Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung

Die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung sind Kernaufgaben der öffentlichen Daseinsvorsorge in der Zuständigkeit der Kommunen bzw. öffentlich-rechtlicher Körperschaften. Zur Erfüllung dieser vielfältigen Aufgaben betreibt die Verbandsgemeinde Bad Marienberg die Verbandsgemeindewerke mit den Betriebszweigen "Wasserversorgung" und "Abwasserbeseitigung" in Form eines Eigenbetriebes. Zur Wahrung einer geordneten Ver- und Entsorgung steht für beide Betriebszweige ein Bereitschaftsdienst "rund um die Uhr" zur Verfügung.

Der Betriebszweig "Wasserversorgung" versorgt die Bürgerinnen und Bürger unserer Verbandsgemeinde mit Trinkwasser von hervorragend hoher Qualität. Um diesem hohen Anspruch gerecht zu werden, sind moderne Aufbereitungsanlagen sowie eine umfangreiche Infrastruktur notwendig. Das Versorgungsnetz hat eine Gesamtlänge von etwa 220 km, über das jährlich knapp 1.000.000 m³ Trink- und Brauchwasser an Haushalte und Betriebe abgegeben werden.
Gefördert wird das Wasser derzeit aus sieben Brunnen, sieben Quellen und hauptsächlich (rund zwei Drittel der Gesamtwassermenge) aus dem Stollen "Alexandria", einer ehemaligen Braunkohlegrube mit weiträumigem Einzugsgebiet.

Der Betriebszweig "Abwasserbeseitigung" kümmert sich um die Ableitung der Abwässer und garantiert eine umweltgerechte Behandlung durch bestmögliche Reinigungsmethoden vor der Wiedereinleitung in den natürlichen Kreislauf. Dies setzt den Einsatz hochwertiger Technik voraus. Zurzeit sind bei uns ca. 7.600 Grundstücke an die öffentlichen Abwasseranlagen angeschlossen. Der Anschlussgrad der an Kläranlagen angeschlossenen Einwohner beträgt 100%. Die Abwassersammelleitungen in der Verbandsgemeinde haben eine Gesamtlänge von etwa 230 km. Für die Reinigung des anfallenden Schmutzwassers stehen insgesamt 10 Kläranlagen zur Verfügung; im Außenbereich gelegene Anwesen verfügen über eine entsprechende Kleinkläranlage. Die Kapazität der Anlagen ist bei einer Einwohnerzahl von 20.000 auf insgesamt 32.150 Einwohnerwerte ausgerichtet. In der Summe wird den Kläranlagen jährlich eine Schmutzwassermenge von ca. 800.000 m³ zugeführt und dort umweltfreundlich behandelt.

Diese eindrucksvolle Bilanz wäre natürlich nicht möglich ohne den Einsatz der für die beiden Eigenbetriebszweige tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung sowie der beschäftigten Ver- und Entsorger vor Ort.
Die Verbandsgemeindewerke erreichen Sie unter der Rufnummer 02661/6268-390; den Bereitschaftsdienst nach Büroschluss, an Wochenenden und Feiertagen für die Wasserversorgung unter 0170 / 1889930 und die Abwasserbeseitigung unter 0171 / 7777972.