Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

A - E

Anästhesietechnischer Assistent (m/w/d)
  • Mitwirken bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge von Narkosen
  • Vorbereiten von Anästhesien, Geräten und Instrumenten
  • Vor- und Nachbereiten von Einleitungsraum, Operationssaal und Ausleitungsraum
  • Unterstützen der Fachärzteschaft für Anästhesiologie vor, während und nach der Narkose
  • Positionieren der Patienten für Narkose und Operation
  • Überwachen von Atmung und Kreislauf der Patienten während des Narkoseverfahrens
  • Fachkundiges Betreuen der Patienten während ihres Aufenthaltes im Ein- und Ausleitungsraum unter Berücksichtigung der physischen und psychischen Situation
  • Pflegen und Warten der medizinischen Geräte und Instrumente
  • Wiederaufbereiten oder Entsorgen von Anästhesiematerialien
  • Erledigen administrativer Aufgaben (z. B. Dokumentieren der Narkoseverläufe)
  • Selbstständiges Organisieren und Koordinieren der Arbeitsabläufe in der Anästhesie
Arbeitsplätze finden sich in Anästhesieabteilungen von allgemeinen Krankenhäusern und von Fach- oder Hochschulkliniken, in ambulanten Operationszentren sowie in Facharztpraxen, in denen ambulante Operationen durchgeführt werden.

Bewerberprofil
  • Realschulabschluss
  • Gute Noten in Biologie, Chemie, Deutsch
  • Technisches Verständnis
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Reaktionsgeschwindigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Diskretion
Ausbildungsart
Durch Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) geregelte oder landesrechtlich geregelte Ausbildung an Berufsfachschulen, ergänzt durch Praxisphasen in medizinischen Einrichtungen

Zeitraum
3 Jahre

Automobilkaufmann (m/w/d)
  • Übernehmen kaufmännischer und organisatorischer Aufgaben im Kraftfahrzeughandel
  • An- und Verkaufen von Fahrzeugen, Beschaffen von Kfz-Teilen und Zubehör
  • Kalkulieren von Verkaufs- und Werkstattpreisen (z. B. Ermitteln von Finanzierungsbelastung; Bewerten von Gebrauchtfahrzeugen)
  • Durchführen von Beratungs- und Verkaufsgesprächen, ggf. mit digitaler Unterstützung wie Zusammenstellen von Wunschfahrzeugen in Virtual Showrooms)
  • Ausarbeiten von Finanzierungs-, Leasing- und Kaufverträgen
  • Anbieten von Versicherungsleistungen
  • Organisieren des Kundendienstes
  • Erfassen und Pflegen der Kundendaten
  • Vornehmen von Zulassungen und Abmeldungen
  • Weiterleiten von Schadensmeldungen an Hersteller
  • Erledigen kaufmännischer Aufgaben (z. B. Erstellen von Rechnungen; Bearbeiten von Aufträgen; Einholen von Angeboten; Einkaufen von Fahrzeugen, Kfz-Teilen und Zubehör; Überwachen der Umsätze, Verkaufszahlen und Kosten)
  • Planen und Durchführen von Marketingaufgaben
Beschäftigung bieten Unternehmen im Kraftfahrzeug- und Kraftfahrzeugteilehandel (z. B. Autohäuser, Fahrzeugimporteure) sowie Automobilhersteller.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Mathematik, Deutsch, Wirtschaft/Recht
  • Technisches Verständnis
  • Kaufmännisches Denken und Handeln
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Überzeugungskraft
  • Verhandlungsgeschick
  • Durchsetzungsvermögen
  • Organisationstalent
  • Kunden- und Serviceorientierung
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handel sowie im Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Bachelor of Arts - Allgemeine Verwaltung als Inspektoranwärter (m/w/d)
  • Gestalten, Koordinieren und Optimieren von organisatorischen, verwaltungstechnischen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben und Abläufen
  • Einsatz in verschiedenen Sachgebieten, u. a. Behördenorganisation, Personalverwaltung, Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen
  • Bearbeiten von Anträgen und Verwaltungsvorgängen (z. B. Erstellen von Bescheiden; Verwalten von Budgets; Führen von Akten; Erarbeiten von Statistiken und Tabellen; Planen des Personalbedarfs; Aufstellen von Haushaltsplänen; Durchführen von Ausschreibungs- bzw. Vergabeverfahren)
  • Mitwirken bei der Erarbeitung fachlich fundierter Rechts- oder Verwaltungsvorschriften unter Berücksichtigung von sozialen, ökonomischen und verwaltungsmäßigen Auswirkungen
  • Vorbereiten und Treffen von Entscheidungen nach den jeweiligen Rechts- und Verwaltungsvorschriften
Arbeitsplätze bieten die Institutionen im Landesdienst (z. B. Regierungspräsidien, Universitäten, Ministerien) oder die Institutionen im Kommunaldienst (z. B. Gemeinde- oder Stadtverwaltungen, Landratsämter), sonstige Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts.

Bewerberprofil
  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Gute Noten in Wirtschaft/Recht, Deutsch, Mathematik
  • Leistungsbereitschaft
  • Zuverlässigkeit
  • Flexibilität
  • Soziale Kompetenz
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Serviceorientierung
  • Organisationstalent
Ausbildungsart
Vorbereitungsdienst als duales Studium
Theorie: Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung,
Praxis: Fachdienste bzw. Organisationseinheiten der verschiedenen Verwaltungen

Zeitraum
6 Semester

Bachelor of Arts (B. A.) - Arbeitsmarktmanagement (m/w/d)
  • Vermitteln, Beraten, Integrieren von Arbeitnehmerkunden sowie Unterstützen von Arbeitgeberkunden
  • Informieren über Entwicklungen und Anforderungen des Arbeitsmarkts sowie über individuelle Vermittlungsaussichten
  • Beraten und Unterstützen von Arbeitgebern bei der Personalbeschaffung
  • Erteilen von Auskünften über Leistungsangebot und Fördermöglichkeiten
  • Akquirieren von Ausbildungs- und Arbeitsstellen
  • Initiieren von Maßnahmen zur Ein- und Wiedereingliederung in die Arbeitswelt
  • Informieren über entsprechende Zuschüsse und Leistungen
  • Erteilen von Auskünften zu rechtlichen Bestimmungen und geltenden Gesetzen
  • Bearbeiten von Anträgen auf Leistungen zur Arbeitsförderung nach SGB II u. III (z. B. Arbeitslosengeld I u.&II)
  • Übernehmen von Tätigkeiten im Bereich Controlling und Finanzen oder Personalentwicklung
  • Planen und Durchführen von Arbeitsmarktbeobachtungen
  • Erstellen fachlicher Dokumentationen und Stellungnahmen
Arbeitsplätze bieten die Agenturen für Arbeit, gemeinsame Einrichtungen (Jobcenter) sowie die privatwirtschaftliche Arbeitsvermittlung und Karriereberatung.

Bewerberprofil
  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Gute Noten in Deutsch, Wirtschaft/Recht, Politik/Sozialkunde
  • Sorgfalt
  • Diskretion
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Kontaktbereitschaft
  • Konfliktfähigkeit
  • Soziale Kompetenz
  • Kunden- und Serviceorientierung
Ausbildungsart
Duales Studium
Theorie: Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA), Mannheim oder Schwerin;
Praxis: Agentur für Arbeit oder Jobcenter

Zeitraum
3 Jahre (9 Trimester)

Bachelor of Arts (B. A.) - Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung (m/w/d)
  • Beraten und Begleiten von Jugendlichen und Erwachsenen bei Berufswahl, Eingliederung in die Arbeitswelt oder beruflicher Qualifizierung
  • Berufliche Beratung mit Schwerpunkt Berufsorientierung: Informieren über Ausbildungswege, Umschulungs- bzw. Qualifizierungsmaßnahmen
  • Vermitteln von Ausbildungsstellen
  • Durchführen von Informationsveranstaltungen an Schulen und Bildungseinrichtungen
  • Fallmanagement im Bereich SGB II: Unterstützen von arbeitslosen und arbeitsuchenden Kunden mit Einschränkungen hinsichtlich ihrer beruflichen und sozialen Eingliederung
  • Ermitteln des Hilfebedarfs
  • Informieren über Förderangebote zur Verbesserung von Integrationschancen
  • Beratung Reha/SB: Unterstützen von Menschen mit Behinderung oder drohender Behinderung bei einer dauerhaften beruflichen Eingliederung
  • Beraten zu individuellen Möglichkeiten der Teilhabe am Arbeitsleben
  • Ggf. Abstimmen mit den Fachdiensten der Bundesagentur für Arbeit
Arbeitsplätze bieten die Agenturen für Arbeit, gemeinsame Einrichtungen (Jobcenter) sowie die privatwirtschaftliche Arbeitsvermittlung und Karriereberatung.

Bewerberprofil
  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Gute Noten in Deutsch, Wirtschaft/Recht, Politik/Sozialkunde
  • Sorgfalt
  • Diskretion
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Kontaktbereitschaft
  • Pädagogisches Geschick
  • Soziale Kompetenz
  • Kunden- und Serviceorientierung
Ausbildungsart
Duales Studium
Theorie: Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA), Mannheim oder Schwerin;
Praxis: Agentur für Arbeit oder Jobcenter

Zeitraum
3 Jahre (9 Trimester)

Bauzeichner (m/w/d)
  • Umsetzen der Entwürfe und Vorgaben von Architekten und Bauingenieuren
  • Erstellen maßstabsgerechter Zeichnungen, Skizzen und Pläne (z. B. Grundrisse, Bau- und Ausführungszeichnungen, Bauansichten und Detailzeichnungen) für Häuser, Brücken, Straßen und andere Bauwerke (zeichnerisch oder am Computer mit CAD-Programmen)
  • Durchführen fachspezifischer Berechnungen (z. B. Ermitteln des Bedarfs an Baustoffen; Erstellen von Stücklisten; Fertigen von Aufmaßen)
  • Vervielfältigen und normgemäßes Falten von Bauzeichnungen
  • Vorbereiten der Zeichnungen für den Versand bzw. für die Archivierung
  • Durchführen von Vermessungsarbeiten
  • Anfertigen von Dokumentationen, Zeichnungen und ggf. einfachen Modellen für Präsentationen
  • Verwalten der unterschiedlichen Projektunterlagen samt Sicherung der Daten
  • Die Ausbildung erfolgt in einem der drei Schwerpunkte: Architektur; Ingenieurbau; Tief-, Straßen- und Landschaftsbau
Arbeitsplätze bieten Bauämter, Architektur- und Ingenieurbüros, Bauunternehmen mit eigener Planungsabteilung und Bauträger oder Fertigteilhersteller.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Werken/Technik, Physik, Mathematik
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Zeichnerisches Talent
  • Sorgfalt
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie, Handel und Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3 Jahre

Chemielaborant (m/w/d)
  • Vorbereiten und Durchführen chemischer Untersuchungen und Versuchsreihen
  • Analysieren organischer und anorganischer Stoffe hinsichtlich ihrer qualitativen und quantitativen Zusammensetzung sowie Struktur
  • Reinigen, Identifizieren und Charakterisieren von Stoffen
  • Herstellen organischer und anorganischer Präparate (Synthese)
  • Herstellen von Lösungen und Nährmedien
  • Entwickeln und Optimieren von Analyseverfahren, Herstellungsverfahren und -vorschriften
  • Ausführen immunologischer und diagnostischer Arbeiten
  • Anwenden biotechnischer, nanotechnologischer und zellkulturtechnischer Verfahren
  • Dokumentieren und Auswerten der Untersuchungsergebnisse
  • Durchführen computergestützter Berechnungen
  • Einsetzen von Labormanagement- und Laborinformationssystemen
  • Recherchieren und Austauschen von Daten über digitale Netze
  • Bestellen von erforderlichen Chemikalien, Geräten und sonstigem Laborzubehör
Arbeitsplätze bietet die chemische und pharmazeutische Industrie, die Farben- und Lackindustrie, die Nahrungsmittel- bzw. Kosmetikindustrie, naturwissenschaftliche und medizinische Institute von Hochschulen, Unternehmen der chemischen Untersuchung und Beratung sowie Umweltämter.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Chemie, Physik, Biologie, Mathematik, Englisch
  • Technisches Verständnis
  • Beobachtungsgenauigkeit
  • Hand- und Fingergeschick
  • Auge-Hand-Koordination
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Sorgfalt
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in der Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3,5 Jahre

Elektroniker (m/w/d)
  • Zeichnen von Schaltplänen
  • Programmieren von Systemen
  • Verlegen von Kabeln
  • Ausrüstungen der Maschinen
  • Montieren und Installieren der Anlagen (Industrieanlagen wie Produktions- und Betriebsanlagen; gebäudetechnische Anlagen wie Heizungs- oder Abwassersysteme; energietechnische Anlagen wie Wärmekraftwerke; automatisierte Anlagen wie Roboter in der Fertigungsstraße und elektrotechnische Anlagen, die mit Hochspannung als Antriebsquelle arbeiten)
  • Installieren von Systemkomponenten und Netzwerken
  • Übergabe an den Auftraggeber
  • Durchführen von Serviceleistungen
  • Beraten und Betreuen von Kunden, Verkauf
  • Diverse Fachrichtungen: Automatisierungstechnik Handwerk, Automatisierungstechnik Industrie, Betriebstechnik, Energie- und Gebäudetechnik, Gebäude- und Infrastruktursysteme, Geräte und Systeme, Informations- und Telekommunikationstechnik, Informations- und Systemtechnik sowie Maschinen und Antriebstechnik
Beschäftigung bieten u. a. Unternehmen im Bereich Automatisierungstechnik, Maschinen- und Werkzeugbau und in der Elektroinstallation (z. B. in der technischen Gebäudeausrüstung).

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Physik, Mathematik, Werken/Technik, für einige Fachrichtungen zusätzlich in Informatik, Englisch
  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliche Begabung
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Sorgfalt
  • Selbstständiges Arbeiten
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Handwerk und Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3,5 Jahre

Elektroniker für Automatisierungstechnik (Industrie) (m/w/d)
  • Mitwirken an der Entwicklung und Erprobung hochentwickelter Steuerelektronik
  • Einrichtung komplexer, automatisch arbeitender (rechnergesteuerter) Industrieanlagen (programmieren, testen und reparieren) wie z. B. Produktionsautomaten, Verkehrsleitsysteme oder Anlagen der Gebäudetechnik
  • Die jeweiligen Einzelkomponenten zu einem automatisch arbeitenden Gesamtsystem kombinieren: Steuerungsprogramme erstellen, IT-Systeme in Netzwerke einbinden, Automatisierungsgeräte programmieren und Komponenten der Automatisierungstechnik konfigurieren
  • Störungen analysieren, Fehler beheben
  • Inspektions- und Wartungsarbeiten vornehmen, ggf. Anlagen und Bauteile instand setzen
Unternehmen der Elektroindustrie, der Automobilindustrie, der chemischen Industrie oder des Maschinenbaus bieten Arbeitsplätze an.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Physik, Mathematik und Informatik
  • Interesse an Technik
  • Handwerkliche Begabung
  • Gute Auge-Hand-Koordination
  • Technisches Verständnis
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in der Industrie
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3,5 Jahre

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)
  • Zuständig für die Systeme der Stromgewinnung und -verteilung: Installieren elektrischer Bauteile und Anlagen der Energieversorgungstechnik, industrieller Betriebsanlagen oder moderner Gebäudesystem- und Automatisierungstechnik
  • Entwurf und Realisierung von technischen Anlagen wie z. B. Heizungs- oder Abwasseranlagen, Wärmekraftwerke, Roboter in Fertigungsstraßen und Anlagen mit Hochspannung
  • Zeichnen von Schaltplänen, Programmieren, Konfigurieren und Prüfen von Systemen, Verlegen von Kabeln
  • Montage der Anlage und Überwachen der Arbeit von Dienstleistern und anderen Gewerken
  • Übergabe an den Auftraggeber und Einweisung der Nutzer in die Bedienung
  • Wartung, Analyse von Störungen und Beseitigung von Fehlschaltungen
  • Bestellung von Bauteilen
  • Kundenbetreuung
Die Metall-, Maschinen-, Fahrzeugbau-, Chemie-, Textil-, Nahrungsmittel- oder Kunststoff-Branche bietet vielseitige Arbeitsplätze, ebenso Stadtwerke und Kraftwerke.

Bewerberprofil
  • Gute Noten in Physik und Mathematik
  • Interesse an Technik
  • Geschicklichkeit und gute Auge-Hand-Koordination
  • Technisches Verständnis
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit
Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Industrie und Handwerk
(geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Zeitraum
3,5 Jahre