Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Willkommen in Fröndenberg/Ruhr

Eingebettet in die herrliche Landschaft zwischen den Flussterrassen der Ruhr und den Höhen des Haarstrangs liegt Fröndenberg/Ruhr - die südöstlichste Stadt des Kreises Unna - direkt zwischen Ruhrgebiet und Sauerland.
Mit rund 21.000 Einwohnern in 14 Ortsteilen auf einer Fläche von 56,2 Quadratkilometern blickt Fröndenberg/Ruhr auf 800 Jahre Geschichte zurück. Seit 1952 darf sich Fröndenberg Stadt nennen und führt ein eigenes Wappen, auf dem der Heilige Mauritius abgebildet ist.
Um seine Geschichte und seine Tugenden wie Zivilcourage, Mut und Glaubwürdigkeit vor allem den Fröndenberger Kindern und Jugendlichen näher zu bringen, gibt es seit 2014 den kleinen "Mauri", das bürgernahe Maskottchen, das nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt.
Die Ruhrstadt wurde in den letzten Jahren gleich mehrfach ausgezeichnet. Seit 2013 darf sie sich mit dem Titel "Fairtrade Town" schmücken, ein Jahr später wurde ihr durch die Deutsche Reiterliche Vereinigung e. V. die Auszeichnung "Pferdefreundliche Gemeinde 2014" und in 2015 von den Ministerien für Wirtschaft, Städtebau und Wissenschaft auf Grund des Projektes "Unterstützung bei der Gesundheitsfürsorge - Fröndenberger für Fröndenberger" der Titel "Ort des Fortschritts" verliehen.
Viele Fröndenberger setzen sich dafür ein, dass sich jeder in dieser Stadt wohlfühlen kann.

Stadt mit Aussicht - ein starker Standort

Fröndenberg/Ruhr darf sich nicht nur wegen seiner schönen Lage am Haarstrang und an der Ruhr sowie der weiten Ausblicke als "Stadt mit Aussicht" betiteln, auch die wirtschaftliche Stadtentwicklung weist positive Kennzahlen auf. Umgeben von drei Autobahnen und nur 20 Minuten vom Dortmunder Flughafen entfernt liegt die Ruhrstadt verkehrstechnisch sehr günstig. Über den modernisierten Bahnhof, der als Verkehrsknotenpunkt über ein große P&R-Anlage verfügt, werden drei Linien (Hagen-Kassel; Dortmund-Winterberg; Unna-Neuenrade) angefahren.
Fröndenberg/Ruhr bietet interessante Kontraste zwischen Landwirtschaft und Industrie, Gewerbe und Handel und weist eine breit gefächerte Wirtschaftsstruktur auf. Das Spektrum reicht von Metallverarbeitung, Maschinenbau und Gießerei über IT-Firmen und ein umfangreiches Dienstleistungsangebot bis hin zum leistungsstarken Handwerk und Einzelhandel. Der Unternehmensstand ist geprägt durch Mittelstandsunternehmen, die für Know-How und Innovation stehen.
Gleich zwei Unternehmen nehmen als Integrationsbetrieb eine Vorbildfunktion ein und bieten Menschen mit Behinderung eine Berufsperspektive: die Gaststätte Haeseler in Frömern, die seit 2009 behinderte Menschen in ihre Alltagsarbeit einbindet, und die Schmallenbach-Haus GmbH, in der seit 2011 hauswirtschaftliche Aufgaben gemeinsam erledigt werden.
In 2014 konnten 41 neue Unternehmen angesiedelt und so die Anzahl der Arbeitslosen von 724 auf 654 gesenkt werden. Auch die Zahl der Jugendarbeitslosigkeit ist entgegen dem Landestrend auf 2,8 % gesunken. Um die Zukunftsfähigkeit der Stadt zu sichern, wird in den kommenden Jahren durch die Schaffung neuer Gewerbe- und Wohngebiete Raum für Familien und Unternehmen geboten.

Der Kunde ist König

Eine Shoppingmeile wird man in Fröndenberg/Ruhr nicht finden, aber dafür punktet der Einzelhandel mit vielen exklusiven, kleinen Geschäften, die über das Stadtgebiet verteilt sind. Bei einer erst kürzlich durchgeführten Umfrage zeigten sich die Bürger/innen generell mit der Infrastruktur zufrieden. Alles, was man für den alltäglichen Bedarf braucht, ist vor Ort zu finden - und dabei werden Kundenfreundlichkeit und individuelle Beratung selbstverständlich großgeschrieben. Ob Feinkost, Kunstgewerbe, Geschenke, Accessoires, Bücher, Stoffe, Herrenausstattung, Schmuckunikate - wer mit offenen Augen durch Fröndenberg geht, wird über die Vielfalt des Angebotes überrascht sein.
Mit internationaler Küche lassen auch die Restaurants keine Gaumenfreuden offen und haben kulinarisch viel zu bieten. Gut bürgerlich, griechisch, italienisch, türkisch oder chinesisch - die Auswahl ist groß und es kann jeder das Passende für seinen Geschmack finden. Mehrere Cafés und Eisdielen runden das Angebot mit selbstgebackenen Kuchen und außergewöhnlichen Eiskreationen ab.
Fast in jedem Ortsteil gibt es einen Hofladen, der die eigenen regionalen Produkte vermarktet und das Einkaufen zum besonderen Erlebnis werden lässt. Hier gibt es Eier von "glücklichen" Hühnern, Fleisch mit ausgezeichneter Qualität von Tieren aus artgerechter Haltung, Geflügel, das garantiert ohne industriell hergestellte Futtermischungen aufwächst, hausgemachte Wurstspezialitäten, selbstgebackenes Brot, Gemüse, Milch, prämierte Käsespezialitäten und vieles mehr. Dabei kann man gleich die Bauernhöfe mit besichtigen, sich von der guten Haltung der Tiere überzeugen, der Käserin über die Schulter schauen, wie sie die leckeren Spezialitäten zubereitet und bekommt auf Wunsch die passenden Rezepte mitgeliefert.

Ein Gutschein für Fröndenberg/Ruhr
Seit Dezember 2009 gibt es den "Fröndenberg Gutschein", mit dem Kunden in allen beteiligten Geschäften der Stadt einkaufen können - ganz gleich ob Bücherparadies, Mode- oder Blumengeschäft. Dabei akzeptiert nicht nur der Einzelhandel den Gutschein der Ruhrstadt, sondern auch Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe sind beteiligt. Aktuell sind es 47 Unternehmen aus den verschiedensten Branchen und ständig kommen mehr dazu.
Den Fröndenberg Gutschein gibt es im Wert von 10,00 € bis 50,00 €. Zu erhalten ist er direkt bei der Sparkasse Fröndenberg und ihren Geschäftsstellen sowie bei Hüttner-Bürotechnik in der Winschotener Str. 12. Der Gutschein wurde vom Werbering ins Leben gerufen und hat sich inzwischen im Einkaufsverhalten der Bürgerinnen und Bürger etabliert.
Der Werbering ist ein Zusammenschluss von 30 Fröndenberger Gewerbetreibenden. Zusammen setzen sie sich dafür ein, dass Einkaufen in Fröndenberg ein besonderes Erlebnis ist und bleibt. Durch eine Vielzahl von Aktivitäten, die der Werbering durchführt oder unterstützt, sorgt dieser für die nötige Standortakzeptanz und Bekanntheit Fröndenbergs auch über die Grenzen der Ruhrstadt hinaus. Unter anderem ist der Werbering Organisator der jährlich verkaufsoffenen Sonntage sowie des Christkindelmarktes jeweils am 4. Advent und bei vielen weiteren städtischen Veranstaltungen unterstützend tätig.

Ansprechpartner
Wolfgang Hüttner, 1. Vorsitzender
Telefon: 02373 1755144

Das Bürgerbüro - erste Anlaufstelle im Rathaus

Für Informationen und Anträge unterschiedlichster Art ist das Bürgerbüro der Stadt Fröndenberg/Ruhr zuständig - zu finden direkt gegenüber der Information im Rathaus 1.
Um den Bürgern lange Wartezeiten und lästige Wege zu ersparen, werden hier gleich viele Aufgaben gebündelt. Die kompetenten und freundlichen Mitarbeiterinnen sind Ansprechpartnerinnen zu den folgenden Themenbereichen:
Abfall- und Windelsäcke, Aufenthaltsbescheinigungen, Auskünfte über Eintragungen im Melderegister, Beglaubigungen, Einwohnerwesen, Fischereischeine, Fundangelegenheiten, Führerscheine, Führungszeugnisse, Kraftfahrzeugabmeldung, Lebensbescheinigungen, Meldebescheinigungen, Reisedokumente, Rentenangelegenheiten, Rundfunk- und Fernsehgebührenbefreiung, Stadtpläne, Untersuchungsberechtigungsscheine, Wohngeld.
Weitere Antragsunterlagen sind im Bürgerbüro erhältlich: BaföG, Einkommenssteuererklärungen, Erziehungsgeld, Kindergeld, Schwerbehindertenausweise.

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Mo.-Mi. 8.00-16.00 Uhr;
Do. 8.00-17.00 Uhr;
Fr. 8.00-12.00 Uhr;
1. Sa. im Monat 10.00-12.00 Uhr

Gelebte Willkommenskultur

Die Beachtung und Wertschätzung jedes einzelnen Fröndenbergers liegt Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe besonders am Herzen. Und so hat er auch kurz nach seinem Amtsantritt gleich zwei neue Empfänge in der Ruhrstadt initiiert:
Den Neugeborenen- und den Neubürgerempfang.
Jeweils im Frühjahr und im Herbst werden seit 2011 die Neugeborenen mit ihren Familien mit den Worten "Herzlich willkommen - schön, dass Du da bist!" begrüßt. Die jungen Familien erhalten bei diesen Veranstaltungen von vielen Fachleuten wertvolle Informationen, Hilfen und Unterstützung. Ganz nebenbei knüpfen die neuen Familien dabei auch untereinander Kontakte und lernen sich kennen. Mit über 1000 Zuzügen gibt es jährlich eine Menge neuer Bürgerinnen und Bürger der unterschiedlichsten Altersgruppen in Fröndenberg. Um die "Newcomer" über das Leben in ihrer neuen Stadt zu informieren, werden auch sie vom Bürgermeister zwei Mal jährlich eingeladen und herzlich willkommen geheißen.

Tourist-Information in Fröndenberg/Ruhr
Diese Willkommenskultur gilt aber auch für Touristen. Um den stetig steigenden Touristenzahlen gerecht zu werden und Gäste bestmöglichst zu empfangen, wurde im Mai 2014 die neue Anlaufstelle für Kultur und Tourismus eröffnet.
Touristen, ob per Rad oder per Pedes, finden in der neuen Anlaufstelle Informationen über die Stadt und die nähere Umgebung. Neben den Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten, wird durch die Mitarbeiter ggf. ein individuelles Paket für die Freizeitgestaltung zusammengeschnürt. Dazu gehören auch die Teilnahme an Kulturveranstaltungen und der damit verbundene Verkauf von Eintrittskarten zu Veranstaltung in der Stadt oder im weiteren Umland. Die Information ist in der touristischen Saison von April bis Oktober geöffnet.

Tourist-Information
Telefon: 02373 976444
Internet: www.froendenberg.de