Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Innung des Bauhandwerks Bad Doberan-Rostock

Ausbaufacharbeiter/-in

Multitalent beim Innenausbau
Dazu gehst du auf die Baustelle, wenn der Rohbau eines Neubaus bereits fertig ist. Aber auch bei Sanierungen, Modernisierung und Instandsetzungen von alten Gebäuden wird der Ausbaufacharbeiter gebraucht. Du arbeitest zum Beispiel für Zimmereibetriebe, Isolierbauunternehmen, für Fachbetriebe der Fußbodentechnik oder für Stuckateurbetriebe.

Du bist das Multitalent beim Innenausbau und errichtest beispielsweise Innenwände aus Gipskartonplatten, trägst Putz auf oder verlegst Fliesen. Du stellst Holzkonstruktionen und Estriche her, führst Stuckarbeiten durch, baust Dämmstoffe für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz ein und stellst Bauteile im Trockenbau her. Damit nicht genug: Der Ausbaufacharbeiter richtet die Baustellen ein, sichert sie ab und bereitet die entsprechenden Materialien und Teile für den Innenausbau vor.

Mit Köpfchen und Muskeln im Team arbeiten
Jede Menge Abwechslung ist dir als Ausbaufacharbeiter also garantiert. Für so viele unterschiedliche Aufgaben musst du allerdings auch einige Voraussetzungen mitbringen: Du solltest körperlich fit sein, brauchst viel technisches Verständnis und musst gut im Team arbeiten können.

Die Lehre eröffnet viele Möglichkeiten: Du kannst noch den Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Stuckateur, Zimmerer, Estrichleger, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer oder Trockenbaumonteur an deine Ausbildung dranhängen.

Informationen zum Berufsfeld
  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Zwischenprüfung:
    Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des ersten Ausbildungsjahres stattfinden.
  • Abschlussprüfung:
    Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung ab.
Hochbaufacharbeiter/-in

Auf der Höhe durch Erfahrung und Technik
Dein Arbeitsalltag ist äußerst abwechslungsreich. Hochbaufacharbeiter richten Baustellen ein und sichern sie. Sie stellen Bewehrungen her, bedienen Vermessungsgeräte, erstellen Skizzen und setzen Fertigteile ein. Die genauen Tätigkeiten ergeben sich aus der Wahl eines von drei Schwerpunkten.

Wer sich für Maurerarbeiten entscheidet, baut Wände, bringt Wärmedämmungen an, stellt Estriche her und betoniert Decken. Im Bereich Beton- und Stahlbetonarbeiten dreht sich alles um diesen Baustoff: Du baust Schalungen auf und ab, bringst Beton ein, verdichtest und bearbeitest ihn nach. Entscheidest du dich für Feuerungs- und Schornsteinbauarbeiten, errichtest du Mauerwerk für Feuerungsanlagen, Abzugsschächte und Schornsteine und baust Dämmstoffe ein.
Hochbaufacharbeiter sind vor allem in Betrieben der Baubranche tätig: in Hochbauunternehmen, im Betonbau oder im Schornstein- und Industrieofenbau. Darüber hinaus werden sie in Isolier- oder Fassadenbauunternehmen beschäftigt.

Informationen zum Berufsfeld
  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Zwischenprüfung:
    Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des ersten Ausbildungsjahres stattfinden.
  • Abschlussprüfung:
    Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung ab.
Maurer/-in

Unverzichtbar und stets dabei
Mit deinem handwerklichen Geschick bist du als Maurer von der Grundsteinlegung bis zur Fertigstellung eines Neubaus unverzichtbar und stets mit dabei.

Arbeiten im Team
Für dich bedeutet das ständig neue Aufgaben auf wechselnden Baustellen, meistens im Freien. Dort arbeitest du mit anderen Handwerkern, Architekten und Bauleitern zusammen.

Informationen zum Berufsfeld
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Zwischenprüfung:
    Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll am Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.
  • Gesellen- /Abschlussprüfung:
    Die Ausbildung schließt mit einer Gesellen- /Abschlussprüfung ab.
  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Zwischenprüfung:
    Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des ersten Ausbildungsjahres stattfinden.
  • Abschlussprüfung:
    Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung ab.
Straßenbauer/-in

Ein heißes Pflaster
Der Straßenbauer muss beim Bau und bei der Instandhaltung vor allem eines im Blick behalten: die hohe Qualität. Denn der Belag muss stärkster Beanspruchung standhalten. Deine Arbeitsgebiete sind neben Straßen im engeren Sinne auch Plätze, Rollbahnen, Bahnsteige und Gleisanlagen. Dort pflasterst, verlegst oder asphaltierst du und nutzt dabei etwa Naturstein, Asphalt oder Beton.

Du bist der Herr über Maschinenmonster
Der Straßenbauer ist mit technischem Gerät aller Art vertraut und ist der Herr über manches wahre "Maschinenmonster", das du für deine Arbeit bedienst. Und du weißt auch, wie man aus bestehenden Straßen etwas Neues schafft - zum Beispiel beim Bau von Fußgängerzonen, in denen mit künstlerischem Verständnis attraktive Pflanzoasen und Ruheplätze angelegt werden.

Informationen zum Berufsfeld
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Zwischenprüfung:
    Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll am Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.
  • Abschluss- und Gesellenprüfung
    Die Ausbildung schließt mit einer Gesellen-/Abschlussprüfung ab.
Tiefbaufacharbeiter/-in

Anderen eine Grube graben
Je nach Schwerpunkt deiner Ausbildung führst du Erdbauarbeiten durch oder stellst Baugruben, Verkehrswege und -flächen her. Weitere Schwerpunkte können auch der Einbau von Ver- und Entsorgungssystemen oder Bohrungen im Erdreich sein.

Allround-Talent
Auch im Tiefbau gibt es Überflieger. Diese Wesen besitzen zwar keine Schwingen, allerdings sollten ihnen in Sachen handwerkliches Geschick und körperliche Belastbarkeit Flügel wachsen. Als Allround-Könner in deinem Fachgebiet bist du zwar kein Spezialist, aufgrund deiner breiten Ausbildung kannst du aber problemlos innerhalb aller Bereiche des Tiefbaus wechseln. Zum Tiefbaufacharbeiter hast du es bereits nach zweijähriger Lehrzeit gebracht. Möglich ist nach einem weiteren Jahr Lehre eine Gesellenprüfung mit Abschluss in den Berufen Straßenbauer, Spezialtiefbauer, Rohrleitungsbauer, Kanalbauer, Brunnenbauer oder Gleisbauer.

Informationen zum Berufsfeld
  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Zwischenprüfung:
    Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des ersten Ausbildungsjahres stattfinden.
  • Abschluss- und Gesellenprüfung
    Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung ab.
Zimmerer/-in

Traditionshandwerk für moderne Häuser
Der Neubau hochmoderner Holzhäuser, die alle Bauherrenwünsche nach zukunftsorientiertem Wohnen erfüllen, ist nur einer von vielen Tätigkeitsbereichen des Zimmerers. Auch widmet er sich dem Dachgeschossausbau, der Verbesserung der Wärmedämmung im Fassaden-, Wand- und Dachbereich, dem Einbau von Solar- und Fotovoltaikanlagen sowie der Eindeckung von Dächern.

Computersoftware und Holzhardware
Aus welchem Holz solltest du geschnitzt sein, wenn du diesen Beruf ergreifen willst? Zimmerer müssen bei komplizierten Bauplänen durchblicken und sich die Zeichnungen räumlich vorstellen können. Längst Einzug gehalten haben in die Holzbaubetriebe der Computer für die Arbeitsvorbereitung und zur Erstellung technischer Zeichnungen sowie CNC-gesteuerte Abbundmaschinen für die Fertigung der Bauteile. Der Umgang mit dieser Technik ist heute Stand der Ausbildung und ein Muss bei der Abwicklung von Holzbauaufträgen. Aber auch Handarbeit ist nach wie vor gefordert - bis alles genau passt. Zimmerer ist eben ein moderner Beruf mit uralter Tradition.

Informationen zum Berufsfeld
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Zwischenprüfung:
    Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll am Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.
  • Abschluss- und Gesellenprüfung
    Die Ausbildung schließt mit einer Gesellen-/Abschlussprüfung ab..
Verzeichnis Innung des Bauhandwerks Bad Doberan-Rostock

Wahl - Straßenbau Robert Wahl
Dalwitzhof 6 a
18059 Rostock
Telefon: 0381 25223941

Tief- und Straßenbau Krempien GmbH
Hauptstr. 103
18107 Elmenhorst
Telefon: 0381 5109973

Becker & Partner Baugesellschaft GmbH
Lichtenhäger Chaussee 10 a
18107 Rostock
Telefon: 0381 778620

Straßen- und Tiefbau Saß GmbH
Lichtenhäger Chaussee 2
18107 Rostock
Telefon: 0381 7699182

Bauunternehmen Hans-Joachim Capito
Clara-Zetkin-Str. 19
18209 Bad Doberan
Telefon: 038203 40105

HSB Bau GmbH
GF Hartmut Hunger
Schwaaner Chaussee 5 b
18209 Hohenfelde
Telefon: 038203 16455

Der Zimmermann Tobias Hanke
Biestower Weg 29 a
18198 Kritzmow
Telefon: 038207 777011

Heier & Heier Baugesellschaft mbH & Co. KG
Fritz-Reuter-Str. 15
18190 Sanitz
Telefon: 038209 82457

Bauhof Dorsch GmbH
Am Schwibbogen 6
18055 Rostock
Telefon: 0381 4591044

Makra Bau GmbH
System-Holzbau GmbH
Wismarsche Str. 51 f
18236 Kröpelin
Telefon: 038292 7449

Junior-Bau GmbH & Co. KG
Goerdelerstr. 26
18069 Rostock
Telefon: 0381 699848

ZAC Zimmerei & Holzbaufachbetrieb
Am Wendländer Schilde 9
18055 Rostock
Telefon: 0381 455950

Fachsanierung Kucher Bau GmbH
Eichholz 6 a
18059 Papendorf
Telefon: 0381 4923324

Kutschebauch Brick & Concrete
Hainbuchenring 10
18147 Rostock
Telefon: 0381 6668-6802

Peper Steinwelten GmbH
Windmühlenstr. 1
18057 Rostock
Telefon: 0381 44431130

Bauhof GmbH Graal-Müritz
Rostocker Str. 12
18181 Graal-Müritz
Telefon: 038206 79210

TIAS-Tiesler Tief- und Hochbau GmbH
GWG Waldeck -
Hohe Tannen 2-3
18196 Waldeck
Telefon: 038208 6210

CiS GmbH
Hansestr. 1
18182 Bentwisch
Telefon: 0381 6302700

Dombrowski Bau GmbH
Lagerstr. 6
18236 Kröpelin
Telefon: 038292 344

Rainer Bauer - Straßenbau e. K.
Wilsener Weg 11
18198 Kritzmow
Telefon: 038207 6540

Warnemünder Bau GmbH
Wiesenweg 11 a
18119 Rostock
Telefon: 0381 548200

Grewe Rohrleitungsbau GmbH
Hofstr. 3
18209 Wittenbeck / OT Hinter Bollhagen
Telefon: 038293 6134

Roland Heier Bauunternehmung GmbH
Forstwiese 5
18198 Stäbelow
Telefon: 038207 308