Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Vorwort Handwerkskammer

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ob Kreativkopf, Tüftler oder Kommunikationsgenie: Im Handwerk ist für jeden etwas dabei. Neben den klassischen Berufen, wie Kfz-Mechatroniker oder Fotograf, gibt es eine Vielzahl weiterer spannender Branchen, in denen junge Leute Karriere machen können. Zugegeben, bei über 130 Ausbildungsberufen fällt die Wahl nicht immer leicht. Umso wichtiger ist es, sich gut zu informieren und den Wunschberuf bei einem Praktikum kennenzulernen. Denn mit einer guten Ausbildung halten Sie die Eintrittskarte für eine spannende und erfolgreiche Zukunft in der Hand.

Die Perspektiven auf dem Ausbildungsmarkt sind aktuell sehr gut. Motivierte Nachwuchskräfte werden überall gesucht. Das ist Ihre Chance, Ihre künftigen Arbeitgeber von sich zu überzeugen. Mit guten Noten, aber ebenso mit Stärken wie Durchhaltevermögen und Freude am Beruf. Nach der Ausbildung gibt es weitere Möglichkeiten, etwas auf die Beine zu stellen. Mit dem Meisterbrief können Sie beispielsweise Unternehmer werden, eigene Ideen verwirklichen und andere junge Menschen ausbilden. Auch ein Studium ist mit dem Meister möglich. Oder Sie gehen für eine Weile ins Ausland und schauen sich an, wie in anderen Ländern Handwerk gelebt wird. Hierfür bieten sich spezielle Gesellenaustauschprogramme an.

Wie Ihre Wahl auch ausfällt, ich kann Ihnen nur empfehlen, Weiterbildungsmöglichkeiten wie den Meister zu nutzen. Damit verbessern Sie nicht nur Ihre Fähigkeiten, sondern sichern sich auch einen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern. In unserer digitalen Zeit wird es außerdem immer wichtiger, neue Kompetenzen zu erwerben, weil sich Berufsbilder ständig wandeln und entwickeln. Wer gute Leistungen während der Ausbildung zeigt, hat die Chance, sich eine Weiterbildung über ein Stipendium zu sichern. Jedes Jahr werden beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks die besten Nachwuchshandwerker ausgezeichnet und prämiert.

Sie sehen, es gibt viele Wege, wie Sie im Handwerk Karriere machen können. Dieser Ausbildungskompass soll Ihnen helfen, die beste Wahl für sich zu treffen. Mit Berufsprofilen und Tipps für Bewerbung und Vorstellungsgespräch bietet er eine erste Orientierung und vermittelt nützliches Wissen rund um die Ausbildung im Handwerk. Darüber hinaus finden Sie im Magazin, welches dieser Internet-Präsentation zugrunde liegt, das Ausbildungsangebot regionaler Firmen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Ausbildungsplatzsuche und einen guten Start ins Berufsleben!

Berthold Schröder
Präsident der Handwerkskammer Dortmund

Weitere Informationen über die Stadt Dortmund
finden Sie auch unter http://www.dortmund.de