Karton, Pappe und Zellstoff
  • Überprüfen der Produktqualität während des gesamten Herstellungsprozesses
  • Kontrollieren aller Mess- und Prüfanzeigen
  • Verpacken und fachgerechtes Lagern der Endprodukte
  • Warten der Maschinen und Anlagen
  • Papierproduktion: Aufbereiten der Ausgangsstoffe Holz, Zellstoff und Altpapier durch Mischen mit Füll- und Hilfsstoffen
  • Entwässern des Gemischs durch Pressen in der Papiermaschine
  • Aufrollen der getrockneten Papierbahnen auf Träger
  • Zellstoffherstellung: Kochen der Ausgangsstoffe in einer chemischen Lösung samt Bleich- und Zusatzstoffen
  • Entwässern des Zellstoffs bis zur gewünschten Restfeuchte
  • Pressen des fertigen Zellstoffs sowie der Zellstoffprodukte zu Ballen
  • Weiterverarbeitung: Satinieren von Papier
  • Maschinelles Beschichten von Karton
  • Zuschneiden von Karton
Arbeitsplätze werden von Unternehmen wie Papier-, Karton- und Pappefabriken, Zellstofffabriken, Tapetenfabriken angeboten, des Weiteren bei Herstellern von Maschinen für die Papiererzeugung und -verarbeitung, in Chemieunternehmen oder in der Abfallwirtschaft, z. B. in Recyclinganlagen, angeboten.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Chemie, Physik, Werken/Technik, Mathematik
  • Sorgfalt
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Reaktionsgeschwindigkeit
  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches Verständnis
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in der Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Pflegefachmann (m/w/d)*
*Vor dem 01.01.2020: Ausbildungen "Altenpfleger (m/w/d)",
"Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d)" sowie "Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d)"
  • Betreuen und Versorgen von Menschen aller Altersstufen in den Bereichen Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege
  • Ausführen ärztlich veranlasster Maßnahmen (z. B. Durchführen von Infusionen, Blutentnahmen und Punktionen)
  • Assistieren bei Untersuchungen
  • Verabreichen von ärztlich verordneten Medikamenten oder Injektionen
  • Vorbereiten der Patienten auf operative Maßnahmen
  • Unterstützen bei der Nahrungsaufnahme und Körperpflege
  • Beraten und Anleiten von Patienten und Angehörigen in der ambulanten Pflege (z. B. Unterweisen in Pflegetechniken)
  • Übernehmen von Organisations- und Verwaltungsaufgaben
  • Dokumentieren von Patientendaten
  • Mitwirken bei der Qualitätssicherung und Verwaltung des Arzneimittelbestandes
Arbeitsplätze finden sich in Krankenhäusern, Facharztpraxen, Seniorenwohn- und -pflegeheimen, Gesundheitszentren, bei ambulanten Pflegediensten, in Einrichtungen der Kurzzeitpflege, in Hospizen, in Wohnheimen für Menschen mit Behinderung sowie auf Krankenstationen oder in Hospitälern von Schiffen.

Bewerberprofil
  • Abgeschlossene 10-jährige Schulausbildung
  • Gute Noten in Biologie, Chemie, Deutsch, Mathematik
  • Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Psychische Belastbarkeit und Stabilität
  • Pädagogisches Geschick
  • Geduld
  • Beherrschtheit
  • Verschwiegenheit
  • Selbstständiges Arbeiten
Ausbildungsart
Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen (Pflegeschulen), bundesweit einheitlich geregelt, mit praktischem Teil in Kliniken, Heimen oder ambulanten Pflegediensten. Auch Ausbildung im Rahmen eines Hochschulstudiums möglich.

Zeitraum
3 Jahre

Produktionsmechaniker Textil (m/w/d)
  • Planen und Vorbereiten verschiedener Arbeitsabläufe an Maschinen zur Produktion von textilen Flächen (wie Kleiderstoffe, Gurte, Möbelbezugsstoffe, Segel etc.)
  • Prüfen der Auftragsunterlagen, Analysieren der Mustervorlage und Berechnen des Materialbedarfs
  • Beurteilen der Auswirkungen von Fasereigenschaften auf Produktionsprozesse
  • Auswählen passender Werkstoffe und Materialien
  • Einrichten der Anlagen: Spannen des Garns in die Fadenführung, Eingeben der Prozessdaten wie Muster, Fadenspannung, Arbeitsgeschwindigkeit und Temperatur über steuer- und regelungstechnische Einrichtungen an Maschinen oder an Leitständen
  • Überwachen der Prozessabläufe während der Produktion
  • Vornehmen von Qualitätsprüfungen mittels Entnahme von Stichproben
  • Bei Abweichungen: Ermitteln der Ursache und Durchführen von Korrekturmaßnahmen
  • Bei defekter Anlage: Ermitteln der Störungen im System und Reparieren bzw. Austauschen von Maschinenelementen
Arbeitsplätze finden sich in erster Linie in der Produktion in der Textilbranche, z. B. in den Bereichen Strickerei, Weberei, Wirkerei oder Spinnerei.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Werken/Technik, Physik
  • Technisches Verständnis
  • Reaktionsgeschwindigkeit
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Handwerkliches Geschick
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in der Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Restaurantfachmann (m/w/d)
  • Beratung der Gäste zu Speisen und Getränken unter Anwendung fachsprachlicher Begriffe und berufsbezogener Fremdsprachen
  • Vermittlung zwischen Küche und Gast: Bestellungen aufnehmen und an Küche weiterleiten
  • Servieren und ggf. Speisen und Getränke direkt am Tisch des Gastes zubereiten (Tranchieren, Flambieren, Mixen)
  • Bei Reklamationen Lösungen anbieten
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen wie z. B. Tagungen, Bankette und Festlichkeiten
  • Auswahl und Pflege von Gläsern, Besteck, Geschirr, Tafelgerät und Tischwäsche
  • Dekoratives Gestalten der Tische
  • Buffets aufbauen
  • Gestaltung von Speisekarten
  • Organisieren von Serviceabläufen
  • Kostenkalkulation
  • Dokumentation der Ergebnisse
Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen in Restaurants, Hotels, Gasthöfen, Cafés, Pensionen, des Weiteren auf Kreuzfahrtschiffen.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Deutsch, Englisch
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Gutes sprachliches Ausdrucksvermögen
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Organisationstalent
  • Teamfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Kaufmännische Fähigkeiten
Ausbildungsart
Duale Ausbildung im Gastgewerbe
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Straßenwärter (m/w/d)
  • Kontrollieren von Verkehrswegen (Straßen, Rad- und Gehwege, Autobahnen, Parkplätze, Grünflächen und Straßenbauwerke wie z. B. Brücken) auf Schäden zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit
  • Feststellen von Gefahrenquellen (z. B. Schlaglöcher, verblasste Markierungen, bröckelnde Fahrbahnränder)
  • Auftragen bzw. Ausbessern von Fahrbahnmarkierungen
  • Instandsetzen abgenutzter Stellen
  • Beseitigen von Verschmutzungen auf Fahrbahnen, an Leitpfählen oder Verkehrsschildern
  • Aufstellen von Verkehrszeichen
  • Warten von Lichtzeichenanlagen, Austauschen der Leuchtmittel in regelmäßigen Abständen, Reinigen der Gläser, ggf. Beheben von Störungen
  • Warten von Entwässerungseinrichtungen
  • Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern sowie Mähen von Grünstreifen
  • Absichern von Baustellen und Unfallstellen
  • Durchführen der Räum- und Streudienste im Winter
Einsatzbereiche bieten sich im öffentlichen Dienst, z. B. bei Straßenbauverwaltungen der Städte, Gemeinden, Kreise; in den Straßen- und Autobahnmeistereien der Bundesländer sowie in Baustellensicherungsunternehmen.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Werken/Technik, Physik
  • Sorgfalt
  • Flexibilität
  • Körperbeherrschung
  • Reaktionsgeschwindigkeit
  • Handwerkliches Geschick
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit
Ausbildungsart
Duale Ausbildung im öffentlichen Dienst und in der Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Technischer Produktdesigner (m/w/d)
Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion
  • Entwerfen von Bauteilen, Baugruppen oder Gesamtanlagen nach Kundenwunsch
  • Detaillierte Modelle mittels CAD-Systemen erstellen unter Berücksichtigung der Grundlagen der Steuerungs- und Elektrotechnik im Konstruktionsprozess
  • Auswahl der geeigneten Normteile und der den Anforderungen entsprechenden Werkstoffe
  • Konstruktionsdetaillierungen und Testläufe durchführen
  • Aus den Datenmodellen technische Dokumentationen erstellen
  • Konstruktive Umsetzung von Änderungsvorschlägen, z. B. aus Fehler- und Prüfberichten
  • Produktion mit den beteiligten Betriebsabteilungen abstimmen
  • Montagepläne und Stücklisten für die Fertigung erstellen
  • Pflegen der technischen Dokumentationen, Verwalten der verschiedenen Entwicklungsversionen
  • Datensicherung
Arbeitsplätze finden sich in den Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen von beispielsweise Herstellern von Möbeln, Elektromaschinen, Computer-Hardware oder in Betrieben des Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbaus.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Physik, Werken/Technik
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Zeichnerisches Talent
  • Teamfähigkeit
  • Sorgfalt
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in der Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3,5 Jahre

Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik (m/w/d)
Fachrichtung Formteile
  • Herstellen von aus polymeren Werkstoffen geformten Werkstücken und Fertigteilen
  • Planen der Fertigung von Formteilen anhand von Auftragsdaten oder individuellen Kundenanforderungen
  • Berechnen der Mischungsverhältnisse der einzelnen Komponenten
  • Herstellen der Mischungen anhand der Rezeptur
  • Auswahl geeigneter Verarbeitungsverfahren wie Spritzgießen, Blasformen, Schäumen und Thermoformen sowie der Werk-, Zuschlags- und Hilfsstoffe
  • Festlegen bestimmter Verarbeitungsparameter wie Temperatur, Zeit und Druck
  • Einrichten der Produktionsmaschinen und -anlagen
  • Überwachen des kompletten Produktionsablaufs
  • Be- und Nachbearbeitung: Anwenden spanloser oder spanender Verfahren, Tempern und Konditionieren der Formteile und Behandeln von Oberflächen
  • Fachgerechtes Verpacken, Transportieren und Lagern der Formteile
Beschäftigungsmöglichkeiten bieten u. a. Industriebetriebe, die Kunststoff und Kautschuk verarbeiten, sowie Unternehmen in der chemischen Industrie.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Physik, Chemie, Werken/Technik
  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Sorgfalt
  • Selbstständiges Arbeiten
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in der Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Verkäufer (m/w/d)
  • Gespräche mit Kunden: Beratung, Empfehlung, Vorführen der Waren, Verkauf
  • Annahme von Reklamationen
  • Warenlieferungen entgegennehmen, kontrollieren, Regale einräumen, Preisauszeichnung der Waren
  • Lagerbestand prüfen und Waren nachbestellen
  • Inventur durchführen
  • An der Kasse Zahlungen abwickeln (bei Barzahlung Kontrolle der Geldscheine auf Echtheit)
  • Planung und Realisierung von werbe- und verkaufsfördernden Maßnahmen wie z. B. Waren verkaufswirksam präsentieren
  • Es bestehen diverse Spezialisierungsmöglichkeiten (z. B. Frische)
Beschäftigung bieten Supermärkte, Kaufhäuser oder Fachgeschäfte des Einzelhandels.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik und Deutsch
  • Kundenorientierung
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kontaktbereitschaft
  • Gute Umgangsformen
  • Kaufmännisches Denken
  • Verkaufsgeschick
  • Sorgfalt
Ausbildungsart
Duale Ausbildung im Handel
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
2 Jahre

Vermessungstechniker (m/w/d)
Fachrichtung Vermessung
  • Durchführen von Lage- und Höhenvermessungen im Gelände (z. B. Länge, Neigung und Höhen von Flächen für den Straßen- und Schienenbau, für Gewerbegebiete und den Städtebau, Ermitteln von Grundstücksgrenzverläufen)
  • Einsetzen elektronischer Tachymeter, Satellitenmessverfahren wie GPS oder Laserscanner, ggf. von Drohnen für großräumige Vermessungen
  • Überführen der vor Ort gewonnenen Geodaten sowie des vorhandenen Daten- bzw. Kartenmaterials am Computer
  • Auswerten der Messdaten Erstellen von Datenerfassungsbelegen für komplexe mathematische Berechnungen, Kartenaufträge oder statistische Zwecke
  • Erstellen bzw. Aktualisieren von Plänen, Karten und Kataster anhand der gewonnenen Geodaten (in z. B. Planungsunterlagen, Liegenschaftskataster, Geobasisinformationssysteme, Stadtpläne oder 3-D-Darstellungen von Gebäuden oder Straßenzügen)
  • Verwalten der erhobenen und errechneten Daten
Arbeitsplätze finden sich in Landesvermessungs-, kommunalen Kataster- und Vermessungsämtern, in Behörden für Geoinformation, Landentwicklung oder Liegenschaften, in Vermessungs- und Ingenieurbüros sowie in Unternehmen der Bauwirtschaft.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Erdkunde/Geografie, Werken/Technik, Physik
  • Räumliche Orientierung
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Sorgfalt
  • Selbstständiges Arbeiten
Ausbildungsart
Duale Ausbildung im öffentlichen Dienst sowie in Industrie und Handel (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Verwaltungsfachangestellter (m/w/d)
Fachrichtung Kommunalverwaltung
  • Erledigen von Büro- und Verwaltungsarbeiten in Behörden und Institutionen der Kommunen
  • Erarbeiten von Verwaltungsvorschriften und -entscheidungen
  • Mitarbeiten an der Umsetzung von Beschlüssen
  • Führen von Akten
  • Beraten von Bürgern
  • Vorbereiten von Sitzungen kommunaler Beschlussgremien wie z. B. Gemeinderatssitzung
  • Beteiligung an der Umsetzung von Beschlüssen
  • Erarbeiten von Verwaltungsentscheidungen auf der Basis von Bundes-, Landes- und Kommunalrecht
  • Erledigen von Verwaltungsaufgaben im Bereich kommunaler Wirtschafts-, Struktur- und Kulturförderung
  • Erledigen kaufmännischer Tätigkeiten in kommunalen Verwaltungs- und Eigenbetrieben
  • Führen von u. a. Personalakten
  • Berechnen von Bezügen oder Gehältern
  • Beteiligung an der Erstellung und Ausführung von Haushalts- und Wirtschaftsplänen im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen
  • Funktion als Ansprechpartner für Organisationen, Unternehmen und Rat suchende Bürger
Arbeitsplätze finden sich bei Gemeinde- und Kreisverwaltungen in kommunalen Ämtern und Behörden, z. B. Bau-, Gesundheits- oder Kulturamt.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Wirtschaft/Recht, Deutsch, Mathematik
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Verschwiegenheit
  • Merkfähigkeit
  • Sorgfalt
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Serviceorientierung
  • Organisationstalent
Ausbildungsart
Duale Ausbildung im öffentlichen Dienst
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Zerspanungsmechaniker (m/w/d)
  • Bearbeiten von Werkstoffen wie Stahl, Leichtmetall und Kunststoff
  • Herstellen metallener Präzisionsbauteile für technische Produkte aller Art (z. B. Radnaben, Gewinde, Zahnräder, Motoren- und Turbinenteile)
  • Analysieren von Fertigungsaufträgen, Einrichten von Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen mittels Modifizierung von CNC-Maschinenprogrammen
  • Überprüfung der gefertigten Werkstücke auf Vorgaben wie Maße und Oberflächenqualität
  • Bei Störungen die Ursache mithilfe geeigneter Prüfverfahren und Prüfmittel feststellen, eingrenzen und beheben
  • Erledigen von Wartungs- und Inspektionsaufgaben an Maschinen
  • Spezialisierung auf Drehautomaten-, Drehmaschinen-, Fräsmaschinen- oder Schleifmaschinensysteme
Arbeitsplätze bieten Werkstätten und Werkhallen von metallverarbeitenden Betrieben, wie z. B. Unternehmen der Branchen Maschinen-, Stahl- oder Leichtmetallbau, ebenfalls Gießereien oder Fahrzeugbaubetriebe.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Werken/Technik, Physik, Mathematik
  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliche Geschicklichkeit
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Sorgfalt
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Gute körperliche Konstitution
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3,5 Jahre