Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Stadtgeschichte in Stichpunkten

Geschichtlicher Abriss der Stadtgeschichte

um 1150
Gründung der Burg und der Siedlung

1282
Erste urkundliche Erwähnung als Stadt "Swartzenbergk"

14.-15. Jahrhundert
Dreimaliger Besitzerwechsel von Burg und Herrschaft

1425
Herrschaft von Schwarzenberg im Besitz Wilhelm I. von Tettau

1533
Kurfürst Johann Friedrich von Weimar wird neuer Besitzer der Herrschaft von Schwarzenberg

1536
Gründung eines kurfürstlichen Bergamtes, Erlass der Ratsverfassung

1546
Belagerung im Schmalkaldischen Krieg und Verlust der Herrschaft von Schwarzenberg; Vertrag von Prag regelt neue Grenzen und Besitzer

1555/58
Umbau der Burg zum Jagdschloss, Entstehung eines großen Bergreviers (Bodenschätze: Eisen, Kupfer, Silber, Zinn); Grenzziehung und Markierung in der Herrschaft Schwarzenberg abgeschlossen - Bestand bis heute

15. Jahrhundert
Die großen Seuchen: Pest, Pocken, Cholera, Ruhr und Tuberkulose

1587
Stadt wird Bergstadt

1618 - 1648
Dreißigjähriger Krieg

1430, 1495, 1535, 1649, 1709 und 1824
Stadtbrände

1690 - 1699
Bau der St.-Georgenkirche als einschiffige Hallenkirche mit flacher Holzdecke ohne Strebepfeiler

17. Jahrhundert
Bäuerliche Wirtschaft, Handel und Handwerk prägten das Gesicht der Stadt, Organisation des städtischen Botenwesens

18. Jahrhundert
Industrie der Stadt: 6 Hammerwerke, 1 Drahthammer, 1 Feinwalzwerk, 1 Zinnschmelzhütte, Holzstoff- und Pappenfabriken

1852
Erste Klöppelschule gegründet, 3544 Frauen und Mädchen arbeiten als Klöpplerinnen

1858
Eröffnung der Eisenbahnlinie Zwickau - Schwarzenberg

1883
Erweiterung der Bahnlinie

1889
Erweiterung der Bahnlinie nach Annaberg

19. Jahrhundert
Industrieansiedlung, Einwohnerzahl 1900: 6.000

1913 - 1920
Eingemeindung Obersachsenfeld, Untersachsenfeld, Neuwelt Wildenau

1924
Bau der Naturbühne

1934 - 1938
Bau der Waldbühne

11. Mai - 25. Juni 1945
"Unbesetzte Zeit" in Schwarzenberg

1947
Gründung des Museums Schloss Schwarzenberg als Heimatmuseum

1956 - 1991
komplexer Wohnungsneubau in den Stadtteilen "Hofgarten", "Heide", "Sonnenleithe"

1990
Abschluss der Städtepartnerschaft zwischen Schwarzenberg und Wunsiedel

1995
Eingemeindung Grünstädtel

1999
Eingemeindung Bermsgrün und Erla-Crandorf, Eröffnung Ritter-Georg-Halle

2000
850-Jahr-Feier der Stadt Schwarzenberg, Verleihung des Status "Große Kreisstadt Schwarzenberg"

August 2002
Hochwasserkatastrophe in Schwarzenberg und Umgebung

Juli 2003
103. Deutscher Wandertag in Schwarzenberg

2007
Abschluss der Städtepartnerschaften mit Nové Sedlo in Tschechien und Borchen in Nordrhein-Westfalen

2008
Eingemeindung Pöhla

2011
Eröffnung Sonnenbad

2013
22. "Tag der Sachsen" in Schwarzenberg