Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Städte und Gemeinden

Die zehn Städte und Gemeinden im Landkreis Vechta unterscheiden sich zwar in Größe und geografischer Struktur. Allen ist aber gemeinsam, dass sie in den vergangenen Jahrzehnten eine rasante wirtschaftliche Entwicklung genommen haben.

Bakum

Ausgezeichnet leben lässt es sich in der Gemeinde Bakum, und das nicht nur wegen des gepflegten Dorfbildes, das bereits mehrfach beim Wettberwerb "Unser Dorf soll schöner werden" prämiert wurde. Auch in Sachen Familienfreundlichkeit gehört die Flächengemeinde landesweit zu den Vorzeigeobjekten. Landschaftliche Vielfalt, herrliche Gutsanlagen, die an die lange Bauern-, Adels- und Kirchengeschichte erinnern und eine moderne Infrastruktur mit einem Gewerbepark an der A1 prägen das Bild der 14 Bauerschaften.

Kontakt:
Gemeinde Bakum
Kirchstraße 3
49456 Bakum
Tel. 04446/89-0
Fax 04446/89-33
E-Mail info@bakum.de
Internet www.bakum.de

Bürgermeister: Hans Lehmann
Wirtschaftsförderung: Bernhard Koldehoff

5.712 Einwohner (Stand: 30.06.2005)
78,70 km² Fläche

Damme

Obwohl Damme eine enorme Wirtschaftsentwicklung aufweisen kann, hat sich die dynamische Stadt ihren hohen Wohn- und Freizeitwert erhalten. Hier finden sich ausgedehnte Rad- und Wanderwege, der Dümmer See mit seinen Wassersportmöglichkeiten oder das Erholungsgebiet "Dammer Berge" mit dem "Naturpark Dümmer", sie alle bieten Freizeitmöglichkeiten oder Ruhe und Erholung - ganz nach Geschmack.

Doch Damme hat noch mehr zu bieten, z.B. ausgezeichnete Infrastrukturausstattungen in schulischen, kulturellen, gesundheitlichen, sozialen und sportlichen Bereichen. Die Stadt ist ein moderner Wirtschaftsstandort mit leistungsstarken Unternehmen aus den Bereichen der Metall-, Holz-, Kunststoff-, Landmaschinenindustrie sowie aus Handel und Dienstleistung. Und wer einmal Karneval im Norden erleben möchte, kann bereits eine Woche vor dem rheinischen Karneval den Dammer Carneval feiern.

Kontakt:
Stadt Damme
Mühlenstraße 18
49401 Damme
Tel. 05491/662-0
Fax 05491/662-88
E-Mail info@damme.de
Internet www.damme.de

Bürgermeister: Hans-Georg Knappik
Wirtschaftsförderung: Mike Otte

16.162 Einwohner (Stand: 30.06.2005)
104,45 km² Fläche

Dinklage

Dinklage fand erstmals 1231 als "Thinclage" Erwähnung. Berühmtester Sohn der Stadt ist Kardinal Clemens-August Graf von Galen (1878-1946), auch bekannt als der "Löwe von Münster". Die Industrie der Stadt ist geprägt von der Metall- und Holzverarbeitung, dem Baugewerbe und dem Werkzeug- und Maschinenbau. Verkehrsgünstig gelegen direkt an der "Hansalinie" bietet die Stadt preisgünstige Baugrundstücke und ein breites Angebot an erschlossenen Gewerbe- und Industrieflächen.

Mit der Wasserburg Dinklage ist die bedeutendste Wasserburg im Oldenburger Münsterland in der Stadt beheimatet. Ebenfalls sehenswert sind die Schweger Mühle und die Katholische Pfarrkirche St. Catharina.

Wer eine gelungene Mischung aus Wohn- und Lebensqualität zu schätzen weiß, ist in Dinklage genau richtig.

Kontakt:
Stadt Dinklage
Am Markt 1
49413 Dinklage
Tel. 04443/899-0
Fax 04443/899-250
E-Mail info@dinklage.de
Internet www.dinklage.de

Bürgermeister: Heinrich Moormann
Wirtschaftsförderung: Alfons Echtermann

12.631 Einwohner (Stand: 30.06.2005)
72,65 km² Fläche

Goldenstedt

Der Ferienort im Naturpark "Wildeshauser Geest" mit dem Erholungspark "Hartensbergsee" blickt auf eine über 1000-jährige Geschichte zurück. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen die historische "Arkeburg" (altsächsische Ringwallanlage), die eindrucksvollen Landschafts- und insbesondere Naturschutzgebiete wie das "Goldenstedter Moor" sowie das Naturschutz- und Informationszentrum "Haus im Moor".

Auf den vielen Wanderwegen durch den Staatsforst Herrenholz lässt sich die herrliche Umgebung gut zu Fuß erkunden. Ein kulturelles Kleinod sind die "Ostdeutschen Heimatstuben" mit der Ausstellung über die Kultur des deutschen Ostens. In der Gemeinde gibt es vor allem Torf- und Holzverarbeitung, landwirtschaftlichen Spezialapparatebau, Bau- und Lebensmittelindustrie sowie Gastronomietechnik.

Kontakt:
Gemeinde Goldenstedt
Hauptstraße 39
49424 Goldenstedt
Tel. 04444/2009-0
Fax 04444/2009-77
E-Mail info@goldenstedt.de
Internet www.goldenstedt.de

Bürgermeister: Willibald Meyer
Wirtschaftsförderung: Walter Zurborg

10.124 Einwohner (Stand: 30.06.2005)
88,51 km² Fläche

Holdorf

Holdorf - in reizvoller Lage am Nordhang der Dammer Berge im Naturpark "Dümmer" gelegen - wurde unter dem Namen "Holthorpe" erstmals 1188 urkundlich erwähnt. Holdorf bietet jede Menge freie Flächen für den Wohnungsbau in reizvoller Umgebung mit zahlreichen Wander- und Erholungsmöglichkeiten und einem attraktiven Freizeitangebot wie z.B. das Erholungszentrum Heidesee mit 10 ha Wasserfläche und herrlichem Sandstrand, Surf- und Angelmöglichkeiten, Tennisanlage, Reithalle, Sport- und Schwimmhalle. Doch Freizeit ist auch in Holdorf längst nicht alles. Umfassende Infrastruktureinrichtungen und die ausreichend verfügbaren Industrie- und Gewerbeflächen in ausgezeichneter Lage an der A 1 und der B 214 sind weitere Pluspunkte.

Kontakt:
Gemeinde Holdorf
Große Straße 19
49451 Holdorf
Tel. 05494/985-0
Fax 05494/985-99
E-Mail gemeinde@holdorf.de
Internet www.holdorf.de

Bürgermeister: Dr. Wolfgang Krug
Wirtschaftsförderung: Wilfried Schweigel

6.505 Einwohner (Stand: 30.06.2005)
54,90 km² Fläche

Lohne

Die Stadt Lohne - dynamischer Standort im Grünen und aufstrebendes Mittelzentrum im Oldenburger Münsterland - bietet seinen Einwohnern eine Heimat, in der es sich gut leben, wohnen und arbeiten lässt. Als Mittelzentrum und Schwerpunktort verfügt Lohne als zweitgrößte Stadt im Landkreis über eine wirtschaftsorientierte Infrastruktur mit optimalen Verkehrsanbindungen, ein breites Schul- und Bildungsangebot, medizinische und soziale Einrichtungen sowie über eine diversifizierte gewerblich-industrielle Infrastruktur. Etwa 60 Unternehmen mit den Schwerpunkten Kunststoff, Maschinen, Textilien, Kartonagen, Torf- und Betonwaren sowie der Nahrungsmittelsektor bilden ein gesundes Wirtschaftspotential.

Obwohl Industriestandort, hat die Stadt ihren landschaftsbezogenen Charakter immer beibehalten. Ein hoher Freizeit-, Erholungs- und Wohnwert und ein vielfältiges kulturelles Angebot zeichnen Lohne aus. Die attraktive Innenstadt mit Fußgängerzone und den restaurierten Baudenkmälern stehen für weitsichtige und vorbildliche Stadtgestaltung und -entwicklung.

Kontakt:
Stadt Lohne
Vogtstraße 26
49393 Lohne
Tel. 04442/886-0
Fax 04442/886-245
E-Mail rathaus@lohne.de
Internet www.lohne.de

Bürgermeister: Hans Georg Niesel
Wirtschaftsförderung: Manuela Honkomp

25.368 Einwohner (Stand: 30.06.2005)
90,77 km² Fläche

Neuenkirchen-Vörden

Ganz offiziell besteht die Gemeinde Neuenkirchen-Vörden erst seit März 1974. Und obwohl ihre Ursprünge bis ins Jahr 1159 zurückreichen, gehört sie zu den jüngsten Gemeinden im Landkreis Vechta. Entsprechend frisch und modern präsentiert sie sich: familienfreundlich, weltoffen, mit vielseitigen Freizeit- und Kulturangeboten und als Zentrum mehrerer Fachkliniken. Dank ihrer verkehrsgünstigen Lage an der A 1 und des interkommunalen Gewerbegebietes "Niedersachsenpark" ist die aus zehn Ortsteilen bestehende Gemeinde Neuenkirchen-Vörden ebenfalls ein attraktiver Gewerbestandort.

Besonders hervorzuheben ist das weitreichende Netz wunderschöner Wanderwege. Der Weg zum Aussichtsturm auf dem Steigenberg lohnt sich allemal, denn von dort aus sehen Sie, wie schön es hier ist.

Kontakt:
Gemeinde Neuenkirchen-Vörden
Küsterstraße 4
49434 Neuenkirchen-Vörden
Tel. 05493/9871-0
Fax 05493/5633
E-Mail info@neuenkirchen-voerden.de
Internet www.neuenkirchen-voerden.de

Bürgermeister: Alfons Wieschmann
Wirtschaftsförderung: Ansgar Brockmann

8.045 Einwohner (Stand: 30.06.2005)
90,85 km² Fläche

Steinfeld

Steinfeld liegt verkehrsgünstig an der B 214, einer traditionellen Ost-West-Handelslinie, mit Nähe zur Autobahn A 1, mitten im "Großstadt-Dreieck" Bremen-Oldenburg-Osnabrück. Es ist nicht verwunderlich, dass sich bei so viel Zentralität eine gesunde Mischung aus Gewerbe und Industrie entwickelt hat.

International bekannt geworden ist Steinfeld als Hochburg der Springreiter. Das Landschaftsbild ist geprägt von Wäldern und Wiesen mit kleinen Seen und Bachläufen. Wer auf den zahlreichen Wanderwegen die ursprüngliche Natur genießen will, muss allerdings damit rechnen, dass es auch mal ordentlich bergauf geht. Die Ausläufer der Dammer Berge sind in Steinfeld deutlich zu spüren.

Kontakt:
Gemeinde Steinfeld
Am Rathausplatz 13
49439 Steinfeld
Tel. 05492/86-0
Fax 05492/86-37
E-Mail info@steinfeld.de
Internet www.steinfeld.de

Gemeindedirektor: Peter Möllmann
Wirtschaftsförderung: Udo Koschate

9.437 Einwohner (Stand: 30.06.2005)
59,82 km² Fläche

Vechta

Mit über 29.000 Einwohnern, einer exzellenten Wirtschafts- und Verkehrsinfrastruktur ist die Kreisstadt Vechta das Zentrum des Landkreises. Bundesweit gehört Vechta zu den größten Standorten im Erdöl- und Erdgasservice-Bereich. Drei Gymnasien, die wissenschaftliche Hochschule und die Private Fachhochschule für Wirtschaft und Technik Vechta/Diepholz/Oldenburg sind Garanten einer exzellenten Aus- und Weiterbildungsqualität.

Ein überaus breites Bildungs-, Kultur- und Freizeitspektrum sorgt - neben vergleichsweise niedrigen Lebenshaltungskosten - dafür, dass es sich in Vechta hervorragend leben lässt. Besondere Attraktionen sind die zahlreichen, weltweit beachteten Sportpferd-Auktionen und der Vechtaer Stoppelmarkt, ein Volksfest, das alljährlich Mitte August von mehr als 700.000 Menschen besucht wird.

Kontakt:
Stadt Vechta
Burgstraße 6
49377 Vechta
Tel. 04441/886-0
Fax 04441/886-199
E-Mail info@vechta.de
Internet www.vechta.de

Bürgermeister: Uwe Bartels
Wirtschaftsförderung: Dr. Frank Käthler

31.243 Einwohner (Stand: 30.06.2005)
87,80 km² Fläche

Visbek

"Visbek hat Herz" für Einheimische und Gäste genauso wie für ansässige Gewerbebetriebe und potentielle Ansiedlungsinteressenten. Dank idealer Standortfaktoren wie der verkehrsgünstigen Lage an der A1 und der B 69 sowie einem niedrigen Gewerbesteuerhebesatz hat sich im einst landwirtschaftlich geprägten Visbek eine gesunde Branchenmischung entwickelt. Landwirtschaft, Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistung sorgen heute für ein gutes Arbeitsplatzangebot.

Parallel dazu bietet die Gemeinde, im Naturpark "Wildeshauser Geest" gelegen, individuellen Wohnkomfort, ein abwechslungsreiches Kulturangebot, ausgeprägte Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten sowie ein umfangreiches Wander- und Radwegenetz. Die bekanntesten Repräsentanten Visbeks sind die "Visbeker Braut" und der "Visbeker Bräutigam", zwei der größten Megalithgräber Norddeutschlands, die man einfach gesehen haben muss.

Kontakt:
Gemeinde Visbek
Goldenstedter Straße 1
49429 Visbek
Tel. 04445/8900-0
Fax 04445/8900-77
E-Mail rathaus@visbek.de
Internet www.visbek.de

Bürgermeister: Heiner Thölke
Wirtschaftsförderung: Reinhold Stukenborg

11.568 Einwohner (Stand: 30.06.2005)
84,07 km² Fläche