Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Gut behütet in jedem Alter

In der heutigen Zeit ist die Vereinbarkeit von Familie/Pflege und Beruf größtenteils Angelegenheit der Frauen, obwohl die eigenständige Existenzsicherung durch Berufstätigkeit für viele Frauen mittlerweile selbstverständlich ist. Gerade deshalb ist es notwendig, alternative Möglichkeiten einer optimalen Betreuung des Nachwuchses wie Tagespflege, Kindertagesstätten, Horte, etc. anzubieten und zu fördern. Schließlich sollen sich die Kinder geborgen fühlen und die Eltern bzw. die Alleinerziehenden mit gutem Gewissen ihrem Beruf nachgehen können. Arbeitsflexibilität sowie die Vereinbarkeit von Familie/Pflege und Beruf sind wichtige Punkte, die es zu gestalten gilt. Zeitgemäße Familienpolitik muss die Vielfalt von Lebensformen und -wünschen in unserer Gesellschaft und in gleichem Maße die veränderten Rollen von Müttern und Vätern einbeziehen. Veränderte Lebenslagen von Familien bedingen daher zeitgemäße Angebote, die nachfolgend aufgeführt sind.

Betreuungsangebote für Kinder von 1 - 16 Jahren

Netzwerk Tagespflege
Hier steht Ihnen für die Vermittlung von qualifizierten Tagespflegepersonen der Verein "Eltern helfen Eltern" zur Verfügung.
Telefon: 0641/3012579
E-Mail: c.rinn@ehe-giessen.de

Kindertagesstätte "Ameise" e. V.
Betreuung von Kindern im Alter
von 1 bis 4 Jahren bzw. n. Vertrag
Öffnungszeiten:
montags - freitags: 7.30 Uhr - 16.30 Uhr
Telefon: 0641/9805332
E-Mail: Kita_ameise_ev@gmx.de

Kindertagesstätte "Finkenweg"
Betreuung von Kindern von
1 bis 10 Jahren bzw. bis zum Ende
der Grundschulzeit
Öffnungszeiten: 7.15 Uhr - 16.30 Uhr
Flexibel einsetzbare Familienkarte für Frühbetreuung und Mittagessen
Telefon: 0641/8778388

Kindertagesstätte "Schatzkiste"
Betreuung von Kindern ab 1 bis 6 Jahren
Öffnungszeiten: 7.15 Uhr - 16.30 Uhr
Flexibel einsetzbare Familienkarte für Frühbetreuung und Mittagessen
Telefon: 0641/8772729

Kindertagesstätte "Am Weinberg"
Betreuung von Kindern ab 2 bis 6 Jahren bzw. bis zum Ende der Grundschulzeit (noch bis 2016)
Öffnungszeiten: 7.15 Uhr - 16.30 Uhr
Flexibel einsetzbare Familienkarte für Frühbetreuung und Mittagessen
Telefon: 06406/72184

Kindergarten "Pfiffikus"
Betreuung von Kindern von ab 1 bis 6 Jahren
Öffnungszeiten: 7.15 Uhr - 16.30 Uhr
Flexibel einsetzbare Familienkarte für Frühbetreuung und Mittagessen
Telefon: 06406/72176

Kindertagesstätte " Mäusenest"
Betreuung von Kindern von 1 bis 10 Jahren bzw. bis zum Ende der Grundschulzeit
Öffnungszeiten: 7.15 Uhr - 16.30 Uhr
Flexibel einsetzbare Familienkarte für Frühbetreuung und Mittagessen
Telefon: 0641/84882

Waldkindergarten
Angebot: Für Betreuung von Kindern von 2,5 bis 6 Jahren
Öffnungszeiten: 7.30 Uhr - 14.00 Uhr
Telefon: 0641/84882 oder 0170/7994897
Ausführliche Informationen zu den Kindertagesstätten finden Sie auch auf der Homepage: www.wettenberg.de, Rubrik: Familie

Schülerbetreuung an der Grundschule Krofdorf- Gleiberg e.V.
Öffnungszeiten:
montags - freitags: 7.15 Uhr - 14.00 Uhr (Unterrichtszeiten ausgenommen),
Mo. bis 16.30 Uhr mit Ferienbetreuung
Telefon: 0641/86569

Schülerbetreuung "Die Wilde 13 e.V."
Öffnungszeiten:
montags u. donnerstags: 11.30 Uhr - 15.00 Uhr,
dienstags, mittwochs und freitags 11.30 - 14.00 Uhr und flexibel
n. V., mit Ferienbetreuung
Telefon: 0641/9719317

Schülerbetreuung "Räuberhöhle" Krofdorf 2005 e.V.
Öffnungszeiten:
montags - freitags: nach Schulschluss - 15.00 Uhr,
flexibel in den Schulferien und an schulfreien Tagen von 8.00 - 15.00 Uhr
Telefon: 0641/9845958

Schülerbetreuung "Hoppetosse"e. V."
Öffnungszeiten:
montags - freitags: 11.30 Uhr - 15.00 Uhr,
flexibel in den Schulferien und an schulfreien Tagen von 9.00 - 14.00 Uhr
Telefon: 0175/9250085

Grundschule Wißmar
Pädagogische Mittagsversorgung Modell 1
bis 15.00 Uhr, Modell 2 bis 16.30 Uhr, zeitweise Ferienbetreuung
Telefon: 06406/2666

Grundschule Launsbach
Pädagogische Mittagsbetreuung von
Di. - Do. bis 14.30 Uhr im Verzahnungsprojekt mit der Kindertagesstätte Mäusenest
Telefon: 0641/82121

Schülerbetreuung an der Grundschule Launsbach e.V.
Angebot der Ferienbetreuung gilt für alle Grundschulkinder
Öffnungszeiten:
montags und freitags: 11.30 Uhr - 14.30 Uhr
Telefon: 0641/8773413 (vormittags)

Gesamtschule Gleiberger Land
(ab 5. - 10. Klasse)
Zusätzliches Angebot der Mittagsversorgung (zertifiziert) und Hausaufgabenbetreuung von 13.00 - 15.15 Uhr in Verbindung mit verlässlicher 6. Unterrichtsstunde und offener Anfang ab 7.30 Uhr.
Telefon: 0641/82101

Weitere Betreuungsangebote

Tagespflege
Die Tagespflege als Baustein im Versorgungssystem älterer Menschen wird vom Gesetzgeber und den Pflegekassen als besonders förderungswürdig angesehen. Denn sie bietet den Menschen, die auf Hilfe und Pflege angewiesen sind, entsprechende Unterstützung und Förderung in ihrer selbständigen Lebensführung. Auf diese Weise können sie ihre eigene Häuslichkeit aufrechterhalten, wie sie es sich wünschen. Gleichzeitig entlastet die Tagespflege die Angehörigen der Hilfebedürftigen, sodass diese ihren eigenen (beruflichen) Verpflichtungen weiterhin nachkommen können.
Aufgrund dieses besonders wertvollen und zukunftweisenden Angebotes sind die Leistungen bei Inanspruchnahme der Tagespflege ab dem 01.01.2015 noch einmal erheblich verbessert worden. Nun können die Leistungsberechtigten die Tagespflege bis zu dem Höchstbetrag der jeweiligen Pflegestufe wahrnehmen und sogar zusätzlich das ihnen zustehende Pflegegeld in voller Höhe beziehen. Sie können also die jeweils festgesetzten Leistungen der Pflegekasse doppelt ausschöpfen.
Eine weitere Neuerung seit dem 01.01.2015 ist, dass die Leistungsberechtigten die häusliche Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst und zusätzlich die Tagespflege bis zu dem Höchstbetrag der jeweiligen Pflegestufe in Anspruch nehmen können. Also auch in dieser Kombination von häuslicher- und Tagespflege stehen die Mittel zweifach zur Verfügung.
Auch die Mittel für Verhinderungspflege (bei Urlaub und Verhinderung der pflegenden Angehörigen) können für Besuchstage in der Tagespflegeeinrichtung eingesetzt werden. Das gilt nun auch für demenziell erkrankte Menschen ohne Pflegestufe. Eine Erstattung der Aufwendungen erfolgt für max. 6 Wochen pro Jahr. Informationen erhalten Sie bei Ihrer Pflegekasse oder auch bei der Geragogischen Beratungsstelle in Biebertal.
Telefon: 06409/3045 oder 06409/7064
Homepage: www.biebertal.de

Pflegeeinrichtung
Sie haben Anspruch auf Pflege in einer stationären Pflegeeinrichtung, wenn häusliche oder teilstationäre Pflege nicht mehr möglich ist oder unter Berücksichtigung der individuellen Lebensumstände nicht mehr durchführbar ist. Die Pflegeversicherung trägt die Kosten der allgemeinen Pflegeleistungen, die Höhe richtet sich nach der Pflegestufe. Kosten der Unterkunft und Verpflegung sind von dem Pflegebedürftigen selbst zu tragen. Pflegeeinrichtungen in Wettenberg sind nachfolgend aufgeführt.

Seniorenzentrum Gleiberger Land
95 Betten, 6 bis 10 Kurzzeitpflegeplätze
Telefon: 0641/9699690
oder 0170/4834662
E-Mail: info@seniorenzentrum-gleibergerland.de
Homepage: www.seniorenzentrum-gleibergerland.de

Kleeblatt Pflegeheim Wißmar
45 vollstationäre und bis zu 6 Tagespflegeplätze
Telefon: 06406/915811
E-Mail: wissmar@awo-lollar.de

Allgemeine Informationen zur Betreuung

Pflegegeld
Pflegegeld wird an Menschen gezahlt, welche in der häuslichen Umgebung oder in einem Heim gepflegt werden. Die Höhe ist abhängig vom Grad der Pflegebedürftigkeit, derzeit Stufen 1 bis 3 (ab 2017 geplante Stufen 1 bis 5, aber keine Verschlechterung zur derzeitigen Einstufung). Der Antrag ist bei der zuständigen Krankenkasse zu stellen. Es besteht ein Wahlrecht des Pflegebedürftigen zwischen Geld- und Pflegesachleistungen. Auch die Pflegeeinrichtung kann frei gewählt werden.
Wann liegt eine Pflegebedürftigkeit vor?
Es muss ein regelmäßiger, täglicher Hilfebedarf vorliegen, der wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Krankheit oder Behinderung besteht. Der Hilfebedarf muss auf Dauer, voraussichtlich für mindestens 6 Monate bestehen und sich auf bestimmte Verrichtungen (Körperpflege, Bereich Ernährung, Bereich Mobilität und im Bereich der hauswirtschaftlichen Versorgung) beziehen. Die Begutachtung erfolgt durch den Medizinischen Dienst (MDK). Bei Privatversicherten gibt es ebenfalls eine Begutachtung nach identischen Richtlinien.

Zusätzliche Betreuungsleistungen
Pflegeversicherte, die in ihren Alltagskompetenzen erheblich eingeschränkt sind, z. B. bei demenzbedingten Ausfällen, geistiger Behinderung oder psychischer Erkrankungen, können dafür zusätzliche Betreuungsleistungen erhalten. In Abhängigkeit des Schweregrades der Fähigkeitsstörungen kann bis zu 100,- € Grundbetrag oder ein erhöhter Betrag bis zu 200,- € monatlich gezahlt werden. Anspruchsberechtigt sind auch Betreuungsbedürftige, die noch keine Pflegestufe (Pflegestufe 0) haben. Die Bezeichnung Pflegestufe 0 wird umgangssprachlich für alle Personen verwendet, die zwar eine gewisse pflegerische Unterstützung benötigen, jedoch nicht oder noch nicht unter die Kriterien der Pflegestufe 1 fallen. Theoretisch liegt eine Pflegestufe 0 dann vor, wenn die Gutachter des MDK bei ihrer Begutachtung einen Hilfebedarf von weniger als 45 Minuten Grundpflege täglich feststellen.