Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Das Bildungs- und Teilhabepaket

Mitmachen möglich machen

Kinder sollen von Anfang an mitmachen können, ob in der Kita, der Schule oder in der Freizeit. Dafür gibt es das Bildungs- und Teilhabepaket: damit kein Kind ausgeschlossen wird.

Wenn Sie (bzw. Ihre Kinder)
  • Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld),
  • Sozialhilfe nach dem SGB XII,
  • Wohngeld,
  • den Kinderzuschlag zum Kindergeld nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG) oder
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)
beziehen, dann können Sie einen Antrag auf die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets stellen.

Im Bildungs- und Teilhabepaket sind folgende Leistungen enthalten:
  1. Tagesausflüge in Schulen und Kindertagesstätten,

  2. Klassenfahrten,

  3. persönlicher Schulbedarf (100,00 € pro Schuljahr = 70,00 € zu Beginn des Schuljahres im August und 30,00 € zu Beginn des zweiten Halbjahres im Februar),

  4. Schülerbeförderung ab Klasse 11,

  5. Lernförderung,

  6. gemeinschaftliche Mittagsverpflegung in der Schule, in der Krippe und im Kindergarten (Eigenanteil 1,00 € pro Kind und Tag) und

  7. Kultur, Sport und Freizeit bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres (max. 10,00 € pro Kind und Monat z. B. für Beiträge zum Sportverein oder zur Musikschule).

Allgemeine Informationen und Antragsformulare finden Sie auf der Homepage des Landkreises Oldenburg unter www.oldenburg-kreis.de/gesundheit-und-soziales/aufgaben-der-sozialen-sicherung/leistungen-fuer-bildung-und-teilhabe.

Für Fragen auch zur Zuständigkeit stehen Ihnen in den Gemeinden die Sachbearbeiter für SGB II-, SGB XII- und AsylbLG-Leistungen, die Wohngeldstelle und beim Landkreis Oldenburg die Sachbearbeiterinnen Corinna Heitmann unter der Telefonnummer 04431 85-612 und Siglinde Lestin unter 04431 85-613 zur Verfügung.