Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Grußwort

Wer in unserer Zeit die Bedeutung von Allgemeinbildung und Berufsausbildung für Gegenwart und Zukunft herausstellt, trägt eigentlich Eulen nach Athen. Die Angebote sind inzwischen vielfältig.

Auch Standorte im ländlichen Raum stehen nicht zurück. Bildungsmöglichkeiten gibt es für alle Altersgruppen. Die Vielfalt erschwert jedoch die Orientierung. Besonders für unsere Neubürger erscheint es fast unmöglich, rasch einen Überblick zu bekommen.

Hier hilft diese Internet-Präsentation weiter. Sie stellt die Bildungsangebote in Herborn und Umgebung übersichtlich und in attraktiver Weise zusammen und leistet damit einen wertvollen Beitrag für das Bildungswesen unserer Stadt.

Mein Dank gilt dem Verlag und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und auch den Firmen, die durch ihre Anzeigen das Erscheinen des dieser Internet-Präsentation zugrundeliegenden Heftes möglich gemacht haben!

Hans Benner
Bürgermeister der Stadt Herborn



Mit unterschiedlichen Schulabschlüssen, vielleicht sogar dem Abi in der Tasche und mehr oder weniger handfesten Plänen für eine berufliche Zukunft, können sich auch die jungen Leute auf eines ganz bestimmt verlassen: "Der Mensch lernt nie aus!" Denn wir leben in einer Zeit, in der sich die Dinge von heute auf morgen ändern können. Jeder Einzelne von uns wird von den Erfordernissen des gesellschaftlichen, beruflichen, privaten und sozialen Lebens zunehmend in Anspruch genommen. Mit einem guten Schulabschluss in der Tasche ist zwar heutzutage die erste Hürde hinein in die Berufs- und Arbeitswelt genommen - eine Garantie für einen Ausbildungsplatz im "Traumberuf" bedeutet das aber noch lange nicht! Kommen noch besondere Problemlagen oder Lebensumstände hinzu, wird es für die jungen Menschen außerordentlich schwer, einen Fuß in die Tür zu bekommen. Und zwar die Tür, die zum einen Zukunftsperspektiven eröffnet - zum anderen aber auch Selbstbestätigung und Existenzsicherung verheißt.

Auch unsere Region ist von der wirtschaftlichen Krise nicht verschont geblieben. Viele Unternehmen arbeiten kurz, mussten sogar einschneidende Maßnahmen zum Stellenabbau ergreifen. Trotz dieser Situation sind die heimischen Betriebe nach wie vor bestrebt, dem Nachwuchs eine Chance und jungen interessierten Menschen eine fundierte Ausbildung zu bieten. Denn die beste Garantie für qualitativ hochwertige und langlebige Produkte und Dienstleistungen ist immer noch die, ausgebildete Fachleute an die Arbeit zu lassen.

Gerade in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit sind eine gute Ausbildung, Weiterbildung, Qualifizierung und "Lernen ein Leben lang" insbesondere für junge Menschen wichtiger denn je. Entsprechende Abschlüsse sind heutzutage zwar keine 100%ige Garantie - erhöhen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt aber um ein Vielfaches. So werden auch Auszubildende, Berufsanfängerinnen und -anfänger auf die eine oder andere Art bestimmt wieder in den Genuss kommen, irgendwann die Schulbank zu drücken: Um weitere oder sogar berufliche Perspektiven zu eröffnen, um die eigenen Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern, um persönliche Interessen und Fähigkeiten für die berufliche Weiterentwicklung zu nutzen.

Die Ausbildung von heute trägt mit ihren vielfältigen Inhalten auch den Erfordernissen der heutigen Zeit Rechnung. Unterschiedliche Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten animieren auch nach der "Lehre" zum Lernen und eröffnen nicht nur Berufsstartern innovative Betätigungsfelder und Spezialisierungen in ihrem Beruf.

Der LDK als Ausbildungsbetrieb

Damit möglichst vielen jungen Leuten der Beginn einer Ausbildung ermöglicht wird, haben Unternehmen, Betriebe, aber auch Behörden eine ganz besondere Verantwortung wahrzunehmen. Der Lahn-Dill-Kreis als leistungs- und kundenorientierte Verwaltung bietet jedes Jahr jungen Menschen die Möglichkeit einer qualifizierten und abwechslungsreichen Ausbildung. Der Lahn-Dill-Kreis nimmt seine Rolle als Ausbildungsbetrieb und Träger der Berufsausbildung sehr ernst - und die Ausbildung von Nachwuchskräften genießt bei uns einen hohen Stellenwert. Ziel ist, jungen Leuten die benötigte fachliche, soziale und persönliche Kompetenz für einen späteren Einsatz in der Berufswelt - auch außerhalb der Verwaltung - zu ermöglichen.

Ich hoffe sehr, dass diese Internet-Präsentation eine echte Orientierungs- und Entscheidungshilfe bietet und als Grundlage wichtige Informationen liefern kann: Den jungen Leuten, Eltern und Erziehungsberechtigten, Schulen und Bildungsträgern, der heimischen Wirtschaft, den Städten und Gemeinden - allen, die mit Ausbildung zu tun haben und für die Zukunft unserer Kinder an einem Strang ziehen wollen und ziehen müssen.

Ihr

Wolfgang Schuster
Landrat des Lahn-Dill-Kreises

Weitere Informationen über die Stadt Herborn
finden Sie auch unter http://www.herborn.de