Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Bildung in Siegen - Wissen schafft Zukunft

Bildung hat in Siegen einen hohen Stellenwert. Der Siegener Bevölkerung steht ein reichhaltiges Angebot an Bildungseinrichtungen aller Schulformen und unterschiedlicher Träger zur Verfügung. Die Universitätsstadt arbeitet seit Jahren kontinuierlich daran, ihre Schullandschaft an den demografischen Wandel anzupassen.

So verfügt Siegen über eine Reihe von Schulen in freier Trägerschaft mit unterschiedlichen Förderansätzen. Im Zuge einer qualitativen Verbesserung des Bildungsangebots hat die Stadt Siegen erheblich in den Ausbau von Ganztagsschulen investiert. Insgesamt elf städtische Grundschulen sowie die Rudolf-Steiner-Schule (freie Waldorfschule) und sechs weiterführende Schulen aller Schulformen werden als "Offene Ganztagsschule" geführt.

Ergänzt wird die Bildungslandschaft um das Weiterbildungskolleg der Stadt Siegen (Abendrealschule und Abendgymnasium) und das Siegerlandkolleg sowie verschiedene Berufskollegs mit einem umfassenden Angebot für Weiterbildung, Qualifizierung und Umschulung. Auch die Volkshochschule der Stadt Siegen bietet seit über 60 Jahren ein breit gefächertes Angebot an Weiterbildungsveranstaltungen. Neben den weltlichen Schulen und Weiterbildungsträgern verfügt die Stadt Siegen auch über zwei Bildungsstätten der evangelischen und katholischen Kirche, mit dem Schwerpunkt der Familienbildung, und eine freie christliche Schule.

Zudem ist Siegen Universitätsstadt. An der Universität mit derzeit 19.000 Studierenden können alle Studiengänge mit Ausnahme von Medizin und Rechtswissenschaft studiert werden. Mit dem Umzug des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftsinformatik sowie der Südwestfälischen Mittelstandsakademie in das Untere Schloss kommt auch das studentische Leben in die Mitte Siegens.

Wussten Sie schon, dass ...
  • Altbundeskanzler Gerhard Schröder von 1963 an das Siegerland-Kolleg besuchte und hier sein Abitur "baute"?

  • der Renaissance-Gelehrte, Bibliothekar, Mathematiker, Astronom, Geometer und Kartograf im Dienste des Herzogtums Mecklenburg, Tilemann Stella (1525-1589), gebürtiger Siegener ist?

  • im Jahr 1555 erstmalig ein Theaterstück in Siegen aufgeführt wurde? Bei der Einführung des neuen Rektors der Lateinschule führten etliche Bürgerskinder "so zur schulen ghen" und andere Gelehrte "in Sieggenn unnd darbaussenn geborenn" eine Komödie in der Oberstadt auf, für man die eigens ein "gerust" auf dem heutigen Kornmarkt errichten ließ.

  • Siegen durch die zweimalige Verlagerung der nassauischen "Hohen Schule" aus Herborn (1594 bis 1601 und 1606 bis 1609) bereits Ende des 16. Jahrhunderts als Hochschulstadt fungierte?

  • im Jahr 1616 durch den militärtheoretisch versierten Johann VII. "der Mittlere" Graf zu Nassau-Siegen (1561-1623) in Siegen eine ritterliche Kriegsschule gegründet wurde, die als eine der ältesten Militärakademien auf deutschem Boden gilt?

  • der berühmte deutsche Pädagoge, Sozialreformer und Philanthrop Friedrich Wilhelm Adolph Diesterweg (1790-1866) am 29. Oktober 1790 in Siegen das Licht der Welt erblickte?

  • die Benennungen UNI NASSAU mit der Fakultät Maurício de Nassau im brasilianischen Recife eine Reminiszenz an den Siegener Landesherrn Johann Moritz Fürst zu Nassau-Siegen (1604-1679) ist? Der Siegener Fürst diente von 1636 bis 1644 als Gouverneur von Niederländisch-Brasilien und förderte während seiner Zeit in Südamerika Kunst und Wissenschaften.