Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Museen

Vereinigte Museen im Wasserschloss Heerse

Ehemalige Residenz der Äbtissinnen des Kaiserlichen Freiweltlichen Hochadeligen Damenstifts Heerse A.D. 1599 in Bad Driburg-Neuenheerse
  • Internationales Museum für Naturkunde - Ethnographisches Museum - Völkerkunde
  • Museum für Europäisches Kulturgut, ehem. Gesamtdeutsches Heimatmuseum
  • Umfangreiche Ausstellung über Jagdsitten und Jagdkultur
  • Dokumentation der ehem. kais. Kolonialzeit
  • Sammlung zur Preußischen Geschichte
Im Wasserschloss Heerse befinden sich auf einer Ausstellungsfläche von ca. 2.500 m² ca. 300 präparierte und determinierte Objekte sowie über 1.000 ethnologische und jagdliche Original-Gegenstände, die den Kontinenten zugeordnet sind. In den oberen Stockwerken wurden gesamtdeutsche Heimatstuben eingerichtet. Insgesamt verfügen die Museen über 20.000 Exponate.

Öffnungszeiten
Führung von Gruppen:
täglich nach Anmeldung
April bis Oktober:
jeden Samstag um 14 Uhr öffentliche Führung

Adresse / Kontakt
Stiftsstraße 2 (OT Neuenheerse)
Telefon: 05259 930333

Mehr Infos: www.wasserschloss-neuenheerse.de

Modellbundesbahn

Entdecken Sie in dem denkmalgeschützten Sandsteingebäude des Bad Driburger Güterbahnhofs die Modellbundesbahn. Die 100 m² große Anlage zeigt einen detailreichen Nachbau der Bahnhöfe Bad Driburg und Ottbergen. Die Züge fahren durch täuschend echt wirkende Landschaften. Erleben Sie eine Zeitreise in den Sommer 1975.

In mehr als 35.000 Arbeitsstunden ist diese von Modellbauprofis gebaute Anlage entstanden. Das entwickelte Betriebskonzept führt eine tolle Regie auf der Modellbahn.
Die dabei bereitgehaltenen Überraschungen, wie z. B. eine liegengebliebene Dampflok, sorgen nicht nur beim Lokleiter für Spannung. Die Simulation von Tag und Nacht bereitet Bad Driburg, Ottbergen und dem dargestellten "typischen Bergland" jeweils einen stimmungsvollen Wechsel.

Öffnungszeiten
So.: 11.00 - 18.00 Uhr

Adresse / Kontakt
Brakeler Straße 4
Telefon: 05253 934084

Mehr Infos: www.modellbundesbahn.de

Burg Dringenberg

Die Burg Dringenberg besteht aus der Burgkapelle, dem Rittersaal, dem Raum der Geschichte und hat große Gewölbekeller mit Verließ. Sie beherbergt ein Naturkundemuseum sowie Heimatstuben mit Wohnungseinrichtungen aus der Zeit um die Jahrhundertwende und eine Amtsstube. Weiterhin finden in den Sommermonaten wechselnde Kunstausstellungen heimischer Maler in den Räumen der Burg statt.

Öffnungszeiten (April bis Oktober)
Mi. + Sa.: 14.00 - 17.00 Uhr
So.: 10.00 - 12.00 / 14.00 - 17.30 Uhr

Adresse / Kontakt
Burg Dringenberg
Telefon: 05259 220 oder 1205
(Heimatverein Dringenberg)

Mehr Infos: www.dringenberg.de

Friedrich-Wilhelm-Weber-Museum

Das Museum befindet sich im Geburtshaus des Arztes, Dichters und Politikers Friedrich Wilhelm Weber (1813 - 1894). Dieser war bis weit ins 20. Jahrhundert der wohl meistgelesene westfälische Autor. Sein Hauptwerk, das Epos "Dreizehnlinden" (1878) wurde einer der größten Bucherfolge seiner Zeit. Dr. Weber war u. a. über 30 Jahre im Preußischen Abgeordnetenhaus vertreten.

Die Ausstellung berichtet ausführlich über das Leben und Wirken von Dr. Friedrich Wilhelm Weber und gibt einen Einblick in die Lebens- und Wohnverhältnisse des 19. Jahrhunderts.

Das Museum/Elternhaus wurde im Jahre 1793 erbaut und steht heute unter Denkmalschutz.

Ein Kräutergarten lädt zum Verweilen ein. Unter anderem ist die uralte Heilpflanze "Kalmus" zu betrachten, die Dr. Weber zu seiner Zeit nutzte.

Öffnungszeiten
März bis Oktober
Mi., Do., Sa., So.: 14.00 - 16.00 Uhr
November bis Februar
Mi.: 14.00 - 16.00 Uhr
Gruppenbesuche/Lesungen auch außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage

Eintritt:
Erwachsene 2,00 €
Gruppe ab 7 Personen,
pro Person 1,50 €, Schüler 0,50 €

Adresse / Kontakt
Weberplatz 1
Telefon: 05253 98940
(Friedrich-Wilhelm-Weber-Gesellschaft e.V.)

Glasmuseum

Das Glasmuseum Bad Driburg im Heinz-Koch-Haus wurde gegründet, um die Jahrhunderte alte Glasmachertradition Bad Driburgs zu reflektieren.

Es spiegelt die Geschichte der Glasstadt Bad Driburg: Wie Glas in den Bad Driburger Glashütten hergestellt wurde und wie die Glasmacher in Bad Driburg lebten und arbeiteten, zeigt ein Teil des Museums. In einer Collage aus Werkzeugen, Erzähldokumenten und Bildern spiegeln sich die Erfahrungen der Glasmacher wider. Im Mittelpunkt des Museums steht eine Werkbank der Glasmacher, um die sich die Arbeit und das Alltagsleben der Glasmacher drehte.

Öffnungszeiten
Di. - So.: 14.00 - 17.00 Uhr
v. 01.11. - 28.02.: 14.00 - 16.00 Uhr
Anmeldung zu Gruppenführungen unter Telefon: 05253 974494

Eintritt:
Erwachsene 2,00 €

Adresse / Kontakt
Heinz-Koch-Haus
Schulstraße 7
Telefon: 05253 974494
E-Mail: Glasmuseum-bad-driburg@web.de