Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Herborn stellt sich vor

Herborn stellt sich vor - Zahlen und Fakten

Herborn - Standort für innovative Wirtschaft und attraktiven Einzelhandel
Herborn liegt im Lahn-Dill-Kreis im mittelhessischen Regierungsbezirk Gießen. Die wirtschaftliche Situation Mittelhessens ist besonders geprägt von der Nachbarschaft zum Rhein-Main-Gebiet. Die Stadt ist als Mittelzentrum ausgewiesen. Mittelzentren sind Standorte für gehobene Einrichtungen im wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen und politischen Bereich sowie für weitere private Dienstleistungen. Sie sind Verknüpfungspunkte des öffentlichen Nahverkehrs. Durch die Bündelung der Funktionen Wohnen, Arbeiten und Infrastruktur soll die Tragfähigkeit zentrenrelevanter Einrichtungen gesichert werden. Benachbarte Mittelzentren sind Dillenburg und Haiger.

Wichtige Verkehrsachsen im Straßennetz sind die Autobahn A 45 Hanau-Gießen-Siegen-Dortmund mit zwei Anschlussstellen sowie die Bundesstraßen B 277 Butzbach-Siegen und B 255 Marburg-Montabaur, die sich in Herborn kreuzen. Im Eisenbahnnetz liegt Herborn an der Strecke Gießen-Siegen mit Anschlüssen nach Frankfurt und in das Ruhrgebiet. Der Standort Herborn - zwischen den Oberzentren Siegen, Gießen/Wetzlar und Marburg gelegen -, ist gut erschlossen.

Die wirtschaftliche Entwicklung lässt sich vor allem aus der Beschäftigtenentwicklung in den einzelnen Wirtschaftsabteilungen darstellen. Eine positive Beschäftigtenentwicklung in mehreren Branchen kennzeichnet eine gute wirtschaftliche Situation. Die Wirtschaftsstruktur in Herborn wird von einem relativ hohen Anteil an Beschäftigten im verarbeitenden Gewerbe geprägt, wobei besonders die Eisen-, Blech- und Metallindustrie sowie der Maschinenbau, die holzverarbeitende Industrie sowie die Elektrotechnik hervorzuheben sind, deren Erzeugnisse teilweise weltweiten Ruf genießen. Hier finden sich zahlreiche qualifizierte Arbeitsplätze. Neben dieser industriellen Prägung sind für Herborn zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen charakteristisch, die als Zulieferer zu den konjunkturabhängigen Großindustrien fungieren und eine starke Exportorientierung aufweisen. Mit einer Verkaufsfläche von 1,9 qm/Einwohner besitzt Herborn aus quantitativer Sicht eine eher überdurchschnittliche Ausstattung im Einzelhandel. Der Hauptanteil der Verkaufsflächen ist in der Herborner Innenstadt zu finden.

Insgesamt sind 1.649 Gewerbebetriebe in Herborn gemeldet (Stand 04/2010).

Lage:
-8° 18 min 15 sec öst. Länge
50° 41 min 4 sec nördl. Breite

Fläche:
insgesamt 6.303,9 ha, davon 2.801,22 ha Wald.

Einwohner: (Haupt- und Nebenwohnsitz)
Stand 01.01.2010
Herborn: 8.710
Amdorf: 273
Burg: 2.016
Guntersdorf: 337
Herborn-Seelbach: 3.686
Hirschberg: 271
Hörbach: 1.382
Merkenbach: 1.562
Schönbach: 1.555
Uckersdorf: 1.083
insgesamt: 20.875

Die Bevölkerung ist etwa zu 15 % katholisch und zu 59 % evangelisch. 26 % gehören sonstigen Glaubensrichtungen an.

Hebesätze der Gemeindesteuern
Gewerbesteuer: 335 %
Grundsteuer A: 250 %
Grundsteuer B: 280 %

Bildung

Herborn verfügt mit seinen Schulformen Grundschule, Grundschule mit Förderstufe, Grund-, Haupt- und Realschule mit Förderstufe, Gymnasium, sowie einer Sonderschule für Lernbehinderte über ein gutes Angebot für seine jungen Bürger. Für die Jüngsten stehen vier Kindertagesstätten bzw. Kindergärten städtischer Träger, vier kirchlicher Träger und eine integrative Kindertagesstätte mit freier Trägerschaft zur Verfügung.

Die Volkshochschule des Lahn-Dill-Kreises mit Hauptsitz in Dillenburg hält eine Vielzahl von Weiterbildungsangeboten für Kinder und Erwachsene in Form von Kursen und Vorträgen bereit. Die Einrichtung Arbeiterwohlfahrt in Herborn bietet ebenfalls ein umfangreiches Kursangebot.

Kultur

Von der persönlichen Bestandsaufnahme über die Erstellung der Bewerbungsunterlagen bis hin zum Vorstellungsgespräch stehen in der Stadtbücherei Herborn zahlreiche Ratgeber zur Ausleihe bereit. Unter http://buecherei.herborn.de, Link Findus Online-Katalog lassen sich alle Medien über das Schlagwort "Arbeit" oder "Bewerbung" oder den Titel finden. Die Stadtbücherei befindet sich in der Mühlgasse 7-15 und ist geöffnet Dienstag von 14 bis 18 Uhr, Mittwoch von 10 bis 14 Uhr und Freitag von 12 bis 18 Uhr. Mit über 21.000 Medien, darunter auch DVDs und Hörbücher, hat die Stadtbücherei Herborn darüber hinaus ein riesiges Angebot für jeden Geschmack und jede Altersgruppe parat.

Viele Angebote für Jugendliche, unter anderem ein Jugendcafé, eine Musikwerkstatt und eine Projektwerkstatt, stellt bereits seit 30 Jahren ein erfahrenes Team von Jugendsozialarbeitern im Haus der Jugend bereit. Zudem gibt es Jugendtreffs in den Stadtteilen und ein Jugendforum.
Informationen gibt es auch im Internet unter www.hdj-herborn.de.

In Herborn und den Stadtteilen bieten das Städtische Museum in der Hohen Schule mit einer bedeutenden Sammlung, das Heimat- und Industriemuseum Burg, die Heimatstube Hörbach und das Heimatmuseum Herborn-Seelbach einen umfangreichen Einblick in die Geschichte Herborns. In der Herborner Au ist mit der "KulturScheune" ein kultureller Mittelpunkt entstanden, der vom rührigen Herborner Verein "Heimatspiele" ins Leben gerufen wurde.

Zum kulturellen Leben in Herborn tragen nicht zuletzt die über 200 eingetragenen Vereine und Gruppierungen mit ihrem vielseitigen Angebot bei. Ein wichtiger kultureller Faktor sind auch die unterhaltsamen Stadtführungen, die beim Stadtmarketing-Büro im Rathaus gebucht werden können.

Kulturelle und sportliche Veranstaltungen in Herborn

Der Veranstaltungskalender von Herborn kann sich rund ums Jahr sehen lassen. Kulturelle Höhepunkte, die von der Stadtmarketing Herborn GmbH angeboten werden, sind Rock im Stadtpark (Pfingstsamstag), das Weinfest (erstes Wochenende im Juli), das überregional bekannte Herborner Sommerfest mit Live-Musik für jeden Geschmack (letzter Samstag im Juli), das familienfreundliche Kinderspektakel im Stadtpark (1. Sonntag nach den Sommerferien) mit vielen Aktionen und spannendem Showprogramm bei freiem Eintritt sowie der beliebte Martinimarkt (Sonntag und Montag vor Volkstrauertag), der nicht nur der älteste, sondern auch einer der größten Märkte Mittelhessens ist. Auch der Herborner Werbering bietet viele interessante Aktionen wie die verkaufsoffenen kulinarischen Sonntage Erdbeersonntag (1. Sonntag im Juni) und der Kartoffelsonntag (September) sowie in der Vorweihnachtszeit einen kleinen, aber feinen Mini-Weihnachtsmarkt rund um den romantischen Herborner Marktplatz. Nicht unerwähnt bleiben sollen auch die vielen interessanten Veranstaltungen, die im Vogelpark im Stadtteil Uckersdorf stattfinden, und natürlich die vielen Veranstaltungen in den einzelnen Stadtteilen, die durch die Herborner Gruppen und Vereine organisiert werden. Die Eintracht-Frankfurt-Fußballschule im Rehbergstadion ist mittlerweile eine feste Größe im Herborner Sportangebot. Weitere sportliche Highlights sind das Internationale Schwimmfest, das Ponyfest in Herborn-Schönbach, Fußball-Turniere und -Meisterschaften der örtlichen Fußballvereine und viele weitere mehr.

Sport und Freizeit

Wer sich sportlich betätigen möchte, kann dies z. B. im Wellenbad mit Sauna, Solarium und Dampfbad, zwei beheizten Freibädern, Kegelzentrum, Reitplatz mit Reithalle, Tennisplätzen oder beim Paragliding, Kanusport, Segelflug, Radfahren (u. a. Radfernweg R8) oder Nordic Walking. In Herborn tragen über 40 Sportvereine zu einem ausgewogenen Angebot bei. Mit einem großen Angebot an Sportstätten, darunter das Rehbergstadion mit Rotascheplatz mit Flutlichtanlage und Rasenplatz mit Tartanbahn, Tennisplätzen und Tennishalle, 6 Kegelbahnen und einem Segelflugplatz, bestehen in Herborn vielfältige Trainings- und Freizeitmöglichkeiten.

Wandern ist hier natürlich ein Hauptthema. Mit über 300 km markierten Wanderwegen rund um Herborn gibt es für Wanderer sehr viele Möglichkeiten. Für die beiden attraktiven Wanderwege, den Premium-Wanderweg Lahn-Dill-Berglandpfad und den Qualitäts-Wanderweg Westerwaldsteig, hat Herborn die Portalsfunktion.

Im Stadtteil Uckersdorf leben im idyllischen Vogelpark über 70 Vogel- und andere Tierarten aus aller Welt in naturnah gestalteten, teilweise begehbaren Gehegen und Volieren, z. B. einer Biotopanlage für die Rosa Flamingos oder die Asienanlage mit künstlichem Bachlauf, einem großen Trupp der farbenfrohen Mandarinenten und Jungfernkranichen. Highlights im Park sind einheimische Reptilien, die nur kniehohen Chinesischen Muntjakhirsche sowie ein Pärchen der niedlichen Parmakängurus. Lieblinge der Kinder sind die possierlichen Lizstäffchen mit ihrer markanten "Frisur". Naturerlebniszentrum, Aquarien und Terrarien, "Insekten-Pfad" mit Ameisen, Hornissen und Honigbienen, Rundgang "mit dem Tierpfleger unterwegs" (täglich 11.30 und 15.00 Uhr), Streichelgehege mit Ziegen und Kaninchen, "Mäusebüro" und ein gemütliches Garten-Café mit Sonnenterrasse sowie ein großer Spielplatz garantieren einen unterhaltsamen Aufenthalt für die ganze Familie.

Sehenswürdigkeiten

Rathaus mit Wappenfries, Marktplatz mit Brunnen, Stadttürme mit Resten der Stadtmauer, ehemalige Akademie Hohe Schule, in der heute das Museum untergebracht ist, das bewohnte Schloss (Sitz des Theologischen Seminars der EKHN), der gesamte Altstadtkern mit herrlichen Fachwerkbauten, Evangelische Stadtkirche mit gotischem Chor, Vogelpark in Herborn-Uckersdorf.

Fremdenverkehr

Der Fremdenverkehr ist für die Stadt von erheblicher wirtschaftlicher Bedeutung. Die Gesamtübernachtungszahlen in Herborn bewegen sich mit steigender Tendenz zwischen 55.000 und 60.000 jährlich.