Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Das Gedächtnis des Landkreises

Das Interkommunale Kreisarchiv Nordhessen bewahrt die Geschichte der drei Landkreise Hersfeld-Rotenburg, Schwalm-Eder-Kreis und Vogelsbergkreis. Das Archiv soll den Bürgerinnen und Bürgern als kulturelles, soziales und wirtschaftliches Gedächtnis dienen. Eine der wichtigsten Aufgaben des Kreisarchivs ist es, die gesammelten Unterlagen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, damit sich Interessierte informieren können.
Um das historische Erbe zu bewahren, sammelt das Archiv die verschiedensten Arten von Archivalien. Alle Unterlagen, die in der Verwaltung des Landkreis entstehen, werden von den Mitarbeitern des Archivs gesichtet und hinsichtlich ihres historischen Wertes und unter Berücksichtigung aktueller kommunaler Entwicklungen auf ihre Archivwürdigkeit geprüft und bewertet. Zu solchen Unterlagen zählen Akten, Protokolle und Urkunden ebenso wie Fotos, Karten, und Pläne von Bauwerken. Einen besonderen Schwerpunkt legt das Archiv auf die Geschichte der Region als Zonenrandgebiet.
Bevor die Akten haltbar für die Ewigkeit gemacht werden, werden sie gesäubert, um eine möglichst lange Lebensdauer der Dokumente zu garantieren. Danach werden die Archivalien in einem online verfügbaren Katalog verzeichnet. Anschließend werden die Akten in speziellen alterungsbeständigen Kartons verpackt und eingelagert. Einen Lesesaal gibt es zwar noch nicht, aber alle Archivalien können vor Ort eingesehen werden. Voraussetzung dafür ist ein vorher vereinbarter Termin. Im Moment befindet sich das Kreisarchiv noch im Aufbau. Bei Fragen zum Kreisarchiv oder falls Sie Informationen zur Geschichte des Landkreises oder einem historisches Dokument suchen, können Sie sich telefonisch melden unter 06621 87-1701 oder per E-Mail: archiv@hef-rof.de. Die Öffnungszeiten sind Montag und Dienstag von 8 bis 16 Uhr, Donnerstag von 8 bis 17.30 Uhr, Mittwoch und Freitag von 8 bis 13 Uhr.