Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Reichenbach-Gymnasium

Zum Sommer 2011 haben sich am Ennepetaler Reichenbach-Gymnasium erneut mehr als 170 Fünftklässler und 50 neue Schüler für die Sekundarstufe II angemeldet - Ausdruck für ein hohes Maß an Zufriedenheit mit der Schule in der Schüler- und Elternschaft. Den zurzeit 1400 Schülern bietet das Gymnasium ein umfassendes fachliches Angebot: Je eine mathematisch-naturwissenschaftliche und eine Musik-Profilklasse ab Klasse 5 (MINT bzw. Pizzicato), im Sprachenunterricht Englisch, Französisch, Latein und Russisch sowie als Arbeitsgemeinschaften Spanisch und Italienisch, ein umfassendes Differenzierungsangebot in der Mittelstufe mit z.B. Elektronik, bilingualem Erdkundekurs oder einem Kunst-Musik-Schwerpunkt, weiterhin mehr als zehn Wahlmöglichkeiten für Leistungskurse in der Sekundarstufe II.

Abgesehen vom Leistungskurs Sport beruht die jüngst mit einem Sonderpreis erfolgte Auszeichnung als "Bewegungsfreudige Schule" auf dem breiten Spektrum der Sport-Arbeitsgemeinschaften mit großartigen Erfolgen im Tennis, Mädchen- und Jungenfußball, Schwimmen und Basketball, außerdem den Angeboten zur "bewegten Pause". Das auch zusätzlich zum Sport umfassende Angebot an Arbeitsgemeinschaften mit technischen, künstlerisch-musischen Schwerpunkten bis hin zu Entspannungsangeboten im Schultag bietet eines der notwendigen Elemente für den Schultyp "gebundenes Ganztagsgymnasium", der nach einer einstimmigen Entscheidung durch Schule und Schulträger im Sommer 2011 ins dritte Jahr geht.

Die seit Jahren aufgebaute, zuverlässige Nachmittagsbetreuung wurde in den Ganztag integriert. Sie gibt zum einen berufstätigen Eltern Sicherheit, ermöglicht aber auch denjenigen Kindern, die Förderung über die eigene Familie hinaus benötigen, die gymnasiale Ausbildung. Zwei kommunale Stellen für die Schulsozialarbeit, das systemische Netz der Förder- und auch Forderangebote, aber auch die Vorbereitung der Schüler auf die Zeit nach dem Schulabschluss bildeten die Basis für zwei weitere Auszeichnungen: Seit 2007 trägt die Schule das "Gütesiegel Individuelle Förderung", im Jahre 2011 erhielt sie die Zertifizierung als "Berufswahlorientierte Schule".

Der fachlichen und pädagogischen Arbeit des schulischen Personals wird seitens des Schulträgers durch gute Rahmenbedingungen Rechnung getragen. Nach Eröffnung des Dorma-Sportparks folgte im Sommer 2010 die Einweihung des modernen Schulanbaus und der Mensa. Durch die zusätzlich fortschreitende Modernisierung des Altbaus ist das RGE baulicherseits und dank seines engagierten schulischen Teams für die Zukunft gut gerüstet.