Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Betriebspraktika

Unterstützung bei Betriebspraktika
Erstattung von Fahrtkosten

Mithilfe eines Betriebspraktikums bekommen Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Berufswelt und werden dadurch in ihrer Berufswahl unterstützt. Häufig sind Schul- und Praktikumsort nicht identisch, sodass eine Beförderung zu anderen Orten erforderlich wird.

Fallen im Rahmen eines Praktikums Kosten für die Beförderung der Schülerinnen und Schüler an, werden diese unter bestimmten Voraussetzungen vom Landkreis Oldenburg getragen. Dazu muss die Beförderung notwendig sein. Dies ist der Fall, wenn die einfache Wegstrecke zwischen Wohn- und Praktikumsort mehr als drei Kilometer beträgt oder ein bisher ausgestelltes Schülersammelzeitticket nicht die Zonen des Praktikumsortes abdeckt.

Der Landkreis übernimmt ausschließlich die Kosten für die Fahrt zum Praktikumsort mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bis maximal zur Preisstufe D des VBN-Tarifes. Für die Erstattung ist das preisgünstigste Angebot zu wählen und die Tickets, die vom Landkreis gezahlt werden sollen, mit dem Antrag einzureichen, da lediglich nachgewiesene Kosten vom Landkreis erstattet werden können.

Unter bestimmten Voraussetzungen trägt der Landkreis auch Kosten für die Beförderung mit dem PKW. Auch hier gilt als Obergrenze der Betrag eines VBN-Tickets der Preisstufe D.

Anträge für die Erstattung der Kosten für die Beförderung zum Betriebspraktika sind bis zum 01.04. eines jeden Jahres für das abgelaufene 1. Schulhalbjahr und bis zum 01.10. eines jeden Jahres für das abgelaufene 2. Schulhalbjahr einzureichen.

Weitere Informationen sowie einige Beispiele fasst ein Informationsblatt zusammen, das es im Schulsekretariat der jeweiligen Schule oder im Internet unter www.oldenburg-kreis.de in der Rubrik "Schülerbeförderung" gibt. Auskünfte erteilt außerdem Herr Keuter vom Landkreis Oldenburg unter 04431 85239.