Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

H - K

Heilerziehungspfleger (m/w/d)
  • Begleiten von Menschen mit geistiger, körperlicher und/oder seelischer Behinderung aller Altersstufen zur Stärkung der Eigenständigkeit im Alltag (Inklusion)
  • Pädagogisches, lebenspraktisches und pflegerisches Unterstützen und Betreuen
  • Sorgen für Hygiene und Bekleidung (z. B. Durchführen von Maßnahmen der Grundpflege)
  • Ausführen hauswirtschaftlicher Tätigkeiten
  • Dokumentieren der Maßnahmen, Hilfe- und Begleitprozesse (z. B. Medikamentengabe, Tagesabläufe oder besondere Vorkommnisse)
  • Fördern der individuellen Entwicklung (z. B. Organisieren und Durchführen pädagogischer und therapeutischer Maßnahmen; Unterstützen bei der beruflichen Eingliederung)
  • Unterstützen, Anregen und Umsetzen von Hobby- und Freizeitaktivitäten
Arbeitsplätze finden sich in Tagesstätten, Wohn- und Pflegeeinrichtungen sowie Werkstätten für Menschen mit Behinderung, Einrichtungen der Sozialpsychiatrie, ambulanten Diensten, in Vorsorge- und Rehabilitationskliniken, in Kindertageseinrichtungen und an Schulen.

Bewerberprofil
  • Realschulabschluss
  • Gute Noten in Deutsch, Kunst/Musik/Werken, Ethik, Pädagogik/Psychologie, Hauswirtschaftslehre
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Diskretion
  • Einfühlungsvermögen
  • Psychische Belastbarkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Durchsetzungsvermögen
  • Organisationstalent
  • Pädagogisches Geschick
Ausbildungsart
Aus- bzw. Weiterbildung an Berufsfachschulen und Praxisteil an Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
(landesrechtlich geregelt)

Zeitraum
Vollzeit 2-3 Jahre, Teilzeit 4-5 Jahre

Holzmechaniker (m/w/d)
Fachrichtung Herstellen von Möbeln und Innenausbauteilen
  • Steuern und Überwachen von Produktionsanlagen, mit denen Holz und Holzwerkstoffe verarbeitet werden)
  • Vorbereiten der Herstellung von Möbeln und Innenausbauteilen (z. B. Trocknen von Hölzern, Anfertigen von Schablonen)
  • Einrichten der Maschinen
  • Bearbeiten der Bauteile durch u. a. Hobeln, Fräsen, Schleifen, Verformen)
  • Behandeln und Veredeln von Oberflächen (z. B. durch Bürsten, Beizen, Patinieren)
  • Montieren von Holzbauteilen zu Möbeln und Einrichtungen des Innenausbaus auf der Basis von Grundrissplänen, Raumskizzen und technischen Zeichnungen
  • Anbringen von Scharnieren, Schienen, Beschlägen
  • Verbinden der Einzelteile zu einem Gesamtkorpus wie Küchen-, Esszimmer-, Schlaf- und Wohnzimmermöbeln oder zu Regalsystemen
  • Prüfen der Produkte auf Qualität, Maße und Funktion
  • Pflegen und Warten der Maschinen zur Holzbe- und -verarbeitung
  • Durchführen kleinerer Reparaturen
  • Fachgerechtes Lagern der Produkte
Arbeitsplätze bieten z. B. Möbelhersteller, Betriebe, in denen Innenausstattungen aus Holz (u. a. für Läden) hergestellt werden, sowie Raumausstatterbetriebe.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Werken/Technik
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Zeichnerische Fähigkeiten
  • Sorgfalt
  • Umsicht
  • Daueraufmerksamkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in der Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Industrieelektriker (m/w/d)
Fachrichtung Geräte und Systeme
  • Bearbeiten, Montieren und Verbinden von mechanischen Komponenten und elektrischen Betriebsmitteln samt Abstimmen mit den vor- und nachgelagerten Bereichen
  • Anfertigen elektronischer Komponenten und Geräte nach Kundenanforderungen (Anfertigen von Entwürfen und Konstruktionsunterlagen sowie Beschaffen von Bauteilen und -gruppen, Erstellen und Bestücken von Leiterplatten, Montieren und Installieren von Geräten und Systemen, Installieren und Konfigurieren von Software, Prüfen der Funktionsfähigkeit)
  • Herstellen und Inbetriebnahme von Geräten und Systemen (Montieren und Anschließen von Hardwarekomponenten, Konfektionieren von Leitungen, Verbinden der Komponenten, Einstellen von Baugruppen, Prüfen der Geräte und Systeme, Erstellen und Übergeben der Prüfprotokolle)
  • Installieren und Konfigurieren von IT-Systemen (Auswählen und Installieren von Hard- und Softwarekomponenten, Einbinden von IT-Systemen in Netzwerke, Prüfen der Funktionsfähigkeit)
Arbeitsplätze bieten Unternehmen der Elektroindustrie, der Informationstechnik und der Kommunikationstechnik.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Physik, Werken/Technik, Informatik
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Sorgfalt
  • Teamfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Flexibilität
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in der Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
2 Jahre

Industriekaufmann (m/w/d)
  • Unterstützen von Unternehmensprozessen
  • Vergleichen von Angeboten, Verhandeln mit Lieferanten, Betreuen der Warenannahme und -lagerung
  • Bestände verwalten und kontrollieren
  • Produktionsabläufe planen, steuern und überwachen
  • Kalkulationen und Preislisten erarbeiten
  • Verkaufsverhandlungen führen
  • Warenversand, Erstellung der Begleitpapiere
  • Geschäftsvorgänge kontrollieren unter Anwendung von Instrumenten der Kostenplanung
  • Buchen, Rechnungen erstellen, Zahlungen veranlassen
  • Ermittlung des Finanzbedarfs, Führung von Finanz- und Geschäftsbüchern, Durchführung von Jahresabschlüssen
  • Marktanalysen und Werbemaßnahmen erarbeiten
  • Altkunden betreuen, Neukunden gewinnen
  • Personaleinsatz planen, Aus- und Weiterbildungen organisieren
Arbeitsplätze bieten Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, z. B. in der Elektro-, Fahrzeug-, Chemie-, Holz-, Transport-, Textilindustrie oder im Handel.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Wirtschaft, Englisch, Deutsch
  • Kaufmännisches Denken
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Verhandlungsgeschick
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kontaktbereitschaft
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Sorgfalt und Konzentrationsfähigkeit
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handel sowie im Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Industriemechaniker (m/w/d)
  • Bau, Instandhaltung, Reparatur und Bedienung von Maschinen und Produktionsanlagen
  • Maschinen und Fertigungsanlagen betriebsbereit stellen und halten
  • Produzieren von Geräte- und Maschinenbauteilen sowie Baugruppen für Anlagen
  • Produktionsprozesse überwachen, Datenauswertung und Dokumentation einzelner Arbeitsschritte am PC zur Qualitätskontrolle und Optimierung der Arbeitsschritte
  • Montieren, einrichten, Funktionen prüfen
  • Einweisen der Nutzer in Bedienung
  • Wartung zur vorbeugenden Instandhaltung (regelmäßiges Reinigen der Produktionsanlagen, Betriebsstoffe nachfüllen, auf Verschleißerscheinungen achten)
  • Ersatzteile bestellen oder fertigen
  • Abfallprodukte entsorgen
  • Spezialisierung auf ein Einsatzgebiet, z. B. Betriebstechnik, Feingerätebau, Instandhaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Produktionstechnik
Beschäftigung bietenbr fast alle Wirtschaftsbereiche der Industrie.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Physik, Mathematik, Informatik
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Gute körperliche Konstitution
  • Sorgfalt
  • Teamfähigkeit
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handel sowie im Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3,5 Jahre

Kanalbauer (m/w/d)
  • Bauen von Abwasserleitungen und Abwassersystemen
  • Verlegen von Rohren aus Beton, Steinzeug, Kunststoff und Metall
  • Vermessen der Arbeitsstrecke und Sichern der Baustelle
  • Ausheben von Schächten und Gräben mit daran anschließender Trockenlegung
  • Absichern mittels Kanaldielen oder Spundwandprofilen
  • Erstellen von Abwassersystemen und -leitungen (vom kleinen Hausanschluss bis hin zu großen Abwassersammlern)
  • Überprüfen der Dichtheit der verlegten Rohre zum Verhindern des Einsickerns von Abwässern ins Grundwasser
  • Verfüllen der Rohrleitungsgräben
  • Wiederherstellen der Straßen-, Gehweg- oder Geländeoberflächen
  • Instandhalten und Reinigen der Abwassereinrichtungen
  • Sanieren alter Rohre
Beschäftigungsmöglichkeiten werden u. a. von Tiefbauunternehmen, in der Abwasserwirtschaft oder bei Bauämtern angeboten.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Werken/Technik, Physik
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Körperbeherrschung
  • Handwerkliche Geschicklichkeit
  • Sorgfalt
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in der Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Kaufmann für Büromanagement (m/w/d)
  • Den kompletten Büroalltag organisieren, d. h. Schriftverkehr wie interne Mitteilungen und Geschäftsbriefe verfassen und erledigen, eingehende Post verwalten, Termine planen und überwachen, Aufträge abwickeln
  • Rechnungen schreiben, Ein- und Ausgänge von Zahlungen kontrollieren, Mahnverfahren in Gang setzen
  • Personaleinsatz planen
  • Anlässlich Tagungen und Besprechungen assistieren
  • Dienstreisen organisieren
  • Materialbestände verwalten
Die ausgebildeten Kaufleute arbeiten sowohl in kleinen mittelständischen Betrieben als auch in Großunternehmen, im öffentlichen Dienst, in Krankenhausverwaltungen oder in Verbänden und Institutionen unterschiedlichster Bereiche.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Deutsch, Wirtschaft und Mathematik
  • Organisations- und Planungstalent
  • Kaufmännisches Denken
  • Service- und Kundenorientierung
  • Gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • Flexibilität aufgrund der Aufgabenvielfalt
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handel sowie im Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Kaufmann für Dialogmarketing (m/w/d)
  • Steuern von Aufträgen vom Service- oder Call-Center eines Unternehmens
  • Konzipieren von Kampagnen und Projekten: Planung, Organisation, Kontrolle der Abläufe
  • Angebot und Verkauf von Produkten und Dienstleistungen
  • Abwicklung von Reklamationen
  • Gewinnen, Betreuen und Binden von Kunden
  • Auswahl des Personals samt Einweisung
  • Angebote für Dienstleistungen gestalten und Verträge abschließen
  • Kundenberatung unter Nutzung diverser Informations- und Kommunikationssysteme (z. B. per Telefon oder Co-Browsing)
  • Kundenspezifische Problemlösungen
  • Pflege von Kundendaten
  • Durchführung und Organisation von Schulungen sowie das Umsetzen qualitätssichernder Maßnahmen
Arbeitsmöglichkeiten bestehen in Call-Centern sowie in Service- und Kunden-Centern diverser Wirtschaftszweige, z. B. in der IT-, PR- und Medien-Branche, im Kraftfahrzeuggewerbe, im Hotel- und Gaststättengewerbe sowie in der Metall- und Elektroindustrie. Auch die öffentliche Verwaltung bietet Arbeitsplätze an.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Deutsch, Mathematik, Wirtschaft sowie Englisch und weiteren Fremdsprachen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kontaktbereitschaft
  • Verhandlungsgeschick
  • Durchsetzungsvermögen
  • Kaufmännisches Denken
  • Organisationstalent
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handel
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement (m/w/d)
  • Einkaufen von Waren aller Art in großen Mengen zum Weiterverkauf an Einzelhandels-, Handwerks- oder Industriebetriebe im In- bzw. Ausland
  • Planen und Überwachen von Einkaufs-, Logistik- sowie Verkaufsprozessen
  • Informieren der Kunden über das Waren- bzw. Dienstleistungsangebot
  • Beobachten und Analysieren in- bzw. ausländischer Märkte
  • Ermitteln von Bezugsquellen oder Absatzmöglichkeiten auf in- bzw. ausländischen Märkten
  • Vergleichen von Preisen
  • Erstellen von Angeboten
  • Abschließen von Verträgen
  • Steuern des Daten- und Warenflusses von der Bestellung bis zur Anlieferung durch Nutzen verschiedener Beschaffungs- und Vertriebswege, insbesondere von Onlinekanälen
  • Abwickeln elektronischer Geschäftsprozesse (E-Business)
  • Bearbeiten des Zahlungsverkehrs
  • Durchführen von Wareneingangskontrollen
  • Prüfen der Liefer- bzw. Zollpapiere
  • Veranlassen und Überwachen der Warenlagerung
  • Diverse Fachrichtungen: Außenhandel und Großhandel
Arbeitsplätze bieten Unternehmen fast aller Wirtschaftsbereiche.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Deutsch, Mathematik, Wirtschaft, Englisch und weitere Fremdsprachen
  • Kaufmännisches Denken
  • Kontaktbereitschaft
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kundenorientierung
  • Organisationstalent
  • Verhandlungsgeschick
  • Gutes Ausdrucksvermögen und Textverständnis in Wort und Schrift sowohl in Deutsch als auch in Fremdsprachen
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handel
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement (m/w/d)
Fachrichtung Großhandel
  • Einkaufen von Waren aller Art in großen Mengen zum Weiterverkauf an Einzelhandels-, Handwerks- oder Industriebetriebe
  • Informieren der Kunden über das Waren- bzw. Dienstleistungsangebot
  • Beraten der Kunden bei der Sortimentsgestaltung
  • Beobachten des Markts
  • Ermitteln von Bezugsquellen
  • Vergleichen von Preisen
  • Erstellen von Angeboten
  • Bestellen von Waren
  • Aushandeln von Lieferterminen sowie -bedingungen
  • Abschließen von Transportverträgen
  • Erledigen von Zollformalitäten
  • Überwachen der Sendungen
  • Bearbeiten des Zahlungsverkehrs
  • Planen aller Einkaufs-, Logistik- sowie Verkaufsprozesse
  • Steuern des Daten- und Warenflusses von der Bestellung bis zur Anlieferung durch Nutzen verschiedener Beschaffungs- und Vertriebswege, insbesondere von Onlinekanälen
  • Abwickeln elektronischer Geschäftsprozesse (E-Business)
  • Durchführen von Wareneingangskontrollen
  • Prüfen der Lieferpapiere
  • Veranlassen und Überwachen der Lagerung sowie des Versands der Waren
  • Übernehmen von Controlling- sowie Marketingaufgaben
Arbeitsplätze bieten Unternehmen fast aller Wirtschaftsbereiche.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Deutsch, Wirtschaft, Mathematik
  • Kaufmännisches Denken
  • Kontaktbereitschaft
  • Organisationstalent
  • Kundenorientierung
  • Verhandlungsgeschick
  • Gutes Ausdrucksvermögen und Textverständnis in Wort und Schrift
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handel
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Kaufmann für IT-Systemmanagement (m/w/d)*
*Berufsbezeichnung vor August 2020: IT-System-Kaufmann (m/w/d)
  • Konzipieren und Realisieren kundenspezifischer Systemlösungen der IT-Technik
  • Analysieren der Kundenanforderung
  • Planung und Anschaffung von z. B. Computersystemen, Softwarelösungen oder Telefonanlagen
  • Projektleitung kaufmännisch, technisch und organisatorisch (Kalkulieren von Angeboten und Finanzierungsmöglichkeiten, Vertragsabschlüsse, Leistungsabrechnung)
  • Beschaffung der Hard- und Software
  • Installation der IT-Systeme
  • Inbetriebnahme der Anlagen sowie Einweisen und Beraten und Schulen der Kunden
  • Erarbeiten von Marketingstrategien
Arbeitsplätze bestehen bei Softwareberatern und -herstellern, bei Datenverarbeitungsdiensten, bei Herstellern von Geräten der Informations- und Telekommunikationstechnik sowie in der Unternehmensberatung im Bereich EDV-Beratung.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Informatik, Wirtschaft, Deutsch, Englisch
  • Kaufmännisches Denken
  • Wirtschaftliches Interesse
  • Technisches Verständnis
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick
  • Durchsetzungsvermögen
  • Kunden- und Serviceorientierung
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handel
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre