Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Ver- und Entsorgung

Sperrmüllabholung in Halstenbek
Jeder Abfallfibel des Kreises Pinneberg sind Anmeldekarten für Sperrmüll und E-Schrott beigefügt. Eine entsprechende Anmeldung kann auch online unter www.pi-abfall.de vorgenommen werden.

Ihre alten Möbel oder E-Geräte können Sie, sobald Sie einen Termin erhalten haben, am Abend vor der Abholung vor Ihr Haus stellen.

Wertstoff-Container
für Altglas, Papier / Pappe und z. T. Altkleider
Altglas, Papier/Pappe und Altkleider sind in den entsprechenden Wertstoffcontainern ordnungsgemäß zu entsorgen. Die aktuellen Standorte der Wertstoffcontainer finden Sie auf der Homepage der Gemeinde unter halstenbek.de.

Sollten Container überfüllt sein, bittet die Gemeinde um entsprechende Mitteilung, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Auch bei überfüllten Containern dürfen Kartonagen, Glas oder Altkleider nicht davor oder daneben abgestellt, sondern müssen wieder mitgenommen werden und/oder an einem anderen Standort bzw. zu einem späteren Zeitpunkt entsorgt werden. Widerrechtliches Ablagern von Abfällen kann mit einem Verwarn- oder Bußgeld belegt werden.

Bitte beachten Sie, dass die Glascontainer nur werktags in der Zeit von 07:00 - 19:00 Uhr genutzt werden dürfen, damit Anwohner durch evtl. Lärm beim Einwurf nicht belästigt werden.

Straßenreinigung
In der Gemeinde Halstenbek obliegt die Reinigung und der Winterdienst für einen Großteil der Straßen den Eigentümerinnen und Eigentümern der anliegenden Grundstücke.

Die Straßenreinigungspflicht umfasst eine mindestens monatliche Reinigung des Geh-, Radwegs und Rinnsteins sowie in einigen Straßen auch die Reinigung der halben Fahrbahn.

Der genaue Umfang der Pflicht zur Straßenreinigung und zum Winterdienst sowie die zu beachtenden ergänzenden Regelungen ergeben sich aus der Straßenreinigungssatzung. Diese ist auf der Internetseite der Gemeinde Halstenbek unter halstenbek.de oder im Rathaus während der Öffnungszeiten erhältlich.

Pflichten der Halstenbeker Hundehalter / Hundehalterinnen
Alle Hunde sind so zu halten und zu führen, dass von Ihnen keine Gefahren für andere Menschen, Tiere oder Sachen ausgehen können. Demzufolge dürfen Hunde nur solchen Personen überlassen werden, die den Hund in allen Situationen sicher führen können.

Jeder Hund hat beim Ausführen ein Halsband mit einer Kennzeichnung zu tragen, mit der die Halterin oder der Halter eindeutig festgestellt werden kann. Hundehalterinnen und Hundehalter sollten darauf achten, wo der Hund sein Geschäft verrichtet. Öffentliche Straßen, Wege und Anlagen (inklusive Sport- und Spielplätze) sind von Hundekot freizuhalten.

Das Mitführen einer kleinen Schaufel und/oder einer Tüte beim Gassigehen ist problemlos möglich. Kot-Sammelhilfen sind im Tierfachhandel erhältlich. Tüten befinden sich auch an den Dog-Stationen und sind in der Zentrale des Rathauses während der Öffnungszeiten erhältlich.

Daneben ist auch auf die Anleinpflicht im öffentlichen Bereich (insbesondere am Krupunder See und auf den Sport- und Spielplätzen) zu achten.

Verstöße gegen die Pflicht, Hundekot zu beseitigen und gegen die Anleinpflicht werden von der Gemeinde mit Verwarn- oder Bußgeldern geahndet.

Jede Hundehalterin und jeder Hundehalter ist verpflichtet, sein Tier zur Steuer anzumelden.