Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Schulen/Soziale Einrichtungen

Schulen

Mittweida besitzt eine für eine Kleinstadt einzigartige Schullandschaft. Die Kinder können hier durchgängig von der Einschulung über die Ablegung des Abiturs die Schulbildung absolvieren und als Student den international anerkannten Bachelor-/Masterabschluss sowie das Diplom an der Hochschule (FH) ablegen.

Vor der Einschulung bieten wir eine große Auswahl an Betreuungsmöglichkeiten in Kinderkrippen und -gärten.

Im Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft gibt es 3 Grundschulen, eine Mittelschule und das Gymnasium. Der Kulturbetrieb des Landkreises unterhält in Mittweida eine Volkshochschule und eine Musikschule.

Neben dem Beruflichen Schulzentrum bilden noch weitere Einrichtungen aus bzw. bieten Umschulungsmaßnahmen an, z. B. der Verein zur Förderung der beruflichen Bildung.

Einige ausgewählte Informationen:
Johann-Gottlieb-Fichte-Schule
Schulstr. 6
09648 Mittweida

Die Johann-Gottlieb-Fichte-Schule wurde 1900 eingeweiht. 2005 ist die Rekonstruktion abgeschlossen worden. Das Haus verfügt über optimale Lehr- und Lernbedingungen. Das gesamte Gebäude ist behindertengerecht ausgestattet. Im Dachgeschoss befinden sich die Sternwarte und eine kleine Ausstellung über Bernhard Schmidt.

Derzeit besuchen rund 380 Schüler aus mehr als 50 Orten die Schule. 40 Lehrer, eine Fremdsprachenassistentin, die Schulclubleiterin, die Sozialarbeiterin sowie weitere Aufsichtspersonen gehören zum Schulpersonal.

Am Haupthaus befindet sich die "Bürkelhalle". Sie dient der Schule als Aula und Proberaum für Schulband, Theatergruppe, Tänzer usw. Weiterhin ist die Halle Veranstaltungsort für Ausstellungen und Konzerte.

Die Schulart "Mittelschule" führt zum Hauptschul- oder Realschulabschluss. Die Schüler können als zweite Fremdsprache Französisch wählen. Weitere Besonderheiten sind u.a. Klassenstufen übergreifende Neigungskurse.

Rund 25 % der Realschüler legen das Abitur an Fachoberschulen oder beruflichen Gymnasien ab. Ein umfangreiches Berufsorientierungsprogramm ab Klasse 7 bereitet die Schüler auf ihre Berufstätigkeit vor.

Ganztagsangebote ergänzen den Unterricht mit vielen Arbeitsgemeinschaften, Förderangeboten und Projekten. Der Schulclub ist Montag bis Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr geöffnet - zum Teil auch in den Ferien.

Die Schule nahm bis 2004 am Schulmodellversuch "PROFIL Q" teil. Sie gehört zu den ersten Schulen Sachsens, die sich einer umfangreichen externen Evaluation unterzogen hat. In den Netzwerken "Sächsische Schule mit Ganztagsangeboten" und "Gesundheitsfördernde Schulen in Sachsen" erfolgte eine enge Zusammenarbeit mit anderen Schulen.

Städtisches Gymnasium Mittweida
Am Schwanenteich 16
09648 Mittweida

Das Gymnasium Mittweida bietet ein mathematisches, naturwissenschaftliches und sportliches Profil an.

Den Schülern stehen in allen Naturwissenschaften sehr gut ausgerüstete Fachräume für den Unterricht und für die Tätigkeit in Arbeitsgemeinschaften zur Verfügung.

Der Informatikunterricht wird durchgängig in den Klassen 5 - 12 unterrichtet. Dazu stehen 3 Informatikkabinette mit Internetzugang zur Verfügung. Weiterhin verfügt das Gymnasium über modernste Medientechnik. Dazu wurde ein mobiles Klassenzimmer mit 32 Notebooks eingerichtet, welches durch Funkverbindung in jedem Fachunterrichtsraum durch Schüler und Lehrer variabel genutzt werden kann.

An Fremdsprachen stehen Englisch, Latein, Französisch und Russisch zur Auswahl. Außerhalb des Unterrichts kann Spanisch gelernt werden. In den Klassen 7 und 10 sind Sprachreisen in englisch- und französischsprachige Länder möglich.

Mit der Hochschule Mittweida besteht ein Patenschaftsvertrag. Hierdurch ist die Teilnahme an Projekten möglich, Vorlesungen und weitere technische Möglichkeiten der Hochschule können besucht bzw. genutzt werden.

Der Unterricht endet für alle Schüler in der Regel 14:05 Uhr. An den Nachmittagen werden in über 40 Arbeitsgemeinschaften und Ganztagsangeboten für alle Interessengebiete sinnvolle Tätigkeiten angeboten. Schwerpunkte des vielfältigen Angebotes bilden die Bereiche Musik, Theater, Kunst, Sport und Naturwissenschaften.

Hochschule Mittweida (FH) (University of Applied Sciences)
Technikumplatz 17
09648 Mittweida
Telefon: 03727 58-0
www.htwm.de

In der weit über Deutschlands Grenzen hinaus bekannten Hochschule Mittweida (FH), dem 1867 gegründeten Technikum, werden die Ingenieure und Wissenschaftler von morgen ausgebildet.
Lang ist die Reihe bedeutender Persönlichkeiten, deren beruflicher Weg in dieser Bildungseinrichtung bereits einen Anfang nahm.

In Mittweida erhalten die Studenten eine solide, praxisnahe und international orientierte Ausbildung in vielen Studiengängen. Durch das breite Forschungsprofil der Hochschule sind gute Kooperationsbeziehungen zwischen der Hochschule Mittweida und den Unternehmen entstanden.

Auch im Umfeld der Hochschule leisten engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in zahlreichen Vereinen und Zentren an interessanten Projekten und in Kooperation mit der Hochschule einen wichtigen Beitrag in der Weiterbildung, bei der Entwicklung neuer Technologien und Produkten und bei der Ansiedlung von Existenzgründern und Firmen.

Die Hochschule Mittweida mit ihren Außenstellen bildet derzeit ca. 5 000 Studenten in folgenden Fachbereichen aus:
  • Informationstechnik/Elektrotechnik
  • Maschinenbau/Feinwerktechnik
  • Mathematik/Physik/Informatik
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Medien
  • Soziale Arbeit
Soziale Einrichtungen

Die Stadt Mittweida verfügt über neun Kindertageseinrichtungen, davon drei in freier Trägerschaft. In einer Einrichtung werden behinderte Kinder integrativ mit anderen Kindern betreut. In den Ortsteilen Ringethal und Frankenau befindet sich jeweils ein Jugendclub. Insgesamt wird ein fester Kreis von ca. 20 Jugendlichen betreut.

Für die Betreuung der Senioren gibt es in freier Trägerschaft Einrichtungen für Betreutes Wohnen/Pflegeheim, Kurzzeitpflegeeinrichtungen und Pflegedienste.

Medizinische Versorgung

Die Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH betreibt in Mittweida einen von drei Standorten mit den Abteilungen Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie/Geburtshilfe, Pädiatrie, Intensivstation, Kinder- und Jugendpsychiatrie.

In Mittweida sind 7 Allgemeine Ärzte, 25 Fachärzte sowie 2 Tierärzte niedergelassen. Die weitere Versorgung wird gesichert durch Apotheken, Physiotherapie- und Orthopädieeinrichtungen, Optiker, Hörgeräte-Akustiker, Logopäden, Ergotherapeuten.