Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Tourismus

Mittweida liegt im mittelsächsischen Hügelland direkt an der Zschopau und der Talsperre Kriebstein im Herzen Sachsens. Mit seinen 16.000 Einwohnern zählt sie zu den größten und bedeutendsten Städten im Landkreis Mittelsachsen.

Sehenswert ist die denkmalgeschützte Mittweidaer Altstadt mit den liebevoll rekonstruierten Bürger- und Handwerkerhäusern, den schmalen Straßen und Gässchen, den guten Einkaufsmöglichkeiten und den gepflegten Parkanlagen. Sehenswert sind die Stadtkirche, die kleinste Silbermannorgel in der Dorfkirche Ringethal und das Wasserkraftwerk in Neudörfchen.

Ein Muss für jeden Besucher sind das Museum "Alte Pfarrhäuser" und das Schilling-Haus. Prof. Johannes Schilling (1828-1910) wurde in Mittweida geboren und ist eine der bedeutendsten Bildhauerpersönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. Zu seinen wichtigsten Werken zählen die Pantherquadriga auf der Semperoper in Dresden und das Niederwalddenkmal in Rüdesheim am Rhein.

Die Zschopau, an deren Ufer Mittweida liegt, hat mit Ihrer Kraft eine wildromantische Flusslandschaft im mittelsächsischen Hügelland geschaffen. Das Zschopautal und die Talsperre Kriebstein sind vielen Besuchern als Wander- und Radfahrparadies bekannt und erfreuen sich dabei einer ständig wachsenden Beliebtheit. Die Talsperre gilt als eine der reizvollsten Sachsens. Hier kommen Naturliebhaber, Erholungssuchende aber auch Wassersportler auf ihre Kosten. Viele Tagestouristen nutzen die Möglichkeit mit Paddel- oder Ruderbooten den Stausee zu erkunden. Entspannen kann man hingegen bei Schiffsrundfahrten zwischen Kriebstein und Lauenhain oder den Linienfahrten zwischen den Bootsanlegestellen der einzelnen Orte.

Erst neu eröffnet wurde die Seebühne auf der Talsperre. Hier finden im Sommerhalbjahr regelmäßig hochkarätige Theateraufführungen statt. Nicht nur die Talsperre zieht Besucher aus nah und fern in ihren Bann. Überregionale Bekanntheit besitzt die Burg Kriebstein, die zu Recht als schönste Ritterburg Sachsens bezeichnet wird. Neben Ausstellungen und Burgführungen lockt auch das Burgcafe mit seinen Angeboten.

Die Veranstaltungshöhepunkte sind alljährlich der Klangzauber des Mittelsächsischen Kultursommers im Juni, die Motorboot-Europameisterschaft Anfang August und das Altstadtfest Ende August.

Gute Unterkunftsmöglichkeiten und Gaststätten erwarten Sie.

Aktuelle Informationen und Angebote sowie weitere Leistungen erhalten Sie in der Mittweida Information in der Frongasse.

Sie ist montags bis freitags von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.
Erreichbar auch unter

Telefon: 03727 967350
Fax: 03727 967185
e-mail: fremdenverkehrsamt@mittweida.de