Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

F - H

Fachinformatiker (m/w/d)
Fachrichtung Anwendungsentwicklung
  • Entwurf und benutzerfreundliche Realisierung von Softwareprojekten nach Kundenwünschen
  • Test und Anpassung von bestehenden Anwendungen
  • Entwicklung anwendungsgerechter Bedienoberflächen
  • Methoden des Software Engineerings einsetzen
  • Softwareentwurf auf Lücken, Fehler, Ungenauigkeiten und unzulängliche Benutzerfreundlichkeit prüfen
  • Nach Beheben aller Fehler Software im System installieren und dem Kunden vorstellen
  • Planen und Realisieren von IT-Sicherheitsmaßnahmen
  • Nutzerhandbuch erstellen, Einweisung der Anwender
Arbeitsplätze finden sich in Unternehmen der IT-Branche oder in IT-Abteilungen von Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Wirtschaftsbereiche sowie in der öffentlichen Verwaltung.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Informatik, Mathematik, Englisch
  • Interesse an Hard- u. Software
  • Technisches Verständnis
  • Kreativität
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Geduld
  • Durchhaltevermögen
  • Kundenorientierung
  • Mündliches Ausdrucksvermögen
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie, Handel und Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Fachinformatiker (m/w/d)
Fachrichtung Systemintegration
  • Verantwortlich für die Planung und Konfiguration von IT-Systemen
  • Installieren und Einrichten von Hardwarekomponenten, Betriebssystemen und Netzwerken entsprechend Kundenanforderung
  • Vernetzen von Hard- und Softwarekomponenten
  • Bei auftretenden Störungen mit modernen Diagnosesystemen Fehler ermitteln und fachgerecht beseitigen
  • Konzipieren von Arbeitsanweisungen für Benutzer und Netzwerkadministratoren
  • Einweisen der internen und externen Benutzer
  • Gewährleistung der Sicherheit von Netzwerken durch Filterprogramme, Antivirenprogramme und Verschlüsselungstechniken
  • Planen und Realisieren von IT-Sicherheitsmaßnahmen
  • Lösen von Anwendungs- und Systemproblemen
  • Dokumentieren aller Vorgänge zum Nachvollzug aller Arbeitsschritte
Arbeitsplätze bieten Unternehmen der IT-Branche, aber auch Betriebe anderer Branchen und Wirtschaftsbereiche mit IT-Abteilungen.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Informatik, Mathematik, Englisch
  • Interesse an Soft- und Hardware
  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Sorgfalt
  • Kreativität
  • Geduld
  • Kundenorientierung
  • Mündliches Ausdrucksvermögen
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie, Handel und Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft (m/w/d)
  • Sammeln, Sortieren, Verwerten und umweltschonendes Entsorgen von Abfällen
  • Organisieren des Fahrzeugeinsatzes der Müllabfuhr und Optimieren der Touren in der Städtereinigung
  • Aufstellen von Containern zur Mülltrennung an Sammelstellen, regelmäßiges Leeren
  • Steuern der Abläufe bei der Abfallbehandlung
  • Einweisen von Arbeitskräften
  • Entscheidung über Weiterverwertung oder Entsorgung der Abfälle
  • Überwachen der Maschinen und Anlagen, die den Müll sortieren, trennen oder verbrennen
  • Vorbereiten des Vertriebs von Sekundärrohstoffen (z. B. Glas, Weißblech, Altpapier)
  • Einlagern von Bauschutt oder Sondermüll auf speziellen Deponien
  • Regelmäßiges Inspizieren der Sonderdeponien inkl. Analysieren des Sickerwassers
  • Mittels Messungen sicherstellen, dass keine Schadstoffe in die Umwelt gelangen, ggf. Maßnahmen zur Abhilfe einleiten
Arbeitsplätze werden von privaten und öffentlichen Abfallbeseitigungsunternehmen, von Müllverbrennungsanlagen, Recyclingbetrieben und Wertstoffhöfen, in Unternehmen für die Entsorgung von Sonderabfall sowie von Ingenieurbüros für technische Fachplanung geboten.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Biologie, Chemie, Physik, Mathematik, Werken/Technik
  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Reaktionsgeschwindigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Selbstständiges Arbeiten
Ausbildungsart
Duale Ausbildung im öffentlichen Dienst und in der Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)
  • Warenannahme: Überprüfung von Menge und Zustand anhand der Begleitpapiere, Organisieren der Entladung, evtl. Fehlerprotokolle erstellen
  • Sortieren und sachgerechte Lagerung
  • Planen von Auslieferungstouren unter Ermittlung der günstigsten Versandart: Lieferungen zusammenstellen, Ware verpacken, Lieferscheine oder Zollerklärungen erstellen
  • Be- und Entladen von Lkws, Containern oder Eisenbahnwaggons
  • Nutzung von Gabelstapler, Brückenkran, Beförderungsband und automatischer Sortieranlage
  • Frachtsicherung
  • Termingerechte Tourenpläne anfertigen
  • Sicherheitsbestimmungen, Zollvorschriften, Umweltschutzrichtlinien beachten
  • Warenbezugsquellen ermitteln, Angebote vergleichen, Waren bestellen, Bezahlung veranlassen
  • Inventurarbeiten und einfache Jahresabschlüsse
  • Alle Prozesse dokumentieren (Computer, mobiles Datenerfassungsgerät)
Arbeitsplätze werden in fast allen Branchen mit Lagerhaltung geboten: z. B. in Speditionen, in der Holz-, Textil-, Chemieindustrie, im Fahrzeugbau oder im Handel.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Deutsch, Englisch
  • Gute körperliche Konstitution
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • EDV-Kenntnisse
  • Zahlengedächtnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Sorgfalt
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handel sowie im Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Fachkraft für Lebensmitteltechnik (m/w/d)
  • Aus unterschiedlichen Rohstoffen, Halbfertig- oder Fertigprodukten Nahrungsmittel und Getränke nach vorgegebenen Rezepturen herstellen
  • Bedienung, Regelung und Wartung der EDV-gesteuerten Fertigungsanlagen. Planung der Arbeitsabläufe
  • Einhalten bestimmter Prozessabläufe mit speziellen Maschinen. Qualitätskontrolle der Rohstoffe. Weiterverarbeitung der Rohstoffe, z. B. durch maschinelles Waschen, Trocknen, Schälen, Zerkleinern, Vermengen mit weiteren Zutaten
  • Überwachung des Herstellungsprozesses
  • Für exakte Portionierung beim Abfüllen in entsprechende Verpackungen oder Behälter sorgen
  • Je nach Produkt Erhitzen oder Schockfrosten
  • Qualitätskontrolle des fertigen Produkts
  • Bestellungen durchführen, Ware annehmen und fachgerecht lagern
Arbeitsplätze bietet die Nahrungsmittelindustrie, z. B. in Unternehmen der Fisch-, Fleisch-, Obst- und Gemüseverarbeitung, des Weiteren in industriellen Großbäckereien oder Molkereibetrieben. Auch bei Herstellern von Getränken und Süßwaren finden sich Beschäftigungsmöglichkeiten.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik
  • Technisches Verständnis
  • Gute Konstitution
  • Sorgfalt und Umsicht
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Selbstständiges Arbeiten
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in der Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Fachlagerist (m/w/d)
  • Zuständig für Wareneingang und -ausgang sowie für fachgerechte Lagerung
  • Güter annehmen: Überprüfung anhand der Begleitpapiere auf Art, Menge und Unversehrtheit
  • Versand: Ware verpacken, Begleitpapiere ausfüllen, Liefereinheiten zusammenstellen (kommissionieren), LKW beladen, Sendungen kennzeichnen, beschriften und sichern unter Beachtung von Vorschriften wie z. B. Gefahrgutverordnung und Zollbestimmungen
  • Lagerung: auf optimale Bedingungen achten (wichtig bei Gefahrgütern oder verderblicher Ware)
  • Gütertransport im Lager mit Gabelstaplern, Sortieranlagen, Förderbändern
  • Bestandskontrolle mit Warenscanner
  • Organisatorische Aufgaben wie z. B. Ausarbeiten von Transportrouten, Warenbestellung, Logistikmanagement
Fachlageristen (m/w/d) arbeiten z. B. in Lagerhallen, Lagerräumen oder Kühlhäusern von Industrie-, Handels- und Speditionsbetrieben oder bei speziellen Logistikdienstleistern.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Deutsch, Englisch
  • Gute körperliche Konstitution
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Schnelligkeit
  • Sorgfalt
  • Verantwortungsbewusstsein
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie, Handel und Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
2 Jahre

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk (m/w/d)
Schwerpunkt Fleischerei
  • Verkauf von Fleisch- und Wurstwaren, zum Teil auch kleiner Gerichte und Snacks
  • Beratung und Information der Kunden (z. B. über Herstellung, Haltbarkeit und Lagerung der Wurst- und Fleischprodukte, Vorschläge zur Zubereitung bestimmter Fleischsorten
  • Präsentieren und Verpacken der Fleisch- und Wurstwaren, Auslagen dekorieren
  • Fleischwaren und Wurst aufschneiden, Brötchen belegen und garnieren, Kleingerichte und Snacks zubereiten
  • Bestellungen annehmen
  • Kassieren, ggf. Rechnungen und Quittungen ausstellen
  • Zuständig für Ordnung und Sauberkeit im Verkaufsraum
Arbeitsplätze werden in Fleischereifachgeschäften und in Fleischereien angeboten, aber auch Gastronomieunternehmen, Hotels und Cateringbetrieben.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik und Deutsch
  • Kundenorientierung und Kontaktfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Kreativität
  • Sorgfalt
Ausbildungsart
Duale Ausbildung im Lebensmittelhandwerk und -handel
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Feinwerkmechaniker (m/w/d)
  • Herstellen von Bauteilen aus Metall in Stanz-, Schnitt- oder Umformtechnik sowie von Maschinen und Anlagen
  • Auswerten von Skizzen
  • Planung der Arbeitsabläufe und Auswahl der passenden Werkzeugmaschinen
  • Eingabe des Steuerungsprogramms, Positionierung der Werkzeuge in der Maschine und Einstellen der Geschwindigkeit (Alternativ Bearbeitung des Metalls von Hand)
  • Überprüfen mit Messschraube oder Messschieber unter Zugrundelegung der Skizze, ggf. Nachbearbeitung
  • Montage der Bauteile zum Endprodukt (z. B. Produktionsmaschinen, Prüfeinrichtungen oder Bearbeitungswerkzeuge)
  • Wartung und Instandsetzung der Maschinen, Geräte und Anlagen
  • Vertiefung der Ausbildung in folgenden Schwerpunkten: Maschinenbau, Feinmechanik, Werkzeugbau und Zerspanungstechnik
Arbeitsplätze bieten Unternehmen der Branchen Maschinen- und Werkzeugbau, Hersteller von feinmechanischen und optischen Erzeugnissen sowie von Mess- und Kontrollinstrumenten.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Werken/Technik, Physik, Mathematik
  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliche Geschicklichkeit
  • Analytische Fähigkeiten
  • Sorgfalt
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
Ausbildungsart
Duale Ausbildung im Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3,5 Jahre

Finanzwirt (m/w/d)
zweites Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1
  • Innendienst: Verwalten der Steuerakten
  • Prüfen und Ändern der Steuerdaten
  • Bearbeiten der eingereichten Steuererklärungen
  • Festsetzen der Steuern durch Steuerbescheid
  • Überwachen der Zahlungseingänge
  • Anweisen von Auszahlungen
  • Mitwirken bei der Erledigung von Vollstreckungsaufträgen und beim Erlass von Pfändungsverfügungen
  • Bearbeiten und Koordinieren von internen Vorgängen des Finanzamts (z. B. Personalverwaltung)
  • Übernehmen von Aufgaben im Bereich der Steuerfahndung
  • Außendienst: Als Betriebsprüfer vor Ort in den Betrieben Einsicht nehmen in die Aufzeichnungen und Belege
  • Als Lohnsteueraußenprüfer vor Ort in den Betrieben Ermitteln der durch den Arbeitgeber einzubehaltenden und abzuführenden Lohnsteuer
  • Als Vollziehungsbeamter im Bereich Erhebung und Vollstreckung Sorge tragen für die Zahlung von Steuerrückständen und ggf. für die Pfändung beweglicher Sachen
Einsatzmöglichkeiten bestehen landesweit in im Innen- und Außendienst der Steuerverwaltung Niedersachsen.

Bewerberprofil
  • Realschulabschluss
  • Gute Noten in Mathematik, Deutsch, Wirtschaft/Recht
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Wirtschaftliches Verständnis
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Soziale Kompetenz
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
Ausbildungsart
Duale Ausbildung an der Steuerakademie Niedersachsen (fachtheoretisch) und Ausbildung in einem Ausbildungsfinanzamt (berufspraktisch) im Wechsel

Zeitraum
2 Jahre

Geomatiker (m/w/d)
  • Erheben und Verarbeiten von Geodaten
  • Beraten von Kunden hinsichtlich der Aufbereitung und Nutzung geografischer Informationen
  • Beschaffen von Geodaten mittels Durchführen von Vermessungen mit Spezialinstrumenten
  • Entnehmen von Geodaten aus analogen Vorlagen und digitalen Datensätzen
  • Auftragsbezogenes Bewerten nach Aktualität und Vollständigkeit
  • Generieren neuer Datensätze
  • Verarbeiten der Daten mit spezieller Software zu Karten und Grafiken, dreidimensionalen Darstellungen und multimedialen Anwendungen
  • Kundenorientiertes Präsentieren der Ergebnisse und Schlussfolgerungen (z. B. für eine Standortplanung)
  • Auftragsbezogenes Erstellen und Pflegen der Datenbanken
  • Erstellen von Geomedien bzw. -produkten von Print bis Multimedia samt Aktualisieren unter Nutzung von Datenbanken und Geoinformationssystemen
Beschäftigung bieten Behörden des Vermessungswesens, Unternehmen der Geoinformationswirtschaft sowie Verlage für Kartografie.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Geografie/Erdkunde, Physik, Deutsch
  • Sorgfalt
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Flexibilität
  • Abstrakt-logisches Denken
  • Rechnerisches Denken
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Räumliche Orientierung
  • Zeichnerische Fähigkeiten
Ausbildungsart
Ausbildung im Öffentlichen Dienst sowie in Industrie und Handel
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Handelsfachwirt (m/w/d)
  • Organisieren, Überwachen und Optimieren von Arbeitsprozessen im Einzelhandel sowie im Groß- und Außenhandel
  • Wareneinkauf: Budgetplanung, Verhandlungen führen, Lieferungen, Annahme und Lagerung von Waren überwachen
  • Warenverkauf: Verhandlungen führen, Kundenakquisition veranlassen, Verkaufspreise festlegen
  • Aufträge bearbeiten und kontrollieren
  • Marktanalyse: Marketingstrategien und Werbekampagnen entwickeln
  • Personalwesen: Einsatzpläne erstellen, Personalakten führen, Gehaltsabrechnungen durchführen
  • Rechnungswesen: eingehende und ausgehende Rechnungen bearbeiten, Kosten berechnen, Finanzbedarf ermitteln, Wirtschaftlichkeit prüfen
  • Korrespondenz abwickeln
  • Spezialisierung auf einen der folgenden Bereiche: Vertriebssteuerung, Handelslogistik, Einkauf, Außenhandel
Arbeitsplätze bieten Einzelhandels-, Groß- und Außenhandelsunternehmen sowie Handel treibende Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche.

Bewerberprofil
  • Mind. Fachhochschulreife
  • Gute Noten in Mathematik und Deutsch
  • Kaufmännisches Denken
  • Organisationstalent
  • Sorgfältiges Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Durchsetzungsvermögen und Führungskompetenz
  • Konfliktfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick
Ausbildungsart
Doppelt qualifizierende Erstausbildung: duale Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf sowie parallel dazu Zusatzqualifikation an Bildungseinrichtungen des Handels und der Industrie- und Handelskammern (bundesweit geregelte Verordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Hauswirtschafter (m/w/d)
  • Haushaltsführung und -koordination
  • Hauswirtschaftliche Betreuung und Versorgung von Personen sowie Alltagsgestaltung
  • Erstellung eines Haushaltsplans
  • Einkauf von Lebensmitteln
  • Zubereitung von Mahlzeiten nach ernährungsbewussten Aspekten
  • Servieren der Mahlzeiten
  • Fachmännische Raum-, Material- und Textilpflege
  • Textilarbeit, Pflanzenpflege, Gestaltung des Wohnbereichs, ggf. Versorgung von Haustieren
  • Ausführung aller Arbeiten unter Beachtung von Wirtschaftlichkeit, Sicherheit, Qualität, Hygiene und Umweltschutz
  • In landwirtschaftlichen Betrieben Übernahme von Gartenbau und -pflege, Verarbeitung und Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten
Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich u. a. in sozialen Einrichtungen wie Altenheimen, Tagesstätten, Krankenhäusern, Rehakliniken, in hauswirtschaftlichen Dienstleistungszentren, in Familienhaushalten bei Privatpersonen, in Pensionen, Restaurants und Hotels sowie in Haushalten landwirtschaftlicher Betriebe.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Werken/Technik, Mathematik, Deutsch, Biologie
  • Kontaktfreude
  • Einfühlungsvermögen
  • Selbstständigkeit
  • Kaufmännisches Denken
  • Kreativität
  • Flexibilität
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in den Bereichen Hauswirtschaft und Landwirtschaft
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre