Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Grußwort Vizelandrätin Susanne Selbert

Die Familie ist eine der wichtigsten Grundlagen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Hier beginnt das soziale Lernen, es werden Vorstellungen über gesellschaftliche Werte und Normen vermittelt.

In den letzten Jahrzehnten waren die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Familien einem kompletten Wandel unterworfen. Klassische Familienbilder bestimmen zwar immer noch unser Denken, in der Praxis sind sie aber nicht zuletzt aufgrund der gewünschten Kombination von Kindern und Beruf zum Teil nur noch schwer in Einklang zu bringen. Wo sich früher die älteren Mitglieder einer Mehr-Generationen-Familie während der Arbeitszeit der Eltern um den Nachwuchs kümmerten, ist für die heutigen Kleinfamilien ein entsprechendes Betreuungsangebot dringend erforderlich. Auch die Lebensbedingungen von Erwachsenen, die Kinder aufziehen, sollen entsprechend weiterentwickelt werden.

Immer mehr ältere Menschen entwickeln ein völlig neues Verhältnis zu ihrer dritten Lebensphase und entscheiden sich dafür, diese eigenverantwortlich zu gestalten. Es wird auch viel mehr Wert auf Engagement und Gesundheit gelegt. Demographisch betrachtet wird der Wandel in der Altersstruktur der Kommunen sofort ersichtlich: die Zahl junger Menschen sinkt ständig, was eine Minderung des Entwicklungspotenzials nach sich zieht und sinkende Wirtschaftskraft bedeutet.

Deshalb haben sich die Kommunen im Landkreis Kassel entschlossen, in Zukunft die Familienfreundlichkeit noch mehr zu fördern, um somit junge Frauen und Paare zu motivieren, sich für Kinder zu entscheiden, und Familien zu mobilisieren, in die Region Kassel zu ziehen.
Mit erheblichen Anstrengungen der Städte und Gemeinden wurden in den letzten Jahren Betreuungskapazitäten geschaffen, die nun auch die Betreuung von Kindern unter drei Jahren ermöglichen. Der Schwerpunkt der Ausbauplanung für Betreuungsangebote für Kinder wird auch in Zukunft im Bereich der frühkindlichen Erziehung und der Betreuung von Schulkindern liegen.

Dieser Kompass soll Ihnen nützliche Tipps und Hinweise zu diversen Themen rund um die Familie geben. Er soll helfen, durch das Dickicht von Leistungen für die Familie in den zuständigen Behörden zu finden und so den Weg zu einem kompetenten Ansprechpartner zu weisen. Zudem enthält er u. a. Informationen und Anregungen, wie Sie mit Veränderungen umgehen können, die insbesondere nach der Geburt des ersten Kindes oder nach dem Eintritt ins Rentenalter entstehen.

Susanne Selbert
Vizelandrätin

Weitere Informationen über den Landkreis Kassel
finden Sie auch unter http://www.landkreiskassel.de