Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Hausnummern

Hausnummern dienen der Kennzeichnung von Gebäuden und sind von Bedeutung für das Einwohnermeldewesen, Polizei, Post sowie die schnelle Erreichbarkeit der Anwohner durch Rettungsdienste. Letzteres kann lebensrettend sein!

Festlegung und Verfahren
Die Hausnummern werden vom Fachdienst 2.61 im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens festgelegt und mit der Baugenehmigung dem Bauherrn bekannt gegeben. Bei Baumaßnahmen, die im Rahmen des Bauanzeigeverfahrens errichtet werden, erfolgt die Bekanntgabe durch schriftlichen Bescheid. Rechtliche Grundlage ist § 11 Niedersächsisches Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (NSOG) in Verbindung mit § 126 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB).

Anbringen der Hausnummer
Die zugeteilte Hausnummer muss am Gebäude so angebracht werden, dass sie von der Straße aus gut sichtbar ist. Die Nummern sind in der Regel unmittelbar rechts neben dem Hauseingang in einer Höhe von mindestens 1,50 Meter bis höchstens 2,50 zu befestigen. Bei mehreren Eingängen sollte jeder Eingang mit der Hausnummer versehen werden. Liegt der Hauseingang nicht an der Straßenseite des Gebäudes, ist die Hausnummer an der zur Straße liegenden Gebäudeseite anzubringen, und zwar an der dem Zugang nächstliegenden Gebäudeecke. Bei Grundstücken mit Vorgärten, in denen das Gebäude von der Straße aus nicht zu sehen ist, sollte die Hausnummer am Eingang zum Grundstück angebracht werden. Die Lesbarkeit der Hausnummer muss regelmäßig überprüft werden.

Für die Zahlen der Hausnummern wird eine Mindesthöhe von 120 mm und für die Buchstaben eine Mindesthöhe von 50 mm empfohlen. Es können z. B. Schilder, aber auch beleuchtete Hausnummern, reflektierende Schilder, Keramik- oder Metallziffern verwendet werden.

Umnummerierungen
Es kann notwendig sein, dass Gebäude umnummeriert werden müssen. Umnummerierungen werden jedoch auf das unumgänglich notwendige Maß beschränkt, wenn z B. Straßen benannt oder umbenannt werden, die vorhandene Nummerierung fehlerhaft ist und zu Irritationen führt, Umbauten eine andere Nummer erforderlich machen oder Neubauten nicht mehr in die vorhandene Nummerierung eingegliedert werden können.

Und denken Sie daran: Als Hauseigentümer sind Sie verpflichtet, eine Hausnummer anzubringen. Das könnte Sie und Ihre Angehörigen gesund erhalten, weil der Arzt oder Rettungswagen Sie schnell findet!

Wir helfen Ihnen dabei mit Auskünften über Hausnummern: Fachdienst 2.61, Zimmer Nr. 133, Telefon 0491 9782-370.