Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Zahlen · Daten · Fakten

Geografische Lage Hadamars
  • 8° 3' östliche Länge von Greenwich
  • 50° 27' nördliche Breite
  • Höhe
    rund 120 m über NN (niedrigster Punkt),
    rund 390 m über NN (höchster Punkt)
Städtepartnerschaften

Die Verschwisterung der Städte Bellerive-sur-Allier/Frankreich und Hadamar erfolgte am 28. Oktober 1973, die Verschwisterung mit der italienischen Stadt Impruneta am 24. August 1991.

Fläche

Das Stadtgebiet umfasst eine Fläche von 4.097 ha, davon entfallen auf
  • Hadamar, Kernstadt: 1.504 ha
  • Stadtteil Niederzeuzheim: 765 ha
  • Stadtteil Oberzeuzheim: 661 ha
  • Stadtteil Steinbach: 615 ha
  • Stadtteil Oberweyer: 416 ha
  • Stadtteil Niederweyer: 136 ha
Einwohner
Einwohnerzahlen (Stand: 30.06.2016)
  • Hadamar, Niederhadamar, Faulbach gesamt: 7.948
  • Niederzeuzheim: 1.441
  • Oberzeuzheim: 1.254
  • Steinbach: 1.154
  • Oberweyer: 827
  • Niederweyer: 193
Insgesamt: 12.817

In unserer kundenfreundlichen Stadt Hadamar befinden sich im Kernstadtbereich ca. 500 kostenlose Parkplätze. Denken Sie an Ihre Parkscheibe.

Verkehrsanbindungen

Autobahnen
  • A3, Frankfurt-Köln, Abfahrt: Limburg-Nord
  • A45 Sauerlandlinie, Abfahrt: Haiger-Burbach
Bundesstraßen
  • B 54
  • B 49
Busse und Bahnen
  • Bahnhof Hadamar und Niederzeuzheim
  • öffentlicher Personen-Nahverkehr RMV
  • ICE-Bahnhof Limburg-Süd
Flughafen
  • Frankfurt/Main
  • Frankfurt/Main-Hahn
Wirtschaftsstruktur

Neben bestehendem Einzelhandel, mittleren Dienstleistungs- und Gewerbebetrieben, zentralen Einrichtungen wie Gesundheitszentrum St. Anna, Vitos-Klink, Gymnasium, Musisches Tages-Internat, Bundesfachschule des Glaserhandwerks ist die Stadt bestrebt, die Ansiedlung von produzierendem Gewerbe zu intensivieren.