Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Dem Wasser auf der Spur

Das nasse Element ist in der Elbmarsch allgegenwärtig und hat viel zu bieten. Segelfreunde, Freizeitkapitäne und Ruderer finden hier alles, was das Wassersportbegeistertenherz begehrt.

Als einer der saubersten Flüsse Europas beherbergt die Elbe fast neunzig Fischarten und ist damit ein wahres Anglerparadies. Tages- und Monatskarten sind u.a. beim Campingplatz Stover Strand erhältlich.

Frühjahr ist Stintzeit. Wenn im März die kleinen Fische zum Laichen stromaufwärts ziehen, übertrumpfen sich die Küchenchefs gegenseitig mit leckeren Gerichten, die Gourmets von nah und fern anlocken. Eine Auflistung der Restaurants in der Elbmarsch finden Sie im Kapitel "Unterkünfte und Gastronomie".

Die neue Anlage von Vattenfall am Wehr bei Geesthacht ermöglicht allen stromaufwärts wandernden Fischen einen besseren Zugang zum gesamten Elbesystem und unterstützt damit sowohl die Wiederansiedlung von Arten, die bereits einmal in der Elbe heimisch waren, als auch die Entwicklung aller Fischbestände in der Elbe. Die Anlage hat eine Gesamtlänge von 550 Metern und besteht aus 45 einzelnen Becken, deren Trennwände die Fische jeweils links und rechts durch einen 1,20 Meter breiten, senkrechten Schlitz passieren können. Jedes Becken ist 16 Meter breit und neun Meter lang, Eine Wassertiefe von mindestens 1,75 Metern bietet auch aufwandernden Atlantischen Stören ausreichend Raum für Schwimmmanöver.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.vattenfall.de/fischaufstieg