Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Wirtschaft

Baugebiete

Sie wollen ein Haus bauen, das ist eine spannende Sache! Mit vielen Wünschen, Plänen und finanziellen Vorgaben gehen Sie nun daran, den Platz für Ihr neues Zuhause zu suchen - Ihren Bauplatz. Sie wollen sich wohlfühlen in der neuen Umgebung, nette Nachbarn haben, die Kinder sollen ungestört herumtoben können, für den Spaziergang (mit dem Hund) soll die Natur ganz in der Nähe sein, aber auch die Arbeit, Kindergarten, Arzt, Schule, zum Sport, zum Einkaufen sollen nicht zum langwierigen Stop-and-go-Abenteuer werden. Wir wollen, dass Sie sich in unserer Orgelstadt wohlfühlen.
Der Wohn- und Freizeitwert der Kernstadt und der 11 Stadtbezirke ist in den letzten Jahren ständig gestiegen. Mit neuen Baugebieten und Dorferneuerungsprogrammen ist es den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung gelungen, unsere Stadt so attraktiv zu gestalten, dass es sich hier lohnt, naturnah zu wohnen. In unseren Stadtbezirken finden sie im kulturellen und sozialen Bereich eine Reihe von Angeboten für die Freizeitgestaltung. Das ganze Jahr sorgen auch die zahlreichen Vereine für ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen und Festen, um die Borgentreicher Tradition zu pflegen.
Rat und Verwaltung der Orgelstadt Borgentreich haben sich große Mühe gegeben, um Ihnen attraktive Neubaugebiete anbieten zu können.
Hervorzuheben ist vor allem das günstige Bauplatzangebot, das in Borgentreich preiswerter ist als an vielen anderen Standorten. Städtische Bauplätze stehen in allen Stadtbezirken (außer Drankhausen) zur Verfügung. In allen Fragen des Baulanderwerbs bzw. auch der Familien- und Leerstandsförderung hilft Ihnen Herr Dieter Stromberg, Telefon: 05643/809-43 gern weiter.
Außer der grundlegenden Entscheidung für einen Bauplatz müssen Sie viele weitere Entscheidungen treffen. Wir helfen Ihnen dabei.

Gewerbegebiete

Die Orgelstadt Borgentreich als "Wirtschaftsstandort mit Zukunft"
Borgentreich ist heute ein Standort für viele kleine und mittelständische Unternehmen. Durch die Erschließung des neuen Industrie- und Gewerbegebietes "Am Spiegelberg" wurden neue dynamische Akzente gesetzt.
Für expansionswillige Unternehmen sind neue Perspektiven geschaffen worden; Neugründern kann auch aufgrund der vorhandenen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Weg in die unternehmerische Tätigkeit erleichtert werden.

Beste Standortvorteile
Die vorteilhafte Lage sowie der günstige Bodenpreis sind es, die diesen Standort für Investoren so attraktiv machen. Das Industrie- und Gewerbegebiet "Am Spiegelberg" liegt in der "Mitte" Deutschlands. Die vorteilhafte Lage ist es, die diesen Standort für zahlreiche Investoren so attraktiv machen kann. Wer hier sein Unternehmen ansiedelt, profitiert von besten Standortvorteilen. Denn über die B 241 kann in Richtung Südwesten die B 252 (Ostwestfalenstraße) und somit die Autobahn 44 (nach Westen zum Ruhrgebiet in Richtung Dortmund, nach Norden, Süden und Osten in Richtung Kassel) erreicht werden, ohne dass eine Ortslage durchfahren werden muss. Dies ist gleichermaßen für den Güternah- und -fernverkehr als auch für Berufs-Pendler vorteilhaft.

Die Größe der verwertbaren Fläche beträgt insgesamt 89.600 qm und ist voll erschlossen. Alle zur Verfügung stehenden Grundstücke befinden sich im Eigentum der Stadt Borgentreich.

High-Speed-Internetzugang möglich

Ein schneller Internetzugang ist in der heutigen Zeit für viele Gewerbetreibende unverzichtbar. Egal ob für Internet und E-Mail oder für die Verbindung zwischen Filialbetrieben.
Im Gewerbegebiet "Am Spiegelberg" besteht die Möglichkeit der Nutzung eines Breitband-Internetzugangs. So kann eine Glasfaserleitung von einem unmittelbar im Gewerbegebiet installierten Hybrid-KVZ in ein evtl. zu errichtendes Gebäude während der Bauphase gelegt werden (FTTH - Fibre To The Home).

In allen Stadtbezirken ist sowohl für Gewerbebetreibende als auch für Privathaushalte eine breitbandige Internetanbindung mit mindestens 6.000 kBits/s möglich.

Wirtschaftsförderung

Bürgermeister Rauch kümmert sich persönlich um alle Belange der Wirtschaftsförderung. Hierdurch sollen vor allem Umwege und bürokratische Hürden vermieden werden.

Landschaftsstation

Die Landschaftsstation im Kreis Höxter e.V. gehört zum Netz der mittlerweile über 40 biologischen Stationen, die sich seit 1990 in fast allen Kreisen Nordrhein Westfalens etabliert haben. Sitz der Landschaftsstation e.V. ist das älteste Gebäude der Orgelstadt Borgentreich, das um 1300 erbaute denkmalgeschützte "Steinerne Haus". Zu den Aufgaben der Landschafsstationen gehören biologische Kartierungen und Planungen, sowie die Beratung von naturinteressierten Gruppen und Einzelpersonen.

Kontaktadresse:
Landschaftsstation im Kreis Höxter
Zur Specke 4
34434 Borgentreich
Telefon: 05643/94880-0
Fax: 05643/94880-1
Web: www.landschaftsstation.de
E-Mail: info@landschaftsstation.de