Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Berufsbildungszentren (BBZ) im Regionalverband

Kaufmännisches Berufsbildungszentrum Saarbrücken
KBBZ Saarbrücken - Friedrich-List-Schule

KBBZ - Kaufmännisches Berufsbildungszentrum
Saarbrücken - Friedrich-List-Schule
Stengelstraße 29
66117 Saarbrücken

Öffnungszeiten Sekretariat
7.30 - 15.00 Uhr

Telefon: 0681 926760
Telefax: 0681 5849240
E-Mail: sekretariat@kbbz-sb.de
Web: www.kbbz-sb.de
Facebook: Friedrich-List-Schule KBBZ Saarbrücken

Beschreibung der Schule
Die Friedrich-List-Schule, benannt nach dem bedeutenden deutschen Nationalökonomen, bietet den schulischen Teil der Berufsausbildung in 14 Berufen aus den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung an. Für alle Berufe ist parallel zur Berufsausbildung die Belegung des Bildungsganges "Ausbildung und Fachhochschulreife" (AuF) möglich.
AuF verleiht Auszubildenden mit mittlerem Bildungsabschluss bei erfolgreicher Teilnahme neben dem Berufsabschluss die allgemeine Fachhochschulreife.
Für Schüler ohne Ausbildungsverhältnis vermittelt das Berufsgrundbildungsjahr im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung eine breit angelegte kaufmännische Grundbildung. Die Schülerinnen und Schüler können sich für die rein schulische Form oder für die Teilnahme an fachpraktischen Ausbildungsmaßnahmen in Betrieben entscheiden.

Duale Ausbildung
  • Bankkaufleute
  • Drogisten
  • Kaufleute für Kurier-, Express und Postdienstleistungen
  • Immobilienkaufleute
  • Kaufleute für Büromanagement
  • Kaufleute im Einzelhandel
  • Kaufleute für Marketingkommunikation
  • Medienkaufleute Digital und Print
  • Notarfachangestellte
  • Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte
  • Rechtsanwaltsfachangestellte
  • Sozialversicherungsfachangestellte
  • Verkäufer
  • Verwaltungsfachangestellte
  • Wege zur allgemeinen Fachhochschulreife
  • Ausbildung und Fachhochschulreife (AuF): Zusatzunterricht zum Erwerb der Fachhochschulreife parallel zur Berufsausbildung
Wege zum mittleren Bildungsabschluss
Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Berufsschulabschluss die Berechtigungen des mittleren Bildungsabschlusses mit einschließen.

Wege zum Hauptschulabschluss
Schulisches Berufsgrundbildungsjahr (Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung), in einem Teil der Klassen mit fachpraktischer Ausbildung in Betrieben

Kooperationen mit
  • Industrie- und Handelskammer
  • Apothekerkammer
  • Handwerkskammer
  • Notarkammer
  • Rechtsanwaltskammer
  • Saarländische Verwaltungsschule
  • Sozialversicherungsträger
Erreichbarkeit
Bus: Haltestellen Roonstraße oder Hansahaus

Berufsbildungszentrum Saarbrücken
KBBZ Halberg

KBBZ - Kaufmännisches Berufsbildungszentrum Halberg
Kurt-Schumacher-Straße 20
66130 Saarbrücken

Öffnungszeiten Sekretariat
Mo, Di, Do 7.30 - 15.00 Uhr;
Mi: 7.30 - 18.00 Uhr; Fr: 7.30 - 12.00 Uhr;
in den Ferien abweichend lt. Ansage auf dem AB

Telefon: 0681 880060
Telefax: 0681 8800644
E-Mail: info@kbbz-halberg.de
Web: www.kbbz-halberg.de
Facebook: www.facebook.com/kbbzhalberg/

Beschreibung der Schule
Das KBBZ Halberg ist ein kaufmännisches Berufsbildungszentrum. Das bedeutet unterschiedliche Schulformen und Berufe aus dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung unter einem Dach. Einige Berufe werden im Saarland ausschließlich am KBBZ Halberg beschult. Schüler und Schülerinnen aus dem gesamten Saarland, der französischen Grenzregion und des angrenzenden Rheinland-Pfalz besuchen das KBBZ Halberg. Neben den Berufsschulen wird die Fachoberschule Wirtschaft angeboten. Abiturienten und Fachabiturienten haben die Möglichkeit, ihre Wirtschafts- und Informatikkenntnisse in der Höheren Berufsfachschule für Wirtschaftsinformatik (HBFSWI) zu vertiefen und praxisnah umzusetzen. Für Berufstätige, die später Führungspositionen übernehmen wollen, bietet sich ein Studium in Abendform an der Akademie für Betriebs- und Unternehmensführung (ABU) an.

Duale Ausbildung
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Fachlagerist/-in
  • Fachpraktiker/-in für Lagerlogistik
  • Industriekaufmann/Industriekauffrau
  • Informatikkaufmann/-frau
  • IT-Systemkaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Dialogmarketing
  • Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen
  • Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit
  • Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen
  • Medizinische(r) Fachangestellte(r)
  • Servicefachkraft für Dialogmarketing
  • Steuerfachangestellte(r)
  • Tiermedizinische(r) Fachangestellte(r)
  • Tourismuskaufmann/-frau (Kaufmann/-frau für Privat- und Geschäftsreisen)
Schulische Berufsausbildung
Höhere Berufsfachschule für Wirtschaftsinformatik (HBFSWI)

Berufliche Weiterbildung
Akademie für Betriebs- und Unternehmensführung (ABU)

Wege zur allgemeinen Fachhochschulreife
  • Fachoberschule Wirtschaft - Fachrichtung: Teleservice (Dialogmarketing)
  • Fachoberschule Wirtschaft - Fachrichtung: Steuern und Finanzen
Kooperationen mit
  • Lycée Professionnel Régional "Alexandre Dumas" Cavaillon
  • Staatliche Förderschule körperliche und motorische Entwicklung - Schule am Webersberg (Homburg)
Erreichbarkeit
Bushaltestelle direkt vor der Tür:
Rathaus Brebach - Linien 130 und 131

Berufsbildungszentrum Saarbrücken
Technisch-gewerbliches Berufsbildungszentrum I

TGBBZ I - Technisch-gewerbliches Berufsbildungszentrum I
Saarbrücken
Am Mügelsberg 1
66111 Saarbrücken

Öffnungszeiten Sekretariat
Mo-Do: 7.30 - 14.30 Uhr,
Fr: 7.30 - 13.30 Uhr

Telefon: 0681 9334-110
Telefax: 0681 374551
E-Mail: info@tgbbz1-sb.de
Web: www.tgbbz1-sb.de

Beschreibung der Schule - Duale Ausbildung
Das technisch-gewerbliche Berufsbildungszentrum ist ein zertifiziertes Kompetenzzentrum für die duale Ausbildung in den technischen Berufen der Bau- und Holztechnik, der Kommunikations- und Elektrotechnik und im Bereich der Metalltechnik speziell der Gießereiberufe.

Berufe der Bautechnik
  • Asphaltbauer/in
  • Ausbaufacharbeiter/in
  • Bauwerksabdichter/in
  • Bauwerksmechaniker/in für Abbruch und Betontrenntechnik
  • Bauzeichner/in
  • Betonstein- und Terrazzohersteller/in
  • Beton- und Stahlbetonbauer/in
  • Brunnenbauer/in
  • Dachdecker/in
  • Estrichleger/in
  • Isoliermonteur/in
  • Feuerungs- und Schornsteinbauer/in
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in
  • Gerüstbauer/in
  • Geomatiker/in
  • Gleisbauer/in
  • Hochbaufacharbeiter/in
  • Kanalbauer/in
  • Maurer/in
  • Rohrleitungsbauer/in
  • Straßenbauer/in
  • Straßenwärter/in
  • Stuckateur/in
  • Tiefbaufacharbeiter/in
  • Trockenbaumonteur/in
  • Vermessungstechniker/in
  • Zimmerer/in
Berufe der Holztechnik
  • Fachpraktiker/in für Holzbearbeitung
  • Glaser/in- Tischler/in
Berufe der Kommunikationstechnik
  • Informationselektroniker/in (Geräte- und Systemtechnik, Bürosystemtechnik)
  • IT-Systemelektroniker/in
  • Fachinformatiker/in (Anwendungsentwicklung, Systemintegration)
  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Mediengestalter/in Bild und Ton
  • Systemelektroniker/in
  • Systeminformatiker/in
Berufe der Elektrotechnik
  • Elektroniker/in für Betriebstechnik
  • Industrieelektriker/in
  • Elektroniker/in Fachrichtung: Energie- und Gebäudetechnik (Handwerk)
Berufe der Metalltechnik
  • Gießereiberufe
  • Gießereimechaniker/in
  • Technische/r Modellbauer/in Fachrichtung Gießerei
Berufliche Schulen
Im Bereich der beruflichen Schulen werden folgende Schulformen angeboten:
  • Berufsgrundbildungsjahr - Erfüllung der Berufsschulpflicht
  • Berufsvorbereitungsjahr
    Werkstattschule - Hauptschulabschluss nach Prüfung möglich
  • Gewerbeschule Technik
    Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses
  • Fachoberschule Ingenieurwesen
    Erwerb der Fachhochschulreife 1 bzw. 2 Jahre
    FOS-Ausbildung plus (Fachhochschulreife ausbildungsbegleitend über 3 Jahre)
Besonderheiten
Wir bieten eine Nachmittagsbetreuung im Berufsgrundbildungsjahr als Pilotprojekt.

In Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer des Saarlandes bieten wir landesweit als einziger Standort das Multimodell (Geprüfte/r Fachmann/frau für kaufmännische Betriebsführung nach der Handwerksordnung) an. Diese Schulform bietet Abiturienten die Möglichkeit, während einer Ausbildung im Handwerk einen Teil der Meisterprüfung zu erwerben.

Berufliche Weiterbildung
In schulinternen Fortbildungsveranstaltungen werden Schüler/innen in der Kommunikationstechnik vorbereitet und befähigt Zertifikate von marktführenden Firmen im IT-Bereich zu erlangen (z. B. Cisco, Microsoft, Vm-ware, LPI). Im Bereich der Technikerausbildung und der Industriemeisterausbildung finden Veranstaltungen der Träger BFW und FÖGE in unserem Haus statt. Als landesweit einziger Standort bieten wir in Trägerschaft des BFW die Fachoberschule in Abendform in den Fachrichtungen Technik und Technische Informatik an.

Kooperationen
Wir werden durch Kooperationsvereinbarungen unterstützt von:
  • Festo Didactic (Denkendorf)
  • Erasmus + (EU-Projekt)
  • INEXIO (Saarlouis)
  • DFKI (Saarbrücken)
  • DFS (Saarbrücken)
Erreichbarkeit
Stadtmitte: Nähe Bahnhof
Saarbahn-Haltestellen: Hauptbahnhof, Johanneskirche
Buslinien ab Rathaus: bis Haltestelle Brauerstraße 101, 103, 104,
bis Haltestelle Haus der Zukunft 106, 107, 109

Berufsbildungszentrum Saarbrücken
Technisch-gewerbliches Berufsbildungszentrum II

TGBBZ II - Technisch-gewerbliches Berufsbildungszentrum II Saarbrücken
Am Mügelsberg 1
66111 Saarbrücken

Öffnungszeiten Sekretariat
7.30 - 15.00 Uhr

Telefon: 0681 9334-200, -201, -202
Telefax: 0681 9334-203
E-Mail: info@tgbbz2.de
Web: www.tgbbz2.de

Beschreibung der Schule
Als leistungsstarkes Schulzentrum eröffnen wir den Zugang zu einer großen Auswahl zukunftsweisender Bildungsgänge, die sich klar an den Anforderungen der heutigen Berufswelt orientieren. Die Angebotspalette reicht von der Berufsvorbereitung über die Erstausbildung bis hin zur beruflichen Weiterbildung, die die Durchlässigkeit unseres Schulsystems widerspiegeln. Eine praxisorientierte Lehre, eine moderne Ausstattung sowie die Förderung von Selbständigkeit und Offenheit sind zentrale Bausteine unserer Schulphilosophie. Es ist uns ein Anliegen, neben berufsbezogenen Kenntnissen und Fähigkeiten auch die notwendigen sozialen, personalen und interkulturellen Kompetenzen zu vermitteln, die für eine berufliche und persönliche Weiterentwicklung unabdingbar sind. Dafür setzt sich unser engagiertes Kollegium ein.

Duale Ausbildung
Ausbildungsberufe in den Bereichen
  • Agrarwirtschaft
  • Hotel- und Gaststättengewerbe
  • Nahrungstechnik
  • Augenoptik
  • Drucktechnik
  • Farbtechnik und Raumgestaltung
  • Mediengestaltung Digital und Print
Schulische Berufsausbildung
Höhere Berufsfachschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Berufliche Weiterbildung
Fachschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Wege zur allgemeinen Fachhochschulreife
  • Fachoberschule Fachbereich Design
  • Fachoberschule Fachbereich Ernährung und Hauswirtschaft, Fachrichtung Lebensmitteltechnologie
Wege zum mittleren Bildungsabschluss
erfolgreiche Berufsausbildung mit insgesamt 5 Jahren Fremdsprache und ausreichenden Leistungen

Wege zum Hauptschulabschluss
BGJ, BVJ, erfolgreicher Berufsschulabschluss

außerunterrichtliche Angebote
  • Fachliche Exkursionen
  • Berufswettbewerbe
  • Schüleraustausch
Kooperationen mit
  • Bildungseinrichtungen im europäischen Ausland
  • Praktika in internationalen Gastronomiebetrieben
Erreichbarkeit
10 Minuten zum Hauptbahnhof,
Busanbindung direkt (Dudweiler Straße/Brauerstraße),
Saarbahnhaltestelle 5 Min. (Johanniskirche)

Berufsbildungszentrum Sulzbach
BBZ Sulzbach

BBZ Sulzbach
Technisch-Gewerblicher Bereich
Schillerstraße 7
66280 Sulzbach-Neuweiler
Telefon: 06897 9226-0
Telefax: 06897 54346
E-Mail: zentrale@bbz-sulzbach.de
Web: www.bbz-sulzbach.de

BBZ Sulzbach
Kaufmännischer Bereich (Dependance)
Sulzbachtalstraße 83
66280 Sulzbach
Telefon: 06897 9234-0
Telefax: 06897 9234-56
E-Mail: zweigstelle@bbz-sulzbach.de
Web: www.bbz-sulzbach.de

Öffnungszeiten Sekretariate
07:30 - 14:30 Uhr

Beschreibung der Schule
Das SBBZ Sulzbach verfügt über modern ausgestattete Klassensäle und Labore. In der Bildungsarbeit erfolgt an beiden Schulstandorten eine stetige Fortentwicklung und es besteht ein großes Angebot an innovativen Bildungskonzepten. Am Standort in Neuweiler werden die technischen Fachrichtungen und in dem Gebäude in der Stadt die kaufmännischen Fachrichtungen unterrichtet.

Duale Ausbildung
  • Anlagenmechaniker/-in Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik
  • Automobilkauffrau/-mann
  • Fachkraft für Metalltechnik
  • Groß- und Außenhandelskauffrau/-mann
  • Industriemechaniker/-in
  • Werkzeugmechaniker/-in
  • Zerspanungsmechaniker/-in
  • Klempner/-in (1. Ausbildungsjahr, Landesfachklasse)
  • Konstruktionsmechaniker/-in
  • Maschinen- und Anlagenführer/-in
  • Mechatroniker/-in
  • Mechatroniker/-in für Kältetechnik (Landesfachklassen)
  • Metallbauer/-in
  • Produktionstechnologe/-in
  • Technische Produktdesigner/-in Maschinen-
  • und Anlagenkonstruktion (Landesfachklassen)
  • Technische Systemplaner/-in Versorgungs- und Ausrüstungstechnik (Landesfachklassen)
  • Verfahrensmechaniker/-in Kunststoff- und Kautschuktechnik (Landesfachklasse)
  • Produkttechnologe/-in
Berufliche Weiterbildung
Am Standort in Neuweiler bietet die Fördergesellschaft des SBBZ Sulzbach in Kooperation mit dem Festo-Lernzentrum folgende Weiterbildungskurse an:
  • Staatlich geprüfter Techniker in den Fachrichtungen: Bautechnik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik.
  • Industriemeister in den Fachrichtungen: Elektrotechnik, Logistik, Kunststoff- und Kautschuktechnik, Mechatronik, Metalltechnik.
Wege zur allgemeinen Fachhochschulreife
  • Fachoberschule Wirtschaft
  • Fachoberschule Wirtschaft mit Fachrichtung Französisch
Wege zum mittleren Bildungsabschluss
Handelsschule

Wege zum Hauptschulabschluss
  • Berufsgrundbildungsjahr in den Berufsfeldern Technik sowie Wirtschaft und Verwaltung
  • Berufsvorbereitungsjahr als Produktionsschule (Hauptschulabschlussprüfung möglich)
außerunterrichtliche Angebote
Arbeitsgemeinschaft Industrie 4.0

Kooperationen mit
  • Schulpartnerschaft mit der französischen Schule BTP CFA Aix-Les-Milles ist im Aufbau.
  • Schulpartnerschaft mit dem Lycèe Polyvalent Condorcetin Stiring-Wendel
  • Angebot an Zusatzqualifikationen: CAD Konstrukteur/-in (IHK)
Erreichbarkeit
  • Standort Neuweiler
    Haltestelle Feuerwehr Neuweiler:
    Linien 132, 150 und 160
  • Standort Sulzbach
    Haltestelle Rathaus (Sulzbach/Saar):
    Linien 103, 104 und 132
    Der Bahnhof von Sulzbach ist zu Fuß in fünf Minuten erreichbar.
Berufsbildungszentrum Völklingen
BBZ Völklingen

BBZ Völklingen
Am Bachberg 1
66333 Völklingen

Öffnungszeiten Sekretariat
7.00 - 15.30 Uhr

Telefon: 06898 9128-0
Telefax: 06898 295834
E-Mail: post@bbz-voelklingen.de
Web: www.bbz-voelklingen.de
Facebook: www.facebook.com/bbzvoelklingen

Beschreibung der Schule
Ruhig, aber dennoch verkehrsgünstig im Stadtteil Heidstock gelegen, bieten wir am BBZ Völklingen ein breites Spektrum an Bildungswegen. In enger Kooperation mit den entsprechenden Betrieben bilden wir in 17 Ausbildungsberufen - davon 11 in Landesfachklassen - aus. Durch eine enge Zusammenarbeit mit Ausbildungsbetrieben gelingt die optimale Verzahnung von Theorie und Praxis. Darüber hinaus können Schülerinnen und Schüler bei uns alle allgemeinbildenden Schulabschlüsse erwerben. Unser Bestreben ist es, jeden Schüler in einem angenehmen Lernklima individuell zu fördern. Hierfür stehen Funktionsräume, Werkstätten und Labore, die auf dem neusten Stand der Technik sind, zur Verfügung. So sind wir als Cisco-Networking-Akademie autorisiert, vorbereitende Kurse zum Cisco Certified Network Associate (CCNA) durchzuführen.

Duale Ausbildung
  • Biologie-, Chemielaborant/-in
  • Friseure
  • Gesundheitskaufmann/-frau
  • Sport- und Fitnesskaufmann/-frau
  • Veranstaltungskaufmann/-frau
  • Industriemechaniker/-in
  • Maschinenbaumechaniker/-in
  • Verfahrensmechaniker/-in
  • Zerspanungsmechaniker/-in
  • Fachpraktiker/-in für Zerspanungstechnik
  • Werkstoffprüfer/-in
  • Zahnmedizinische Fachangestellter/-e
  • Zahntechniker/-in
Schulische Berufsausbildung
Höhere Berufsfachschule für Automatisierungstechnik

Standort des Landesseminars für das Lehramt an beruflichen Schulen im Saarland

Wege zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur)
  • Berufliches Oberstufengymnasium
  • Metalltechnik
  • Elektrotechnik
  • Biotechnologie
  • Informations- und Kommunikationstechnik
Wege zur allgemeinen Fachhochschulreife
Fachoberschule Ingenieurwesen
  • Technik
  • Technische Informatik
  • Naturwissenschaft und Umwelttechnik
Fachoberschule Wirtschaft

Wege zum mittleren Bildungsabschluss
Berufsfachschulen
  • Gewerbeschule
  • Handelsschule
Wege zum Hauptschulabschluss
  • Berufsgrundbildungsjahr (kaufmännisch und technisch)
  • Berufsvorbereitungsjahr / Produktionsschule Werkstattschule
Angebote außerhalb des Unterrichts
  • Einführungstage mit erlebnispädagogischen Ansätzen
  • Prüfungsvorbereitungscamp FOS
  • Regelmäßige Klassen- und Lehrfahrten
  • Betriebsbesichtigungen
  • Kunstprojekte mit dem Künstler Francis Berrar
  • Schülerband
  • Schulfußballmannschaft
  • Runde Tische zum Austausch mit Ausbildungsbetrieben
  • Berufsberatung und Landesausbildungsberatung vor Ort
  • Schulpartnerschaft mit Bolivien (Palliri)
  • Jährliches Weihnachtscafé zur Unterstützung sozialer Projekte
  • Förderverein der Freunde des Berufsbildungszentrums Völklingen e. V.
Erreichbarkeit
Buslinien und Haltestellen:
180, 181, 187 - Gerhardstraße, Volksgarten
195 - Stadionstraße

Berufsbildungszentrum Saarbrücken
Sozialpflegerisches Berufsbildungszentrum

SBBZ - Sozialpflegerisches Berufsbildungszentrum Saarbrücken
Schmollerstraße 10
66111 Saarbrücken

Öffnungszeiten Sekretariat
7.45 - 14.30 Uhr

Telefon: 0681 938020
Telefax: 0681 9380216
E-Mail: verwaltung@sbbzsb.de
Web: www.sbbzsb.de
Facebook: www.facebook.com/SBBZSB

Beschreibung der Schule
Das Sozialpflegerische Berufsbildungszentrum (SBBZ) liegt in der Innenstadt von Saarbrücken und ist mit Bus und Bahn gut erreichbar. Als einziges ausschließlich sozialpflegerisches Berufsbildungszentrum im Saarland bietet das SBBZ Saarbrücken alle Voraussetzungen für die Stufen beruflicher Bildung: Berufsorientierung und Berufsvorbereitung, Berufsgrund- und Berufsfachbildung, berufliche Fort- und Weiterbildung je in den Bereichen Hauswirtschaft und Sozialpädagogik. Spezielle Funktionsräume wie eine moderne Küche und eine Lernwerkstatt, die die naturwissenschaftlich-technische Grunderfahrung erlebbar macht, tragen u. a. zu einem angenehmen Lernklima bei.
Am SBBZ können berufliche Grundbildung sowie allgemeinbildende Abschlüsse erreicht werden. Die pädagogische Arbeit ist geprägt durch die enge Verzahnung von Schule und Praxis sowie durch die Offenheit für die Kooperation mit außerschulischen Partnern.

Wege zur Berufsqualifikation
  • Hauswirtschafter/in
  • Fachpraktiker/in Hauswirtschaft
  • Staatlich anerkannte/r Kinderpfleger/in
  • Staatlich anerkannte/r Erzieher/in
Berufliche Weiterbildung
Fachschule für die Meister und Meisterinnen der Hauswirtschaft

Wege zur allgemeinen Fachhochschulreife
  • Fachoberschule Gesundheit und Soziales
  • Akademie für Erzieher und Erzieherinnen - Fachschule für Sozialpädagogik
  • Fachschule für die Meister und Meisterinnen der Hauswirtschaft
Wege zum mittleren Bildungsabschluss
  • Sozialpflegeschule
  • Berufsfachschule für Kinderpflege (unter bestimmten Voraussetzungen)
Wege zum Hauptschulabschluss
  • Berufsgrundschule Hauswirtschaft - Sozialpflege
  • Berufsvorbereitungsjahr - Produktionsschule
außerunterrichtliche Angebote
  • Schulband
  • Schüler-Lehrer-Chor
  • Soccer AG
  • Schulkinowoche
  • Lehrfahrten
  • Schulverein
Kooperationen mit
  • Kino 8 1/2
  • Theater Überzwerg
  • Papilio e. V. Augsburg
  • Landessportverband Saarland
  • Jugendkulturwerkstatt Pirmasens
  • Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse
Erreichbarkeit
Saarbahnhaltestelle Landwehrplatz

Berufsbildungszentrum Saarbrücken
Günter-Wöhe-Schulen für Wirtschaft

Günter-Wöhe-Schulen für Wirtschaft
Keplerstraße 7
66117 Saarbrücken

Öffnungszeiten Sekretariat
Mo-Fr: 8.00 - 12.00 Uhr, 12.30 - 14.30 Uhr

Telefon: 0681 92647-0
Telefax: 0681 92647-26
E-Mail: sek-fos@gws-sbr.de
E-Mail: sek-hs@gws-sbr.de
Web: www.gws-sbr.de

Beschreibung der Schule
Die Günter Wöhe Schulen für Wirtschaft vereinen unter ihrem Dach die Handelsschule und die beiden Fachoberschulen Wirtschaft und Wirtschaftsinformatik. Das Günter-Wöhe-Gymnasium wird im Bereich Oberstufengymnasien dieses Wegweisers separat vorgestellt.

Fachoberschule - Fachbereich Wirtschaft
Die Fachoberschulen vermitteln in einem zweijährigen Bildungsgang eine gehobene Allgemeinbildung, vertiefte kaufmännische Kenntnisse und Einblicke in wirtschaftliche Zusammenhänge. Aufbauend auf dem Mittleren Bildungsabschluss führt die Fachoberschule zur Fachhochschulreife. Die zentrale Abschlussprüfung der FOS findet in den Fächern Deutsch, Fremdsprache, Mathematik, Betriebswirtschaftslehre sowie Rechnungswesen statt. Die Qualifizierung im Bereich der Wirtschaftsinformatik erfolgt in nicht schriftlichen Prüfungsfächern wie Softwareanwendung und Informatik sowie Web-Programmierung oder Netzwerke (Wahlpflichtbereich Klassenstufe 12). Die Fachhochschulreife eröffnet u. a. den Weg zu einem Studium an einer Fachhochschule und verbessert die Chancen auf einen Ausbildungsplatz. In der Klassenstufe 11 arbeiten die Schülerinnen und Schüler an drei Tagen in der Woche im Rahmen eines Praktikums im Betrieb und an zwei Tagen in der Woche besuchen sie den Unterricht sowie alle zwei Wochen an einem Vormittag den so genannten Förderunterricht.

Aufnahmevoraussetzungen für zweijährige FOS Wirtschaft sowie die FOS Wirtschaft - FB Wirtschaftsinformatik
Mittlerer Bildungsabschluss oder Versetzung in die Klasse 10 eines Gymnasiums oder einer Gesamtschule sowie Praktikantenstelle für die fachpraktische Ausbildung

Aufnahmevoraussetzungen für einjährige FOS Wirtschaft (nur Klassenstufe 12)
  • Mittlerer Bildungsabschluss und eine dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung zuzuordnende abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • Mittlerer Bildungsabschluss und ein zweijähriges Praktikum in dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung oder
  • Mittlerer Bildungsabschluss und eine mindestens vierjährige hauptberufliche Tätigkeit
Schulabschluss
Fachhochschulreife

Sprachen
Englisch, Französisch, im Wahlpflichtbereich (FOS Wirtschaft) Spanisch möglich

außerunterrichtliche Angebote
Fußball, Schach, Cajon, Volleyball, Schulchor, Schulband

Handelsschule
Die Handelsschule ist eine zweijährige Berufsfachschule und umfasst die Klassenstufen 10 (Unterstufe) und 11 (Oberstufe). Sie vermitteln neben einer gehobenen Allgemeinbildung, vertieften kaufmännischen Kenntnissen und Einblicken in wirtschaftliche Zusammenhänge auch eine grundsätzliche Vorbereitung auf einen Beruf im kaufmännischen Bereich oder in der Verwaltung.

Aufnahmevoraussetzungen
Hauptschulabschluss mit Berechtigungsvermerk auf dem Zeugnis aller Schulformen:
"Der Schüler/die Schülerin ist berechtigt in die Handelsschule, Gewerbeschule oder Sozialpflegeschule überzugehen."

Prüfung
Der Schulbesuch endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung. Schriftliche Prüfungsfächer sind die Fächer Deutsch, Fremdsprache, Mathematik, Wirtschaftslehre und Betriebliches Rechnungswesen. Mit bestandener Abschlussprüfung wird der mittlere Bildungsabschluss erworben.

Sprachen
Englisch, Französisch

Schulabschluss
Mittlerer Bildungsabschluss

Wege zur allgemeinen Fachhochschulreife
Übergang in die Fachoberschule ohne speziellen Notendurschnitt möglich

Wege zur allgemeinen Hochschulreife
Übergang in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe am Günter-Wöhe-Gymnasium für Wirtschaft bei entsprechendem Notendurchschnitt möglich, der durch gezielte Fördermaßnahmen an der Handelsschule erleichtert wird.

Unterrichtszeiten: 8.00 - 14.35 Uhr

Kooperationen der Günter-Wöhe-Schulen mit namhaften Unternehmen, die z. B. in Form von Workshops Einblicke in die betriebliche Praxis gewähren oder Bewerbertraining anbieten

Erreichbarkeit
Vorstadtstraße - Fußweg ca. 3 Minuten
Roonstraße - Fußweg ca. 3 Minuten
Stengelstraße - Fußweg ca. 3 Minuten
Saarbahnhaltestelle Johanniskirche - Fußweg ca. 10 Minuten