Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Grußwort der Bürgermeister

Liebe Besucher unseres Gemeinsamen Mittelzentrums,
liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit dieser Internet-Präsentation des Gemeinsamen Mittelzentrums Elsterwerda-Bad Liebenwerda haben beide Städte erstmals eine Möglichkeit geschaffen, auf einige Aspekte der gemeinsamen Aufgabenerfüllung im Mittelbereich, der sich das Mittelzentrum nun bereits seit fast 25 Jahren stellt, aufmerksam zu machen. Insbesondere sollen Besucher und Gäste, die unsere Städte besuchen, mehr über das Gemeinsame Mittelzentrum erfahren. Deshalb haben wir uns entschlossen, einige Themenfelder darzustellen, die dem Funktionskatalog der Landesentwicklungsplanung entnommen sind und die uns übertragen wurden. Es ist natürlich nicht möglich, diese vollumfänglich wiederzugeben. So zum Beispiel kann die Vielzahl an ehrenamtlich Tätigen, die unsere Städte besonders lebenswert machen, nur unzureichend abgebildet werden. Aber auch die vielfältige Wirtschaftslandschaft, Gewerbebetriebe, Handwerker, Händler und Dienstleistende, die in unseren Städten dafür sorgen, dass Bürgerinnen und Bürger hier Arbeitsplätze haben, dass ein erheblicher wirtschaftlicher Mehrwert geschaffen wird und dass man hier seinen Lebensmittelpunkt haben oder künftig nehmen kann, können nur unvollkommen dargestellt werden. Besonders stolz sind wir aber auch auf die medizinische Betreuung in unseren Städten, die ausgezeichneten Lernbedingungen für unsere Kinder und die Freizeitmöglichkeiten, die sich unserer Bürgerschaft, aber auch Gästen, bieten.
Deutlich wird beim Lesen dieser Seiten in jedem Fall, dass beide Städte nicht nur hervorragende Bedingungen für ihre Bürger, Unternehmen und Gäste aufweisen, sondern zugleich auch jeweils eigene Akzente setzen und sich mit ihren Besonderheiten ausgezeichnet ergänzen. So steht dem Krankenhausstandort in Elsterwerda ein breites Angebot ambulanter medizinischer Versorgungsangebote in Bad Liebenwerda zur Seite, wobei in der Kurstadt der Prävention ein besonderer Stellenwert zukommt. Beide Städte können ein vitales Wirtschaftsleben verzeichnen und haben jeweils ihre "Leuchtturm-Unternehmen" mit überregionaler Ausstrahlung. Mit der prioritären Ausrichtung auf die Kur und die Gesundheitswirtschaft in Bad Liebenwerda - als herausragendes Beispiel seien die beiden Median-Kliniken genannt - und mit Fokussierung auf die Ansiedlung von produzierendem Gewerbe und Industrieunternehmen in Elsterwerda wird auch hier eine "Arbeitsteilung" im Gemeinsamen Mittelzentrum gelebt.
Gut ergänzen sich Bad Liebenwerda und Elsterwerda ebenso in den Feldern Kultur und Tourismus. So sorgen die Lausitztherme Wonnemar in Bad Liebenwerda und der Erlebnis- und Miniaturenpark in Elsterwerda für Familienerlebnisse, aber mit Wellness und Spa auch für Gelegenheiten zur Entspannung allein oder zu zweit. Es gibt museale Einrichtungen mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung, wie die Hans-Nadler-Galerie in Elsterwerda und das Museum des Mitteldeutschen Wandermarionettentheaters in Bad Liebenwerda. Nicht zuletzt finden Sie hier bei uns sehr sehenswerte historische Bauwerke, darunter den ältesten Wehrturm im ganzen Land Brandenburg, den Lubwartturm in Bad Liebenwerda, und das barocke Elsterschloss in Elsterwerda. Abgerundet wird unser reiches Angebot durch vielfältige kulturelle Veranstaltungen, von Ausstellungen über Lesungen bis hin zu von hochkarätigen Künstlern gestalteten Konzerten. Und zwischen beiden Städten finden Sie eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft mit und um den Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft, die Sie zum Wandern, Radeln, Wasserwandern, Reiten und Entdeckt werden einlädt. Das alles zeigt: Naturnähe - ein Vorzug von kleineren Städten im ländlichen Raum - lässt sich mit kultureller Vielfalt kombinieren, wenn zwei Partner sich gut verstehen.

Wir wünschen Ihnen bei der Lektüre dieser Seiten interessante Erkenntnisse, viel Spaß und hoffen, dass es Sie anregt, uns erneut zu besuchen oder dass Sie vielleicht auch in Erwägung ziehen, Ihren Lebensmittelpunkt bei uns zu nehmen. Gleichfalls wollen wir ehemalige Bürgerinnen und Bürger unserer Städte ansprechen, über eine Rückkehr nachzudenken. Wir sind Ihnen diesbezüglich gern behilflich.
Sprechen Sie uns einfach an.

Dieter Herrchen
Bürgermeister Stadt Elsterwerda

Thomas Richter
Bürgermeister Kurstadt Bad Liebenwerda