Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Grußwort

In der Universitätsstadt Marburg lässt es sich gut leben.
Wenn Sie diese Internet-Präsentation zum Thema Familie durchgesehen haben, werden Sie sicher sagen: Das stimmt.

Diese auf dem erstmals erscheinenden Marbuger Familienatlas basierende Internet-Präsentation ist mehr als nur ein Nachschlagewerk.
Zur Klärung individueller Fragen und Probleme werden Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sowie Anlaufstellen genannt und weiterführende Hinweise gegeben.
Kurz: Sie ist eine Orientierungshilfe für Mütter, Väter, Großeltern, Kinder und Jugendliche.

Familie wird heute in unterschiedlichen Mustern gelebt.
Das verlangt von uns als Stadt, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Menschen aller Altersgruppen einzugehen. Und so liefert die Internet-Präsentation auch eine Standortbestimmung:
Das sind Marburgs Potenziale, hier tun sich neue Handlungsfelder auf.

Iris Gräser und Kirsten Mankel haben im Auftrag des Marburger Bündnisses für Familie den dieser Internet-Präsentation zugrundeliegenden Familienatlas erarbeitet. Ihre Idee war es, den Atlas mit Zeichnungen von Grundschülerinnen und Grundschülern zu illustrieren. Die Mädchen und Jungen der 3. und 4. Klasse der Astrid-Lindgren-Schule haben wunderbare Familienansichten geliefert.

Den Schülerinnen und Schülern und den Autorinnen danke ich herzlich für ihr Engagement.
Der erste Marburger Familienatlas kann sich wirklich sehen lassen!

Viel Freude beim Lesen und Informieren wünscht Ihnen

Ihr Egon Vaupel
Oberbürgermeister

Weitere Informationen über die Stadt Marburg
finden Sie auch unter http://www.marburg.de