Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Berufsberatung Agentur für Arbeit Marburg

Schule bald aus - und dann?

Ausbildung, Schule, Studium, Freiwilligendienst ...
Egal, was du nach der Schule machen möchtest - wir stehen dir mit Rat und Tat zur Seite!
Berufsberater*innen beraten individuell, damit du den richtigen Weg in deine Zukunft findest!
Terminvereinbarung für individuelle berufliche Beratung
Telefon: 06421-605-153

Info zur Karriere bei der Bundesagentur für Arbeit: Ob Ausbildung, Studium oder Einstieg für Berufserfahrene: Wir bringen Menschen weiter. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) bietet viele attraktive Karrierewege. Details unter: https://www.arbeitsagentur.de/ba-karriere

Kontakt für Interessierte, die sich informieren oder bewerben möchten:
Kassel.IS-Ausbildung@arbeitsagentur.de
  • Gespräche mit der Berufsberatung schaffen Perspektiven:
  • Face-to-face ++ im Online-Meeting ++ telefonisch ++ per E-Mail!
  • Orientieren -> Entscheiden -> Bewerben -> Durchstarten!
Ausbildungsplatz gesucht? Studium angestrebt?
Fragen zur Berufswahl? Hilfe bei Bewerbung gewünscht?
"Wir Berufsberater*innen der Arbeitsagentur sind für euch da!" Und zwar im Rundum-Service, wenn es um Schulende und berufliche Perspektiven geht. Alle Fragen im Kontext mit Berufswahl, -orientierung, Bewerbung und Ausbildungs- oder Studienplatzsuche werden beantwortet - dafür steht die Berufsberatung gerade. Sie bietet Information und Beratung an für alle Jugendlichen, die einen Ausbildungsplatz suchen oder für sich klären wollen, was nach der Schule passieren soll und welche Alternativen realistisch sind.

Kurzum: Berufsplanung mit den Beratungsprofis bedeutet, Interessen, Fähigkeiten und Beruf miteinander zu verknüpfen. Die Berufsberater*innen bieten Beratung nach Maß - individuell und so oft wie gefragt. Auch all die Jugendlichen, die bislang noch keinen Kontakt zu einem/r Berufsberater/ Berufsberaterin hatten, sind willkommen.

Wenn z. B. noch nicht klar ist, welche Ausbildung es sein soll...

Jugendliche (und auch deren Eltern) stellen oft diese Fragen:
  • Was interessiert mich und was kann ich gut?
  • Welche Berufe könnten dazu passen?
  • Wie erhalte ich Informationen zu diesen Berufen?
  • Wie sind die Anforderungen der Ausbildungsbetriebe vor Ort, und wo gibt es noch freie Stellen?
  • Welche Bewerbungsfristen sind bei welchen Berufswünschen zu beachten?
  • Wie sucht man am besten nach Ausbildungsstellen?
  • Welche Möglichkeiten gibt es alternativ zur betrieblichen Ausbildung?
  • Worauf sollte man achten, wenn ein Praktikum gesucht wird?
  • Und was geht, wenn ein junger Mensch noch nicht reif ist für eine Ausbildung?
Wenn z. B. ein Studium angestrebt wird...

Zukünftige Abiturienten und Studieninteressierte suchen Antworten auf diese Fragen:
  • Wie finde heraus, welche Ausbildung, welches Studium zu mir passt?
  • Wie läuft des Bewerbungsverfahren?
  • Welche Bewerbungsfristen sind zu berücksichtigen?
  • Welche Möglichkeiten habe ich, meine beruflichen Ziele zu verfolgen?
  • Was kann ich mit meinem Abschluss anfangen?
  • Bachelor, Master, Promotion?
  • Wann kann und sollte ich an eine wissenschaftliche Weiterqualifikation denken?
  • Welche Perspektiven bietet der Arbeitsmarkt?
Check der eigenen Talente und Chancen
Wie auch immer die Weichen gestellt werden - Information ist angesagt, um herauszufinden, ob der angedachte Beruf auch wirklich passt. Hierzu sollten sich Jugendliche zuvor intensiv mit ihren Interessen und Stärken beschäftigen und sich am besten auch praktisch ausprobieren. Der Spaß der Tätigkeit sollte ein Aspekt sein, aber auch die Anforderungen, die der Beruf stellt.

Berufsberater*innen der Arbeitsagentur sind neutrale Experten in Sachen Berufswahl und Berufsplanung. Sie wurden speziell hierfür ausgebildet und kennen sich umfassend aus mit Berufen, Ausbildungsstellen und Studium, und das nicht abstrakt, sondern ganz konkret und unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse der Jugendlichen. Sie haben zudem die Kontakte zu Betrieben und weiterführenden Schulen in der Region. Sie wissen, wo sich Schüler*innen bei welcher Eignung bewerben können.

Nochmal auf einen Blick - darum lohnt sich der Kontakt zur Berufsberatung!
  • Die Beratung über Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten bzw. über Alternativen zu beiden ist individuell, neutral und unabhängig
  • Berufsberater*innen sind kompetente Fachleute in Sachen Berufsorientierung
  • Berufsberater*innen kennen die Betriebe vor Ort und vermitteln Lehrstellen
  • Es gibt Tipps und Hilfe beim Verfassen der korrekten schriftlichen Bewerbung
  • Es gibt umfangreiches Informationsmaterial -print und online- mit detaillierter Info über Tätigkeiten, Anforderungen und Bewerbungstermine
  • Jeder Jugendliche kann (mit und ohne Eltern) so oft zur Beratung kommen, wie es dauert, um sich seinen beruflichen Weg zu bahnen.
  • Im Einzelfall können Jugendliche betriebliche finanzielle Unterstützung bekommen.
  • Alle Gespräche sind natürlich vertraulich und kostenlos.
Fragen an die Berufsberater*innen? Beratung erwünscht?
Die Berufsberater*innen kooperieren auch mit den Schulen im Landkreis Marburg-Biedenkopf und bieten regelmäßig Sprechzeiten an. Zudem kann für die Beratung auch der individuelle Kontakt mit der Berufsberatung der Marburger Arbeitsagentur vereinbart werden.

Kontakt zur Berufsberatung:
Telefon: 06421 605-153
E-Mail: Marburg-Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Lust auf ein paar Berufsinfos schon mal vorneweg?
  • Berufsinformation im BERUFENET:
  • https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null
  • Berufe-Videos in BERUFETV:
  • https://con.arbeitsagentur.de/prod/berufetv/start
  • Bewerbung um einen Ausbildungs- oder Studienplatz:
  • www.arbeitsagentur.de/bildung/bewerbung-ausbildung-studium
Folgen Sie der Agentur für Arbeit Marburg auf Twitter