Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Trinkwasserversorgung

Die Gemeinde Waldfeucht betreibt an der Kreisstraße 5 zwischen Waldfeucht und Haaren seit 1955 ein Wasserwerk.
Aus drei Brunnen werden aus einer Tiefe von 60 m bzw. 130 rund 600.000 m³ Trinkwasser pro Jahr (das sind rund 69.000 Liter pro Stunde) gefördert, mit dem das Gebiet der Gemeinde Waldfeucht, ein Teil der Ortschaft Vinn (Stadt Heinsberg) sowie einige grenznahe Gebiete der niederländischen Nachbargemeinde Echt versorgt werden. Das Rohrnetz hat eine Gesamtlänge von ca. 72 km. Wegen der guten Qualität des geförderten Trinkwassers kann auf eine aufwendige Behandlung (z. B. Chlorung) verzichtet werden. Lediglich die in tieferen Bodenschichten vorkommenden Eisen- und Manganstoffe werden ausgefiltert.